Nun pressen sie die Äpfel wieder

Apfelsaftsaison

Gut, eine „Aebbelwoi-Region“ im Sinne der Frankfurter Auslegung des „Stöffsche“ und der „Bembelscher“ sind wir hier nicht. Aber viele Streuobstwiesen mit „klaane saure Krotze“ (kleine saure Äpfel), am Straßenrand stehenden Apfelbäumen und viel Apfel in Privatgärten haben wir hier auch. Auf die Mostereien rollen sie jetzt zu Wagen um Wagen. Kofferraum um Kofferraum. Und liefern ab. In Leopoldshöhe- Helpup ist es die Mosterei Wernicke, die bereits in dritter Generation keltert. Von Heinrich Barteldrees aus Halle ist der Satz überliefert:

„Wui brukt de Appel doch nich vokormen loten, de mott man doch utpressen kürnen!“

Auch hier steht die dritte Generation mit Joachim und Simone Barteldrees an der Presse im Lotskampweg 12, Halle.

Aber mit „Handkäs mit Mussik“ haben wir es hier auch eher nicht so. Mit Worscht schon eher.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.