Beach. Rock. Senne

Rockt die Senne den Beach?

Gleich an zwei Tagen wird im Bielefelder Süden gerockt: Freitag, 1. Juli, treten im Forum des Schulzentrums Senne (Klashofstraße 79) ab 18.45 Uhr (Einlass 18 Uhr) die vier Gewinner der Contests (Dead Horizon, No Decision, All Days Escalate und Crimson Tree) sowie die Bands Spellbreaker, Kwalität und Mir zur Feier auf (Eintritt: 5 Euro / ermäßigt: 4 Euro).

Am Samstag, 2. Juli, rocken folgende Musikgruppen im Senner Waldbad (Am Waldbad 74) ab 13.45 Uhr (Einlass 13 Uhr) auf zwei Bühnen das Publikum:
Xandria, Montreal, Eddie`s Revenge, Mr. Anderson, Mollycoddle Monkey-wrenches, Shortcut, Dreadnut Inc.,  Mad Mission Crew, Gone Astray, Eskimo Callboy, (zwei der vier Contestbands vom Freitag, die nach Publikumsentscheid am Freitag bestimmt werden.)

Für Kinder gibt es am Nachmittag ein Spiel- und Spaßprogramm, die Mobile Jugendarbeit Süd betreut eine Chill-Out-Area mit Kicker und Slush-Eis. Schwimmen ist möglich. Veranstalter von „Rock on the Beach“ sind: Kulturkreis Senne e. V., BBF-Bielefelder Bäder u. Freizeit GmbH mit Unterstützung der Bielefelder Volksbank, Radio Bielefeld, dem Bielefelder Jugendring e. V., 4you Sportjugend Bielefeld und dem Jugendamt Bielefeld.

Einsatzbusse werden halbstündlich von 21.30 bis 0.30 Uhr bis zur Wendeschleife der Stadtbahnlinie 1 eingesetzt. Der Eintritt für beide Tage mit Kombiticket beträgt 10 Euro (ermäßigt 8 Euro), im Vorverkauf 8 Euro (ermäßigt 6 Euro).
Kinder bis 10 Jahre frei. Vorverkauf in allen Filialen der Bielefelder Volksbank.(Pressemeldung der Stadt Bielefeld)

Living in OWL ist gespannt, ob die Senne den Strand so rocken kann wie das z.B. Sylt macht.

Ein Gedanke zu &8222;Beach. Rock. Senne&8220;

  1. Nichts gegen Senne. Aber in Konkurrenz zu Westerland und den Strandkilometern auf Sylt in Konkurrenz treten zu wollen – das packen die Teutowälder niemals.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.