Schmetterlingsflieder (Sommerflieder)

Unser Gartenexperte Jürgen Hahn

Ja, Sie lesen richtig! Auch Schmetterlingsflieder gehört in einen weißen Garten. Denn es gibt ihn nicht nur – wie die meisten glauben – in lila, sondern auch in weiß mit feinen gelblichen Tupfen in der Blüte.

Admiral auf Sommerflieder

Pflanzenname lateinisch: Buddleja davidii
Pflanzenfamilie: Braunwurzgewächs
Blüte: bis zu 30 cm lange Rispen, zahlreiche duftende Blüten
Blütezeit: Juli bis September
Boden: kalkhaltig und durchlässig wird bevorzugt
Krankheiten: sehr widerstandsfähig
Kübelbepflanzung: bedingt geeignet
Pflege: ausreichend Wasser, aber keine Staunässe
Schädlige: sehr unempfindlich
Schnitt: jährlicher kräftiger Rückschnitt im Frühjahr
Standort: sonnig
Vermehrung: Stecklinge oder Aussaat, versamt sich leicht
Winterhärte: mäßig, kann im Winter zurückfrieren
Wuchshöhe: bis 3m hoch

Tagpfauenauge

Reichblühender Strauch, den man durch den Rückschnitt in Form und Blüte beeinflussen kann. Während der Blüte lockt er durch seinen intensiven Duft viele Insekten an. Schmetterlinge lassen sich in einer Vielzahl auf den Blüten nieder und können gut beobachtet werden. Nach der Blüte reift eine große Menge an Samen heran. Da die einzelnen Samen sehr leicht sind, werden sie durch Wind oder durch Vögel in großem Umkreis verbreitet. Wer das verhindern möchte, sollte die Samenstände frühzeitig abschneiden. Allerdings dienen die Samen einigen Vogelarten im Winter als Futterquelle.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.