Kürbissuppe

Sie darf in dieser Jahreszeit nicht fehlen: die Kürbissuppe.

Hokkaido Kürbis, jetzt überall erhältlich

Und hier das Rezept für 4 Personen:

1 Hokkaido-Kürbis halbieren, entkernen und in Würfel schneiden. Schälen nicht nötig.

Kürbiswürfel

3 mittelgroße Kartoffeln schälen und ebenfalls würfeln. Zusammen mit den Kürbiswürfeln, Wasser und 3 Teelöffeln Instant-Gemüsebrühe-Pulver in einen Topf geben und zum Kochen bringen. So lange köcheln lassen, bis Kartoffeln und Kürbiswürfel weich sind. Das dauert ca. 20 Minuten.

Den Topf vom Herd nehmen und Kartoffeln und Kürbiswürfel mit einem Pürierstab so lange pürieren, bis eine sämige Masse entsteht. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und mit Zitronensaft abschmecken.

250 g Hackfleisch mit einer gewürfelten Zwiebel krümelig braten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Zum Schluss die Kürbissuppe auf einem Teller mit dem gebratenen Hackfleisch, ein wenig Cremefine und einigen Mandelblättchen anrichten und mit einem Stück Baguette servieren.

Die fertige Kürbissuppe

Guten Appetit!

Ein Gedanke zu &8222;Kürbissuppe&8220;

  1. An Kürbis hatte ich eher süßsaure Kindheitserinnerungen. Ich mochte die großen Dinger einfach nicht. Aber das sieht nicht nur gut aus sondern schmeckt wohl auch anders.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.