Des Dichters Handwerkszeug

Große Dichter? Davon hat Ostwesfalen-Lippe wenige....

Die seit dem Kulturkampf um 1870 herum zur größten deutschen Dichterin („katholisch“ und „westfälisch“) ernannte, wohnte jenseits des ostwestfälisch-lippischen Tellerrandes: Annette von Droste -Hülshoff (geboren 1797 auf Schloß Havixbeck bei Münster, gestorben 1848 auf Schloß Meersburg am Bodensee). Wir sind ganz sicher, oben ihr und aller Dichter Handwerkszeug zu zeigen: der gespitzte Bleistift.

In der heutigen Region OWL sind es der 1810 in Detmold geborene Ferdinand Freiligrath und der im Dezember 1801 ebenfalls in der heutigen Bezirkshauptstadt geborene Christian Dietrich Grabbe, die die feingeistig-dichterische Fahne hierzulande hochhalten. In der lippischen „Metropole“ ist es die Grabbe-Gesellschaft, die mit Aktionen, Veranstaltungen und einem hervorragenden digitalen Archiv die Erinnerung an den Dichter und tragischen Menschen wachhalten.

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen