Herford. Eingezuckert.

Pöppelmann zuckert Herford. Hier am Fürstenau-Platz mündet die Bielefelder in die Radewiger Straße

Heute halb zehn in Herford. Zwei Tauben tänzeln im leichten Schnee vor Goldschmied Vorndammes Geschäft hin und her. Lenken wir sie ab? Werden sie sonst gefüttert, wenn wir nicht da sind? Drinnen gehen die Lampen an, draußen blieb eben eine ältere Dame stehen und betrachtete trotz beißender Kälte die Auslagen. Der Schnee über der Pöppelmann-Stadt rieselt weiter. Die Tauben hoffen.

Das Pöppelmann-Haus

Im Haus und städtischen Museum, das dem bekanntesten Sohn der Stadt, dem genialischen Baumeister des Dresdner Zwinger gewidmet ist, bereitet der Herforder Kunstverein grade die Ausstellung „Liliane Tomasko Luminous Matter“ vor, die am 11. Februar eröffnet wird.

Tomasko im Pöppelmann-Haus

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen