„Schräges“ Zweischlingen

Das "schräge" Zweischlingen an der B 68

Oh, ist das Zweischlingen „schräg“. Dabei ist die Perspektive durchaus gewollt. Natürlich können Sie gleich auf die Homepage der Lokalität/Kabarett/der schrägen Auftritte wunderbarer Kabarettisten/Kleinkünstler/Lebenskünstler  gehen und sich die 16 Bilder des engagierten Teams anschauen, die vor und hinter den Kulissen die Strippen ziehen.

Was das Zweischlingen oberhalb Quelle ist bzw. mal war, hatten wir schon oft erklärt. Hat was mit Wegezoll zu tun, den man in den „Schlingen“ abkassierte. Aber das kann man im Internet nachlesen.

Im „Schlingen“ gibt es aber auch Musik, kann man Disco erleben, geht tanzen. Das Programm ist vielfältigst. Buchstäblich für jeden etwas.

So, Jetzt lesen Sie aber bitte alles nach. Vor allem das Programm. Hier geht es zur „Zweischlingigen“ Homepage.

Pfirsiche in OWL

Pfirsiche in OWL

Der Ort, wo diese Pfirsiche wunderbar heranreifen liegt ziemlich mitten in Ostwestfalen-Lippe. Womit das sich hartnäckig aus römischer Zeit bis heute erhaltene Vorurteil von den „dunklen, dusteren Wäldern“ locker widerlegt wäre. Von wegen, Germanen kennen nichts von den schönen, leckeren, saftigen Dingen des Lebens. Vielleicht wachsen ja sogar nahe dem Kolossaldenkmal von Hermann, dem Varusbesieger , Zitronen, von denen Goethe in Italien so schwärmte?

Weißer Garten – Phlox

Unser Gartenexperte Jürgen Hahn

„Ein Garten ohne Phlox ist nicht nur ein bloßer Irrtum, sondern eine Versündigung gegen den Sommer“ – diese Aussage stammt vom Staudenzüchter Karl Foerster. Der Phlox gehörte schon zu Großmutters Zeit in jeden Bauerngarten. Heutzutage wird er in vielen Farbvarianten angeboten. Wir stellen die weiße Sorte vor:

Phlox mit Morgentau

Pflanzenname lateinisch: Phlox Paniculata
Pflanzenfamilie: Polemoniaceae (Sperrkrautgewächse)
Blüte: stieltellerförmig, Rispen
Blütezeit: Juli bis September
Boden: mäßig sauer bis mäßig kalkhaltig, nährstoffreich
Krankheiten: je nach Pflege, Standort- und Witterungsbedingungen sind alte Sorten
anfällig für Mehltau und Blattflecken (robuste Sorten pflanzen).
Kübelbepflanzung: geeignet
Pflege: nicht austrocknen lassen
Schädlige: Stängel-Älchen
Schnitt: Nach der Blüte oder im zeitigen Frühjahr handhoch zurückschneiden
Standort: bevorzugt volle Sonne, verträgt aber auch Halbschatten
Vermehrung: Wurzelteilung oder Schnittlinge von herausragenden Wurzeln
Winterhärte: gut
Wuchshöhe: 70-100 cm

Phlox im weißen Garten

In Gruppen gepflanzt kann er durch seine Blütenfülle prächtige Farbinseln bilden, die nicht nur die Augen, sondern auch noch die Nase durch einen herrlichen Duft erfreuen. Mit den auf dem Markt angebotenen Sorten kann der Gartengenießer vom Frühjahr bis in den Herbst hinein auf einer Blüten- und Duftwolke schweben.

Phlox wurde übrigens zur Staude des Jahres 2006 gekürt.

Nun pressen sie die Äpfel wieder

Apfelsaftsaison

Gut, eine „Aebbelwoi-Region“ im Sinne der Frankfurter Auslegung des „Stöffsche“ und der „Bembelscher“ sind wir hier nicht. Aber viele Streuobstwiesen mit „klaane saure Krotze“ (kleine saure Äpfel), am Straßenrand stehenden Apfelbäumen und viel Apfel in Privatgärten haben wir hier auch. Auf die Mostereien rollen sie jetzt zu Wagen um Wagen. Kofferraum um Kofferraum. Und liefern ab. In Leopoldshöhe- Helpup ist es die Mosterei Wernicke, die bereits in dritter Generation keltert. Von Heinrich Barteldrees aus Halle ist der Satz überliefert:

„Wui brukt de Appel doch nich vokormen loten, de mott man doch utpressen kürnen!“

Auch hier steht die dritte Generation mit Joachim und Simone Barteldrees an der Presse im Lotskampweg 12, Halle.

Aber mit „Handkäs mit Mussik“ haben wir es hier auch eher nicht so. Mit Worscht schon eher.

Sie laufen im Namen Böckstiegels

Böckstiegel-Lauf

Hier oben, wo das Restaurant „Peter auf´m Berge“ den Scheitelpunkt der Bergstraße zwischen Steinhagen und dem Bielefeldschen Hoberge-Uerentrup einerseits und dem ebenfalls Bielefeldschen Dornberg-Kirchdornberg-Deppendorf-Werther markiert, startet am 1. Oktober auf dem Parkplatz gegenüber wieder der Böckstiegel-Lauf. Wie stets ehrt man damit den größten Sohn der kleinen Stadt Werther, den Maler und Bildhauer  Peter-August Böckstiegel.  Informationen zum 8. Böckstiegel-Lauf gibt es hier.

Niemöllers Mühle

Niemöllers Mühle Mühlenteich

Verwunschen sieht er aus, der Teich gegenüber Niemöllers Mühle im Bielefelder Ortsteil Quelle. Die Enten ziehen unbeirrt ihre Kreise.

Entenübungen

Ein riesiger alter Mühlstein lehnt an der Wand der Mühle. Wie viel Korn mag wohl mit ihm gemahlen worden sein?

Alter Mühlstein an Niemöllers Mühle

1535 erstmals urkundlich gewähnt, ist es die letzte, noch funktionsfähige Wassermühle des Oberzentrums. In diesem Jahr ist sie im September und Oktober noch  einmal geöffnet. Das kleine Café lädt zu frischem Kuchen ein, das im Jahr 2000 angebauten Backhaus gebacken wird.

Die Homepage der Mühle mit weiteren Informationen findet man hier.