Zieht Droste Berliner Buletten vor?

Zieht der Herforder Wiglaf Droste Berliner Buletten vor?

1961 kam er in Herford zur Welt und wurde zu einer der schärfsten schrift- stellernden Zungen,  die Deutschland heute hat. Leider ist dieses  – heute Berliner – Kind Ostwestfalen-Lippes zu selten in unserer Region, um aus seinen Büchern „z.B. Auf sie mit Idyll“ vorzutragen. Da bleibt uns ja nur das genüßliche Blättern in Stevan Pauls wunderschönem Food-Blog „NutriCulinary„. Der hat da nämlich mal über eine Lesung in Hamburg geschrieben, als „der Droste“  in bester ostwestfälischer Satirik über die „Bionade-Biedermeister“ aus seinem Buch vortrug. Bionade gehört bekanntlich zum Bielefelder Food/Seefahrt/Bier/Hotel/Sekt-usw.-Riesen Dr. Oetker. Da hätten die Leute längs des Ostwestfalen-Dammes durchaus heftig was zu Lachen gehabt.  Der Wiglaf, der Droste, legt aber Wert darauf, nicht verwandt und verschwägert mit der münsterländischen Dichterin Annette von Droste-Hülshoff zu sein. Obwohl man das ja in Ostwestfalen-Lippe nicht immer so genau weiß. Bei dem geballten Schelmentum hier mit seiner Comedian-Dichte.
Ergänzung: Also, der Droste ist ja einer. Liest der doch glatt Samstagabend ab 19.30 Uhr mit Harry Rowohlt (Lindenstraße. Dämmerts?) , ab 19.30 Uhr auf dem Kulturgut Haus Nottbeck, bei Oelde, „Nottbeck City Limits # 1“. Na gut. Ist aber nicht Ostwestfalen-Lippe sondern Münsterland.

Blog per E-Mail folgen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten. Es gelten die Datenschutzbestimmungen.

Aktuelle Artikel

Menü schließen