Der Welt und den Mitmenschen dienen

„Du sagst, dir fällt nichts Originelles ein?
Mach dir darüber keine Sorgen.
Töpfere eine Schale, aus der dein Bruder trinken kann.“
Rumi

Viola tricolor ( wildes Stiefmütterchen)

Ehrenamtliche Tätigkeiten sind keine Einbahnstraße. Die Bereicherung ist immer auf beiden Seiten und mit Geld nicht zu bezahlen. Mal abgesehen von dem beflügelnden Gefühl, Gutes zu tun, machen sich ehrenamtliche Arbeiten auch nicht schlecht im Lebenslauf.

Das Marienheim in Halle sucht ehrenamtliche Mitarbeiter in den verschiedenen Abteilungen des Hauses.

1. Beaufsichtigung beim Essen
2. Mithilfe beim Essen anreichen
3. Ausflüge begleiten
4. Bei Koch- und Backnachmittagen mithelfen
5. Singnachmittage mit einem Instrument begleiten
6. Spielenachmittage begleiten
7. Bettlägerigen Patienten aus der Zeitung oder einem Buch vorlesen
8. Hilfe in der Caféteria beim Kaffee einschenken und Kuchen servieren
9. Leichte Tätigkeiten im Haus und Garten

Haben Sie Zeit zu verschenken? Dann verschenken Sie sie sinnvoll. Zum Wohle aller!

Beate Frankenberg
Beate Frankenberg

Kontakt:
Marienheim Halle
Schulstraße 18
33790 Halle / Westf.
Tel.: 05201.8113-0
E-Mail: marienheim.halle@vka-ev.de
Homepage: www.marienheim-halle.de
Foto: Fotolia

Glück und Glas… wie es gemacht wird

Ganz oben nahe Minden: Glashütte Gernheim                 Bild: LWL-Archiv

Die Herstellung von Glas war früher ein wichtiger Industriefaktor an der Weser. Hier, nahe Petershagen, gab es besonders viele Mundblashütten, die für den Weltmarkt produzierten. Die meisten existieren nicht mehr. Die Hütte Gernheim aber ist als LWL- Industriemuseum in Funktion. Glasbläser zeigen im Glasturm von 1826, wie man mit Pfeife, Holzform und Schere aus der glühenden Masse Gefäße formt. Interessant auch die Sonderausstellungen:  Noch bis zum 16.03.2014 wird die Ausstellung Finish Glass Art 2005 – 2010 und Lasismi gezeigt.

Ach ja, und wie Glück gemacht wird… eine Möglichkeit wäre,  hier mal zu gucken.

Da simmer dabei…

Schnipp Schnapp

Stellen Sie sich vor, Ihr Mann schleicht auf Socken nach oben, brummt was von „Schatz. War in Rietberg und Stukenbrock.“ Aus dem Augenwinkel sehen Sie: sein bestes Stück ist ja nur noch halb so lang.

Dann, ja dann, ist er unter die Räuberinnen geraten. Die, die Scheren an der Männer Binder anlegen. Ratz, fatz sind sie nur noch halb so lang (also 18 statt 36 cm) und des Mannes Würde ist entscheidend gestutzt.

Also Achtung: heute sind die jecken Weiber los.

OWL Smalltalk – Erster Social Media Workshop

Social Media

Wir beschäftigen uns mit den W-Fragen. WAS, WO und WIE

Das eintägige Seminar ist für Teilnehmer ohne oder mit nur wenigen Vorkenntnissen über Social Media gedacht, die sich einen Überblick über dieses Thema verschaffen möchten. Denn die sozialen Netzwerke sind nicht länger nur Trend, sie sind häufig bereits fester Bestandteil der Unternehmens- und Markenkommunikation.

Über 40 Millionen Deutsche nutzen allein Facebook, Twitter und Instagram. Und neben großen Markenartiklern und Technologieunternehmen möchten auch immer mehr Mittelständler, Einzelhändler, Freiberufler, und kleinere Unternehmen dieses Potenzial nutzen.

Folgende Inhalte umfasst das Seminar:
. Chancen und Risiken von Social Media
. Übersicht der wichtigsten Kanäle
. detaillierte Vorstellung Facebook und Twitter
. Strategie zu Social Media – Benötige ich einen Plan?
. Vernetzung der Kanäle
. Social Media Knigge

Wissen Sie, was Ihre Kunden über Sie und Ihre Produkte denken und reden?

Blog, Twitter, Facebook, Video- und Fotoplattformen – das Internet bietet zahllose Möglichkeiten, sich auszutauschen, Meinungen abzufragen, Eindrücke zu sammeln und Erfahrungen anderer einzuholen. Genau darauf baut „Social Media“ auf – Kommunikation und Interaktion im Internet in verschiedensten Plattformen und Netzwerken.

Kunden möchten nicht mehr nur einseitig Werbung konsumieren, sondern mit Ihrem Unternehmen „auf gleicher Augenhöhe“ kommunizieren. Dazu gehört auch, sich mit anderen Kunden über Produkte auszutauschen.

Warum Social Media Marketing?

Unterhaltungen sind so alt wie die Menschheit selbst. Dabei wird mehr Zeit in den zwischenmenschlichen Austausch als in die Aufnahme von Werbung investiert. Social Media ist entsprechend nur dann effektiv, wenn so kommuniziert wird, dass es Ihre Zielgruppe wirklich interessiert, wenn Sie den „Punkt treffen“ und genau wissen, was Ihren Kunden Spaß macht.

Social Media bedeutet dabei mehr als ein Facebook-Profil einzurichten: Nämlich Meinungen der Interessenten hören, in Dialog treten, gemeinsam an Optimierungen arbeiten und letztlich treue Markenfans gewinnen. So werden Firmenprofile auf Google Plus auch in den organischen Suchergebnissen bei Google prominent platziert. Suchmaschinen werten die Interaktionen der Websiten auf den Sozialen Netzwerken aus. Twitter wächst um 175 % und bei Instagram tummeln sich mehr als 50. Mio Menschen.

Der Weg von der Idee zum verkaufsfördernden Image ist ein langer Prozess. Aber auch der beginnt schon mit kleinen Schritten. In diesem Seminar lernen Sie, wie es funktionieren kann und Sie es nutzen.

Ablaufplan:
09.00 – 09.30 Uhr Begrüßung, Vorstellungsrunde und Vorstellung des Seminarablaufs
09.30 – 10.00 Uhr Wandel in der Medienlandschaft und PR
10.00 – 10.15 Uhr Kaffeepause
10.15 – 13.00 Uhr Vorstellung der wichtigsten Social Media Kanäle Teil 1
13.00 – 14.00 Uhr Mittagessen
14.00 – 15.30 Uhr Vorstellung der wichtigsten Social Media Kanäle Teil 2
15.30 – 15.45 Uhr Kaffeepause
15.45 – 16.15 Uhr Erfolgsfaktoren des Social Media Engagements
16.15 – 16.45 Uhr Vernetzung der Kanäle
16.45 – 17.00 Uhr Feedbackrunde und Verabschiedung

Maximal 10 Teilnehmer
Kleine Gruppen ermöglichen ein intensives und effektives Arbeiten.

Wo
Hotel-Restaurant Brackweder Hof Gütersloher Str. 236 33649 Bielefeld

Datum
Samstag, den 29.03.2014

Uhrzeit
von 09:00 bis 17:00 Uhr

Kosten
149,00 Euro zzgl. MwSt. / Teilnehmer (inkl. Getränke + Mittagessen)

Anmeldung und Zahlung wird erbeten bis spätestens 14.03.2014 hier über Paypal

Nach Buchung und Zahlung erhalten Sie per Email eine Bestätigung / Rechnung zu Ihrer Teilnahme am Seminar / Workshop. Durchgeführt wird das Seminar ab einer Teilnehmerzahl von 6 Personen.

Ansprechpartner: Daniela Skrzypczak – Email: daniela.skrzypczak@demipress.me. Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Gerne stehe ich Ihnen auch für Inhouse Seminare zur Verfügung. Vereinbaren Sie einfach ein individuelles Gespräch mit mir. Wir finden eine maßgeschneiderte Lösung für Sie.

