Tod eines Kodak

Noch unentwickelt: Kodak "Advantix". Ca. 10 Jahre alt

In einer ostwestfälischen Schublade liegen immer noch zwei Farbfilme „Kodak. Advantix. 200. 40exp“. Unentwickelt. Welche Motive aus der Region mögen da drauf sein? Generationen kannten die Marke, hatten sie doch mit und dank ihr das Fotografieren gelernt. Sie hielten die Kameras mit dem Kodak-Film auf Hermanns Standbild, Kaiser Wilhelm oberhalb Porta, Schloß Brake und Schloß Neuhaus. Auf Oma, Opa und die Enkel. Auf Sparrenburgfest und Schützenumzüge in Jöllenbeck. Jetzt ist Kodak pleite. Die digitale Fotografie hatte man schlicht und einfach verschlafen. Selbst wenn der Markenname nach einem Insolvenzverfahren erhalten bleiben sollte. Er wird  blass sein und die einstige Größe niemals wieder erreichen.

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen