Nordpark Bielefeld

Ein Regentag in Ostwestfalen-Lippe

Es regnet. Temperatur: um 14 Grad. Mit Schirm in der Hand und Windböen zu fotografieren ist keine lustige Angelegenheit. Jöllenbecker Straße rechts rein in die Bündener Straße. Schauen wir doch mal was im Bielefelder Nordpark-Center unter festem Dach so abgeht. Sichtlich optisch in die Jahre gekommen, allerdings nicht sehr viel.

Nordparkcenter Bielefeld

Wie man „hintenrum“ hört, planen das EDEKA-Center und das Fitness-Studio „Outfit“ den Auszug. Was dann bleibt, ist den Weg dann wert, wenn man an den Nordpark hinter dem Center denkt. Selbst bei fallenden Blättern ist er immer noch ein grünes Schmuckstück.

Das historische Café im Nordpark

Historische Rosen, alte große Bäume, deren Tafeln erklären, um was es sich botanisch handelt und insbesondere jetzt noch in Blüte stehende Dahlien machen den Park zu einem der schönsten des Oberzentrums. Das Cafe´(es heißt, es sei der Bau eines Schinkel-Schülers von 1830) hat im Sommer einen modernen Anbau bekommen.

Ruhe an den Tischtennisplatten

Wenn da nicht die laubbedeckten Tischtennisplatten „Herbst“ signalisierten: Ein  wenig Sonne, der Nordpark würde noch einmal aufleuchten und zu einem Rund- gang einladen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.