Es knallt lauter als jemals zuvor

Noch mehr Schwarzpulver. Noch lauter. Silvester 2011

Was die Verantwortlichen in Brüssel, Berlin usw. umtreibt, wissen wir nicht. Silvester in Deutschland wird dieses Jahr lauter denn je. Die Politiker haben dafür gesorgt, daß Silvester 2011 bunter und auch gefährlicher abläuft als in allen Jahren zuvor.  Wie das kommt? Nach EU-Richtlinie 2007/23/EG darf die Netto-Menge an Explosivstoff statt wie bisher 200 Gramm nun bis zu 500 Gramm betragen. Somit eine Verdopplung der Feuerkraft. Die neue Regelung, die bereits 2007 verabschiedet wurde, ist seit Mitte 2010 in Kraft. Die schweren Böller dürfen aber erst in diesem Jahr in Deutschland verkauft werden, weil sie vorher von der Bundesanstalt für Materialprüfung (BAM) auf ihre Sicherheit gecheckt werden mussten. Denn ohne BAM-Prüfsiegel darf kein Feuerwerkskörper in Deutschland verkauft werden. Übrigens ist es auch verboten, ungeprüftes Knallzeug zu zünden. Wer erwischt wird, dem drohen Geldstrafen.
Der Mann hinterm Knallertisch beim Hagebaumarkt schüttelt nur den Kopf, als der Familienvater mit zwei Halbwüchsigen ihn darauf anspricht: „Kindern das richtig brisante Zeugs am Besten nicht mehr in die Hand geben“. Und rät zu bunten Leuchtraketen, die vom Stab abgeschossen werden.
 

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen