Bielestau

Gestern Nachmittag ging nichts mehr in Bielefeld. Aufgrund des heftigen Schneefalls kam der Verkehr – auch in den Nebenstraßen – komplett zum Erliegen.

Stau 1 Living in OWL

Und es war glatt. Sehr glatt. Das bekamen auch Allradfahrzeuge zu spüren.

Stau2 Living in OWL

Ein Stau ist ein Stau ist ein Stau. Ob Sie nun fluchend hinter dem Steuer sitzen oder versuchen, sich zu entspannen. Hier ein paar Anti-Stress-Tipps:

Tief durchatmen. Mindestens eine Minute lang. Das bringt Ruhe in die Gedanken.
Lieblingsmusik anmachen. Laut mitsingen. Das baut Stress ab.
Die Wartezeit nutzen und Freunde anrufen. Ein nettes Gespräch lässt die Zeit wie im Flug vergehen.

Ach so, und nach Osnabrück brauchen Sie heute nicht zu fahren. Das Spiel VFL Osnabrück gegen Arminia Bielefeld wurde wegen des Wintereinbruchs abgesagt.

 

Fotos: Julian Nabil

Lust auf Leichtigkeit?

KFF_Weihnachten_ElkeBecker_2014_MAVERICK_ZWO 60_basalt_ (2)

Leichte, helle Möbel – ein Lichtblick in trüber Winterzeit. Hier die Serie Maverick Zwo in der Farbe Nussbaum. Gesehen bei KWIK Designmöbel GmbH.

KwiK Designmöbel GmbH
Bahnhofstraße 27
32657 Lemgo
Telefon: 05261-2879682
Fax: 05261-2879683
E-Mail: info@kwik-designmoebel.de
Webseite: http://www.kwik-designmoebel.de

Hoffnung

Und dräut der Winter noch so sehr
mit trotzigen Gebärden,
und streut er Eis und Schnee umher,
es muss doch Frühling werden.

Mühle Living in OWL

Blast nur, ihr Stürme, blast mit Macht,
mir soll darob nicht bangen,
auf leisen Sohlen über Nacht
kommt doch der Lenz gegangen.

IMG_8837 Living in OWL

Drum still! Und wie es frieren mag,
o Herz, gib dich zufrieden,
es ist ein großer Maientag
der ganzen Welt beschieden.

IMG_9073_3

Und wenn dir oft auch bangt und graut,
als sei die Höll‘ auf Erden,
nur unverzagt auf Gott vertraut!
Es muss doch Frühling werden.
Emanuel Geibel
(1815-1884)

Fotos: Sissi Moimoiali bei einem Spaziergang durch das Freilichtmuseum Detmold

Rosige Zeiten bei Vollmond

Was haben Detmold und magische Vollmondnächte gemeinsam? Richtig! Das Vollmond-Kabarett. An sechs Abenden, alle in einer Vollmondwoche, in der Stadthalle Detmold.

Robert Kreis
Robert Kreis

Der Auftakt des Vollmond-Kabaretts am 6. Februar 2015 um 19.30 Uhr startet fulminant mit einer Legende des Musikkabaretts. Der quirlige Pianist Robert Kreis begeistert seit vierzig Bühnenjahren sein Publikum! In Detmold steht er mit „Rosige Zeiten“ auf der Bühne.  Elegant, geschliffen und mit leicht morbidem Charme. Der singende Holländer unterhält sein Publikum mit Schlagern aus den 20ern und Anekdoten aus seiner Jugend.

10950014_788903634479317_1542965024_n

Weitere Gäste in den zukünftigen Vollmondwochen sind Max UthoffHennes BenderChin MeyerChristine Prayon und Knacki Deuser.

