Den Garten winterfest machen

Unser Gartenexperte Jürgen Hahn

Auch wenn zurzeit die Sonne darüber hinwegtäuscht: die kalte Jahreszeit steht vor der Tür. Für den Gartenbesitzer gibt es jetzt noch einiges zu tun, um den Garten auf den Winter vorzubereiten.
Alle nicht winterfesten Knollen, wie Begonien, Gladiolen oder Dahlien werden jetzt ausgegraben und überwintern im Keller. Zwiebeln von Frühblühern wie Schneeglöckchen, Krokus oder Narzisse können noch bis zum ersten Frost gepflanzt werden.
Die Kronen der Hochstammrosen werden mit Jute, Sackleinen oder Vlies ummantelt, um sie vor Frost zu schützen. Folie ist dafür nicht geeignet. Um die Beetrosen herum wird Erde und Kompost angehäuft. Kübel mit winterharten Pflanzen hüllt man in Noppenfolie.
Sobald die Bäume ihr Laub verloren haben, ist der ideale Zeitpunkt, um abgestorbene Äste und Zweige zurückzuschneiden. Bei Gehölzen sollte man allerdings mit dem Zurückschneiden bis zum Ende des Winters warten, damit kein Frost in das Holz eindringt und es schädigen kann.
Obstbäume – besonders Apfelbäume – erhalten Leimringe. Sie schützen Blutläusen und  Frostspannerweibchen. Immer häufiger sieht man auch reflektierende weiße Kalk- anstriche. Sie beugen Rissen im Stamm vor, die bei starken Temperaturschwankungen – in der Nacht Frost, am  Tag Sonnenschein am Tag – auftreten können.
Noch frisch gepflanzte Stauden, junge Herbstanemonen, Sommerflieder und andere empfindliche Pflanzen brauchen bei vermehrt auftretenden Nachtfrösten Schutz. Das macht man am besten mit Laub und Fichtenreisig. Gute Dienste leisten aber auch Vlies und Filzmatten. Besonders mediterrane Gehölze brauchen einen Winterschutz, wie die vergangenen drei frostreichen Jahre gezeigt haben. Viele Junggehölze sind sehr frostempfindlich und werden erst mit zunehmendem Alter robust.
Doch nicht nur die Pflanzen brauchen Schutz vor der klirrenden Kälte. Sämtliche Wasserleitungen, die nach draußen führen, müssen abgedreht werden, damit die Leitung nicht platzt. Nicht vergessen, aus Regentonnen und – falls vorhanden – Springbrunnen unbedingt das Wasser abzulassen.
Gegenlicht und Raureif: Stimmungsvolle Fotos garantiert

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen