„Aufschlag Halle“ rückt näher

Rund 21.000 Einwohner hat die kleine Kreisstadt 15 Kilometer westlich von Bielefeld. Wenn dieses Plakat mit der Ankündigung der „Gerry Weber Open“ überall in dem Städtchen mit den vielen Linden an den Straßenrändern auftaucht, schaut die Tenniswelt nach Halle in Ostwestfalen. 1991 startete das vom Modeunternehmer Gerhard Weber initiierte heute weltbekannte Turnier auf Sand und war mit 25.000 $ dotiert. Die heutige Preissumme des einzigen deutschen ATP-Turniers auf Rasen im 1993 eingeweihten Multifunktionsstadion nähert sich unaufhaltsam der 1 Million $-Marke.

Die Besucher des Turniers zählen in die Tausende und nicht wenige nutzen den Aufenthalt in Halle, sich die hübsche Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern rund um den Kirchplatz mit der 1246 erstmals urkundlich erwähnten St. Johanneskirche anzuschauen.

Halle war von 1816 bis 1974 Kreisstadt. Deshalb spricht man noch heute vom „Altkreis Halle“, dem Steinhagen, Borgholzhausen, Versmold und Werther angehörten. Verwinkelt geht es zu in der Haller Altstadt.

Ein Gedanke zu &8222;„Aufschlag Halle“ rückt näher&8220;

  1. Ich habe für dieses Jahr auch endlich günstige Karten für das Gerry Weber Open bekommen. Da ich aus dem schönen Ruhrgebiet komme, werde ich einige Tage in Halle verbringen. Ich bin schon gespannt auf das ‚verschlafene‘ Halle und seine Sehenswürdigkeiten. Wie ich hörte soll die Kirchringbebauung wunderschön sein 🙂 Ich freue mich auf den Besuch in Ostwestfalen!

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.