Tickets gibt es hier oder unter der Telefonnummer: 05231-22266

Stadthalle Detmold
Schloßplatz 7
32756 Detmold

Foto 1: Robert Kreis

Wilde Tiere in NRW

Münster (lwl). Wer hätte gedacht, dass in Nordrhein-Westfalen 73 wildlebende Säugetierarten vorkommen? Diese sowie einige nur sporadisch auftretende Arten werden im neuen „Atlas der Säugetiere Nordrhein-Westfalens“ vorgestellt. Der Online-Atlas wurde am Samstag, den 17.01.2015 bei einer säugetierkundlichen Tagung im LWL-Museum für Naturkunde in Münster für die Öffentlichkeit freigeschaltet.

Viele bekannte und unbekannte Tiere kommen im Online-Atlas der Säugetiere Westfalens vor (v.li.n.re. Nutria, Reh und großes Maushohr). Fotos: LWL/Kriegs
Viele bekannte und unbekannte Tiere kommen im Online-Atlas der Säugetiere Westfalens vor (v.li.n.re. Nutria, Reh und großes Mausohr). Fotos: LWL/Kriegs

Neben einem Arten-Steckbrief und einer Bildergalerie zeichnet sich das neue Online-Angebot vor allem durch interaktive Verbreitungskarten aus. Der Nutzer kann sich über das Vorkommen aller wildlebenden Säugetiere informieren. Der Atlas ist ein Projekt der Arbeitsgemeinschaft Säugetierkunde NRW.

„Der Atlas der Säugetiere wurde durch die Arbeit vieler hundert ehrenamtlicher Naturkundler möglich“, sagt Dr. Jan Ole Kriegs, Zoologe des LWL und Koordinator des Projektes. „Sie haben ihre Beobachtungen und Funde den Projektpartnern übermittelt und auf diese Weise das Fundament für den Atlas gelegt.“

Der Rotfuchs ist von den mittelgroßen Raubsäugern in NRW die am weitesten verbreitete und häufigste Art. Foto: LWL/Kriegs
Der Rotfuchs ist von den mittelgroßen Raubsäugern in NRW die am weitesten verbreitete und häufigste Art.     Foto: LWL/Krieg

Der Atlas wird als wachsendes Projekt verstanden und ist auf die Mithilfe zahlreicher ehrenamtlicher Mitarbeiter und auch auf Zufallsbeobachtungen durch sachkundige Bürgerinnen angewiesen. „Deshalb werden Säugetierfunde aller Art weiterhin gern entgegengenommen„, sagt Dr. Henning Vierhaus, Säugetierspezialist aus Bad Sassendorf. Sein Kollege Holger Meinig aus Werther ergänzt: „Sowohl häufige Arten wie Maulwurf, Reh oder Kaninchen sind interessant für uns als auch seltenere wie die Bechsteinfledermaus oder gar Wolf und Wildkatze.“ In einigen Jahren soll der Atlas auch in Buchform erscheinen.

Schon Jahre im Vorfeld wurde mit der Arbeit begonnen. Einzelne Arten, wie etwa die Wildkatze, zu deren aktuelle Verbreitung es noch viele Wissenslücken gibt, werden gezielt untersucht. Die Wildkatze war noch im 19. Jahrhundert weit verbreitet. Sie wurde dann aber verfolgt und großflächig ausgerottet. Unter anderem in der Eifel hat sie überlebt und breitet sich seit einigen Jahren wieder aus. „Wir konnten sie unter anderem im Stadtforst Brilon nachweisen“, sagt Kriegs. „Auch in vielen anderen Teilen des Sauer- und Siegerlandes, sowie im Weserbergland ist sie wieder heimisch.“

Die folgende Internetseite ist ab dem 17.01.2015, 14:00 Uhr online!
http://www.saeugeratlas-nrw.lwl.org.

 

Azubi gesucht!

10931032_1037074619652893_5253788004955884833_n

Büscher’s Hotel und Restaurant sucht dringend einen neuen Azubi, am Besten sofort!
Bewerbung per Post, per Mail oder Online.

Büscher´s Hotel und Restaurant
Carl-Severing-Strasse 136
33649 Bielefeld
Telefon: 0521 946140
Telefax: 0521 452796
E-Mail: hotel-buescher@t-online.de 
http://www.hotel-buescher.de/bewerbung/