Weitere Seminare / Workshops zu folgenden Themen in Vorbereitung:
1. Bloggerseminar (wie erstelle ich einen Blog auf der Plattform von Google)
2. Rechtssicher eine Facebook Seite und  einen Twitter Account erstellen
3. Google+ warum es so wichtig ist, sich bei Google zu zeigen
4. Instagram – Die schöne Fotowelt und der Nutzen für mein Unternehmen

OWL Smalltalk LogoWir freuen uns auf Ihre Teilnahme, Daniela Skrzypczak von demipress und Petra Zreik von Living in OWL.
Dieses Seminar wird als Teil unserer gemeinsamen Idee OWLSmalltalk durchgeführt.

Wenn Sie weitere Ideen haben, welche Seminare / Workshops oder Themen die Sie besonders interessieren dann schreiben Sie es mir doch gerne einen Kommentar. Alle Ideen und Ansätze sind wertvoll.

Hundeakademie OWL

Beagle Paragraph Hundeakademie OWL

Mit der am 13.07.2013 in Kraft getretenen Änderung des Tierschutzgesetzes hat der Gesetzgeber in dem neu gefassten § 11 Tierschutzgesetz klargestellt, dass eine Vielzahl von Berufen „rund um den Hund“ (z.B Züchter, Hundetrainer, Dogwalker, Pensionsbetriebe, Tierschutzvereine mit Vermittlung) der Erlaubnispflicht unterliegen. Das bedeutet, dass ihre Tätigkeit nur zulässig ist, wenn sie vor dem zuständigen Veterinärmt beantragt und dem Antrag stattgegeben wurde. Voraussetzung ist hier unter anderem die nachzuweisende „Sachkunde“.

Diese Sachkunde vermittelt die Hundeakademie OWL als Fachausbildungstätte für Hundewesen. Die Hundeakademie OWL ist landesweit eine von zwei Akademien, deren 4-tägiger Lehrgang inkl. dazugehöriger Prüfung vom LANUV NRW (Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW) anerkannt ist.

Inhaber und Betreiber sind Maic Horstmann (Hundetrainer und Inhaber der Steinhagener Hundeschule von der Ströher Heide) und Daniela Müller (Rechtsanwältin, Fachrichtung Tierrecht).

Daniela Müller und Maic Horstmann
Daniela Müller und Maic Horstmann

Das Team der Dozenten der Hundeakademie OWL besteht aus vier erfahrenen Hundetrainern, einer Rechtsanwältin, drei Tierärzten, einer Tierheilpraktikerin und einem Tierbestatter.

Die Teilnehmer des Lehrgangs „gewerbliche Hundehaltung“ melden sich entweder aus eigenem Interesse oder im Rahmen einer Auflage des für sie zuständigen Veterinäramtes an. Die Hundeakademie arbeitet eng mit den Veterinärämtern im Großraum Ostwestfalen-Lippe zusammen, die wiederum aber auch über diese Grenze hinaus Empfehlungen aussprechen.

Parallel zum angebotenen Lehrgang für gewerbsmäßige Hundehaltung bietet die Hundeakademie OWL ganzjährig verschiedene Lehrgänge, Seminare und (Abend-) Vorträge rund um das Thema „Hund“ an; sowohl für gewerbliche als auch für private Hundemenschen.

Zudem werden die akademie-eigenen Veranstaltungen in regelmäßigen Abständen durch Vorträge und Seminare von renommierten Gast-Dozenten ergänzt.

Weitere Infos auf der Homepage der Hundeakademie OWL oder auf Facebook.

banner-hundeakademie-owl

Fotos: zur Verfügung gestellt von der Hundeakademie OWL

Phantasie für Borgholzhausen

Einladungskarte Redzep Memisevic

Seine Gemälde zeigen immer Frauen. Mädchenhaft, mit sich auflösenden Konturen wie in einem flüchtigen Traum….

Redzep Memisevics neue Ausstellung „Leuchtende Phantasie“ wird am Sonntag, den 2. März 2014 um 11.15 Uhr in Borgholzhausen eröffnet. Sie dauert bis zum 11. April. Lassen Sie sich bezaubern!