Mehr erfahren über Bielefelds Altstadt

Altes Bielefeld: Crüwellhaus am Alten Markt und der Waldhof

Die  Stadt Bielefeld gehört sicher zu den am meisten verkannten Städten Deutschlands. Was weiß „Otto Normaldeutscher“ schon über das Oberzentrum Ostwestfalen-Lippes? Sehr wenig. Welch architektonische Pretiosen Bielefeld zu bieten hat, möchte man jetzt ein klein wenig mehr zeigen. Schon an diesem Sonntag, den 17. Juli, startet um 11.00 Uhr an der Kasse des Historischen Museums, Ravensberger Park 2, ein Stadtspaziergang in die Bielefelder Altstadt. Wer mag, bummelt mit. Bielefeld wird auch heute noch von den mittelalterlichen Kirchen und den Giebeln der steinernen Kaufmannshäuser aus Renaissance und Barock geprägt. Anhand der Baudenkmäler wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern deutlich gemacht, wie die Menschen zu dieser Zeit in Bielefeld lebten. Wenig bekannt ist die Tatsache, dass die Niedernstraße über Jahrzehnte die Bielefelder Kinomeile war. Die Führung führt daher auch zu den Stätten, an denen die Wiege der „Lichtbildkunst“ in der Teutostadt stand. Der Stadtspaziergang dauert etwa zwei Stunden und kostet fünf Euro.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.