Haller Impressionen

Das alte Postamt in Halle/Westfalen
Immer noch eindrucksvoll auf der Bahnhofstraße in Halle: Das alte Postamt Halle/Westf.

Friedrich von Saher                                                                                                                  Postmeister
Halle
geb. 30. April 1835
gest. 8. August 1892

steht auf dem verwitterten Grabstein mit dem mächtigen Kreuz, das auf dem alten Friedhof der ehemaligen Kreisstadt Halle dem früheren Arbeitsplatz des Postmeisters aus dem 19. Jahrhundert schräg gegenüberliegt.
Der Grabstein des Postmeisters

Die Zeit der kleinen ehemaligen Kreisstadt (Altkreis Halle mit Borgholzhausen, Werther,  Versmold und Steinhagen) hat auch die Stadt rund um die Bahnhofstraße gewandelt. Das alte Postamt ist renoviert, die Kreissparkasse hat ihren Sitz nach modernen Gesichts- punkten umgebaut. Schräg gegenüber ist aus einem ehemaligen Modelädchen ein „Gerry Weber„-Shop geworden. Der große Mode-Arbeitgeber hat hier nicht nur mit den „Gerry Weber Open“ in der Tennisarena und dem Event-Center viele Spuren hinterlassen.
Gerry Weber Shop. Schräg ggenüber die Kreissparkasse
In Halle/Westfalen trifft man an jeder Ecke auf "Gerry Weber"

Der Alte Friedhof ist heute eine Art Gedächtnis- und Besinnungsstätte mitten im Ort. Besonders anläßlich der „Bachtage“, dem Klassik-Festival Ostwestfalen-Lippes.
Skulpturen drehen sich im Wind auf dem Alten Friedhof in Halle

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen