Robert Betz: „PFINGSTEN – Feiertage der Wieder-Erinnerung …

pink peony button

…an den den HEILIGEN GEIST in uns Menschen

Millionen Menschen genießen diese sonnigen Feiertage, haben aber keine Verbindung zum Ursprung und Sinn dieses Festes. Nimm du dir Zeit, um eine oder mehrere Stunden in der Stille der Natur zu verbringen, um dich an deine Verbindung zum Göttlichen, zu deinem Göttlichen Ursprung zu erinnern. Was hält dich am Leben, wer atmet dich? Wer oder was drückt sich in dieser unglaublichen Schönheit und Vielfalt der Natur aus, in jedem Grashalm, jeder Blume, jedem Vogel, jedem Baum?

Du selbst entscheidest nur darüber, ob du flach oder tief, bewusst oder unbewusst atmest. In Wirklichkeit wirst du geatmet, vom Leben, von Vater-Mutter-Gott, der alles Leben erhält, aus dem alles hervorgegangen ist. Er/Sie ist die All-Liebe und das All-Leben, mit ihm/ihr bist du unendlich verbunden so wie jedem Menschen und mit allem, was lebt. Ohne seinen Atem – kein Leben.

Verbinde dich an diesen herrlichen Tagen bewusst und dankend mit Mutter Erde und Vater Himmel und sage „Ich bin bereit, mich wieder daran zu erinnern, wer ich wirkilch bin. Geist von Gottes Geist, zurzeit in einem menschlichen Körper auf dieser wunderschönen Erde.. Ich bin bereit, mein Herz wieder zu öffnen für die Liebe, die ICH BIN und mit in dieser Liebe wieder zu verbinden.

Nach vielen Tausend Jahren der Trennung, der Verurteilung und des Opfer-Bewusstseins kehrt der Mensch jetzt, in diesen Jahren, wieder zurück in das Bewusstsein eines GÖTTLICHEN, EWIG LEBENDEN SCHÖPFERS, der sich auf eine langen Reise der Selbst-Erfahrung Gottes befindet.“

Ein reich gesegnetes Pfingstfest wünsche ich euch allen.“

Mehr über Robert Betz

© icaloin – Fotolia.com

Kommentar verfassen