Lyra Viols in Dornberg

Das Gambenduo Musicke & Mirth
Das Gambenduo Musicke & Mirth

Am Sonntag, 20. Januar 2013, findet um 17 Uhr in der Peterskirche Dornberg innerhalb der Konzertreihe für Alte Musik ein Konzert unter dem Titel „Music for Two Lyra Viols“statt. „Lyra Viol“ ist ein akkordischer Stil des Gambenspiels und ein bestimmter Bautypus der Gambe, der in England Anfang des 17. Jahrhunderts entwickelt wurde.Um die Jahrhundertwende wurde der akkordische Stil des Gambenspiels sehr beliebt, wahrscheinlich aufgrund europäischer Einflüsse.

Die Komponisten ließen sich sowohl von Straßenmusik als auch von der Kunstmusik inspirieren. Sie arrangierten bekannte Lieder wie „Robin is to the greenwoode gone“. Viele der überlieferten Stücke haben einen verspielten Charakter, man hört Trompeten, Nachtigallen oder Dudelsäcke.

Das Konzert gestaltet das Ensemble Musicke&Mirt. („Musik und fröhlicher Schalk“) wurde 1997 von Jane Achtman und Irene Klein in Basel gegründet. Der Titel eines Stücks von Tobias Hume inspirierte das Ensemble, und die spannende Musik für zwei (und mehr …) Gamben zu erforschen, ist sein erklärtes Ziel. Musicke & Mirth spielt dabei immer auf originalgetreuen Instrumenten und nach originalen Quellen. Mit seiner auf diese Weise geschulten Wahrnehmung, zugleich mit Virtuosität und Zusammenspiel auf höchstem Niveau, erschafft das Ensemble erfrischende und packende Darbietungen der Alten Musik und entzückt das Publikum und internationale Juroren.
Bei mehreren Wettbewerben war das Gambenduo erfolgreich: 1997 gewann Musicke & Mirth den dritten Preis beim Dorian/EMA Recording Competition (USA), den zweiten Preis 1998 im Ensemblewettbewerb Premio Bonporti in Rovereto (Italien) und ebenso den zweiten Preis im Van Wassenaer Concours 2000 in Den Haag (Niederlande). Seit seiner Gründung konzertierte Musicke & Mirth mit seinen vielfältigen Programmen in ganz Europa und erhielt Einladungen zu internationalen Fernsehauftritten und größeren Projekten.

Besucher des Konzertes können einen Bus von moBiel nutzen: Linie 24 um 16.22 Uhr ab Jahnplatz, Rückfahrt: 18.19 Uhr und 18.49 Uhr. Karten: Abendkasse 10 Euro, erm. 8 Euro. Karten-Reservierungen unter 0521/ 8 95 04 21.

 

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen