Eckart Enkemann – Afrika liegt ihm am Herzen

„Unruhestand“ ist ein geflügeltes Wort, aber auf kaum jemanden mag dieser Begriff so sehr zutreffen wie auf Eckart Enkemann.

Bis in die 1990er Jahre als Textiltechniker für die ehemalige Firma Florex in Steinhagen tätig, führte ihn sein Beruf des öfteren nach Nairobi, Kenia. Er schaute genau hin und sah die dramatische Situation in den Slums. Der Same für seine heutige tatkräftige Hilfe wurde gesät.

Seit 2005 ist Eckart Enkemann Mitglied im Bürgerkomitee für Entwicklungs-zusammenarbeit Steinhagen. Unermüdlich knüpft er von dort aus persönliche Kontakte zu Spendern und Förderern.

Eckart Enkemann: „Die Spendengelder kommen den Projekten ohne Verluste zu Gute. Wir legen großen Wert auf persönlichen Kontakte mit den Projektleitern vor Ort. Erst in diesem Jahr (2009) konnte ich diese zusammen mit meiner Enkeltochter vertiefen. Natürlich bezahlen wir die Reisen und Aufenthalte aus eigener Tasche. Wenn wir die Fördergelder nicht persönlich überbringen können, beauftragen wir andere Personen unseres Vertrauens damit.“

Diese Projekte sind Enkemann besonders wichtig:

Das Kibagare Good News Centre versorgt ca. 950 Kinder mit Essen und Kleidung, mit Schutz, medizinischer Versorgung und mit einer umfassenden schulischen Ausbildung und Erziehung.

Mother of Merci (MMC) bietet Straßenkinder aus den Slums Sicherheit und eine Grundversorgung an drei Standorten, damit auch sie im späteren Leben bestehen können.

Die St. Joan Ark Pre- and Primary School, ist eine dreiklassige Zwergschule mit zur Zeit 30 Kindern, ebenfalls in einem Slum Gebiet Nairobis.

Eckart Enkemann mit "seinen" Kindern

Am Herzen liegen ihm auch Kinder, die der Unterstützung durch Patenschaften bedürfen:

Schon 25 Euro monatlich sorgen für Ernährung, Ausbildung und Zukunft eines solchen Kindes. Im Gegensatz zu den großen Organisationen, die einen erheblichen Verwaltungsaufwand betreiben, kommen diese 25 Euro eins zu eins beim Kind an. Sollten Sie Interesse an einer Patenschaft haben, wenden Sie sich bitte direkt an Eckart Enkemann.

Aber nicht nur Afrika liegt ihm am Herzen, sondern auch seine ostwestfälische Heimat. Amshausen ist sein Zuhause und dort ist er engagiert im Heimatverein, wo er lange Jahre als Vorsitzender fungierte. Seitdem hat der Verein seine Mitgliederzahl verdreifacht. Sie ist von rund 100 auf 300 Mitglieder gestiegen. Der Heimatverein Amshausen spielt heute eine wichtige Rolle im kulturellen Leben der Gemeinde Steinhagen.

Eine weitere Leidenschaft von Eckart Enkemann ist das Singen im Chor. Seit 1965 ist er Mitglied im Männerchor Amshausen.

Für seinen unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz in Entwicklungshilfe und Heimatpflege wurde Eckart Enkemann im März 2010 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Landrat Sven-Georg Adenauer hielt die Laudatio, die das Leben und Werk Eckart Enkemanns angemessen wiedergibt.

Kontakt:
Eckart Enkemann  Tel. 05204/2194  Mail: E.Enkemann@t-online.de

Ein Gedanke zu &8222;Eckart Enkemann – Afrika liegt ihm am Herzen&8220;

  1. Ganz toll und super gemacht. Alle Achtung!!! und vielen Dank

    2 Zahlen sollten geändert werden:
    – „…Zwergschule mit zur Zeit ca.30 Kindern…“
    – „Schon 25 € monatlich sorgen….“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.