Mal andersrum: Heute Demo für A 33 Lückenschluss

Bisher ging es immer gegen die A33

„Die Anliegerkommunen (Halle, Borgholzhausen, Steinhagen und Versmold), die pro Wirtschaft GT, die IHK sowie mehrere heimische Bundes- und Landespolitiker fordern geschlossen den sofortigen Start des letzten Bauabschnitts der A33 zwischen Halle-Künsebeck und der B476 in Borgholzhausen:

Unterstützen Sie unser Anliegen durch Ihre Teilnahme am heutigen Freitag, 13. Januar, bei der Demonstration in Halle (Westf.): Zug 1 startet um 15 Uhr ab Alter ZOB; Zug 2 um 15 Uhr ab Parkplatz Gerry Weber Stadion. Abschlusskundgebung um 16.00 Uhr auf dem Lindenplatz.

Hier die ersten Texte und Bilder von einem „Living in OWL“ – Reporter:

Halle/Westf. "hermetisch abgeriegelt". Parkplatz bei Gerry Weber
... sehr guter Besuch
Nach über 30 Jahren "unendlicher Geschichte" der A33 Zeit zum "Dampf ablassen"
Kein Durchkommen auf der Bahnhofstraße am alten ZOB

Verständlich, daß die Menschen von Borgholzhausen, Halle/Westf. Versmold, Werther und Steinhagen jetzt wirklich „die Schnauze voll“ haben und den sofortigen Weiterbau der Autobahn A33 fordern. Ob das Gerry Weber selbst im dahinpreschenden dunklen Porsche Cayenne GT-GW …… um zehn nach 3 war, der noch schnell an die Spitze des Zuges neben Landrat Adenauer wollte? Wir können es verstehen. Mehr versteht man von dem Gesamtkomplex, wenn man sich die interessanten Darstellungen des Haller „opern-freund“ auf seiner Homepage anschaut.

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen