Wenn mit Nasi die Pferde durchgehen…

Wie weiden wir einen grassüchtigen Hafi nach nem langen und heulastigen Winter an????

Seufz…
Am besten, indem mann/frau den Anweisungen des Frauchens lauscht und diese auch umsetzt, wenn diese nicht selbst vor Ort sein kann…
Bei Nichtbeachtung und akuter Unterschätzung eines originalen Nasibärchens geschieht nämlich Folgendes…

Es war einmal…

Tag X nach einem langen Winter stand nun der erste Weidetag auf saftigen Gras bevor. Leider konnte ich nicht selbst mein grasfressalzheimergebeuteltes Tierchen ins Paradies führen und lauschte erstmal den Ponyführverteilungsplänen der beteiligten Personen.
Das erste, was ich hörte war:
„Nasi??? Der i’s so lieb…Den nehme ICH!!!“
Ohoh, dachte ich mir direkt… MEIN Pony in Kombination mit GRAS und LIEB nachm Winter konnte ich nach langjährigen Erfahrungswerten definitiv NICHT bestätigen!!!!!
Er war zwar auch nich böse…Aber…ÄÄÄÄÄÄHHH…NEIN…diesbezüglich konnte ich ihn nur speziell nennen…


Und nachdem ich die Person zu der Stimme sah, wusste ich auch, dass das auch überhaupt mal so gar nich gut gehen konnte…also mischte ich mich ein:
„Ähm…Wenn ich dazu auch was sagen darf, würde ich gerne wen anders vorschlagen, der Nasi rausbringt. Denn so lieb is er nich…vorallem nich beim ersten WEIDETAG!“
Sie:“Aber Diddi, Nasi is doch ein Anfängerpferd und geht in der Therapie mit Kindern und macht da auch nix. Das schaff ich locker.“
Ich:“Du, sei mir nich böse, aber er is nich immer so lieb, wie er aussieht.“
Sie unterbrach mich:“ Wieso??? Bei dir macht der doch auch nix?! Hab ich zumindest noch nie gesehen. Und du hast doch auch schon Kinder mit ihm ins Gelände geschickt…?“
Ich:“Vertu dich nich…Bei mir testet er täglich…Das siehst du nur nich, weil es Kleinigkeiten sind. Mit Kindern und erwachsenen Anfängern kann ich ihn auch bedenkenlos in den Busch schicken, weil ich weiß, er tut ihnen nix, weil sie ihn einfach laufen lassen. Halbherzige Möchtegernreiter ohne Führungsqualitäten bringt er ganz schnell wieder nachhause oder er parkt einfach. Die mag er nicht.“
Sie:“ Ach Diddi, meinste echt, ich schaff das nich?“
Ich:“Ich glaube, dass du dich nich bei ihm durchsetzen kannst, sorry. Du müsstest wirklich knallhart sein.“
Sie:“Er ist doch ein Pony und immer soooooo lieb!“
Ich:“ Ja, er ist nur ein Pony und ich hab schon 15 Jahre anweiden mit ihm erlebt…Ich warne ja nich aus Spass vor. Wenn du ihn WIRKLICH rausstellen willst, dann tu genau das, was ich dir jetz sagen werde, sonst is er in null Komma nix wech. Und ich meine es VOLLKOMMEN ERNST!!!!“ Weiterlesen „Wenn mit Nasi die Pferde durchgehen…“

Neurodermitis: Wenn die Haut zum Feind wird

Die Heilpraktikerin  Gabriela Vonwald berichtet über ihren eigenen Leidensweg. Und deshalb ist dieses Buch anders als die üblichen Ratgeber über Neurodermitis. Jeder, der unter dieser Krankheit leidet, wird sich hier wiederfinden.

Die Autorin schreibt sehr unterhaltsam über Juckreizatacken, Arbeiten mit Handschuhen, schlaflosen Nächten, darüber, was ein Tropfen Wasser auf der kranken Haut anrichten kann und schließlich über ihren Weg zu gesunder Haut. Und es war nicht Cortison und auch nicht der Verzicht auf bestimmte Nahrungsmittel, die ihr geholfen haben. Eine Naturpflanze, nämlich die Aloe Vera brachte ihr schließlich die endgültige Heilung.

Wenn Ihr nach der Lektüre des Buches praktische Unterstützung benötigt oder es ausleihen möchtet, wendet Euch an

Marita Habel
Bielefelder Str. 39 a
33803 Steinhagen
Telefon: +49 171 8713263
E-Mail: info@marita-habel.com
Internet: http://www.marita-habel.com

Frieden mit der Familie

Inge Hörster (Artikel: Aurachirurgie – ein Geschenk des Himmels) erlebt in ihrer Tätigkeit immer wieder höchst erstaunliche Situationen und lässt die LeserInnen von livinginowl daran teilhaben.

SONY DSC
Inge Hörster

Dieser Brief ist von einer Klientin, die ich mit Carola Keinhörster und Karola Korte über ca. vier Monate betreut habe. Nicht täglich, nicht wöchentlich. Immer dann, wenn es gerade nötig war.

„Ich fühle mich so gut wie schon lange nicht mehr und die Kraft der Visualisierungen kommt wieder. Ich bin auch gar nicht mehr wütend auf meine Eltern. Im Gegenteil….ich liebe sie wieder.

Ich bin seit gestern in meiner alten Heimat und irgendwie, als ich meine Familie sah, ist die ganze Wut verflogen. Sie lieben mich sehr und ich Trottel habe das nicht geglaubt. Mein Leben ist wieder unsagbar wertvoll. Ich sitze jetzt einfach da und kann mit meiner Schwester normal reden. Mit meinem Vater und mit meiner Mutter einfach nur SEIN. Es ist so schön! Danke tausend mal, meine liebe Inge.

Die Krämpfe in der Magengegend sind gaaaanz schwach. Dank deiner Hilfe spüre ich es kaum noch. Aber ein ganz klein wenig sind sie noch da.

Ich fühle nur Liebe gegenüber meiner Familie, sogar meine Schwester sehe ich mit anderen Augen. Gestern habe ich mit ihr geredet, habe ihr alles erzählt. Auch sie meinte, dass alles einen Sinn ergeben würde. Ich habe nun keine Angst mehr vor meiner Schwester und ihren Tobsuchtsanfällen. Wir konnten gestern wie normale Menschen reden. Du weißt nicht, wie befreiend das für mich ist. Früher gab es nur Hass zwischen uns.

Meinem Bauch geht es immer besser.

Inge, ich bin endlich wieder ich – oder sogar noch mehr. Ich rieche endlich wieder Parfüms, habe Lust zu kochen, Musik zu hören, Bücher zu lesen. Ich habe mir sogar wieder die Nägel gemacht. Dies alles tat ich seit Jahren nicht mehr!

Ich pflege mich wieder mit Freude an meinem Körper. Ach, ich kann dir gar nicht sagen, was sich alles wieder in meinem Leben geändert hat.

Danke, liebe Inge, danke. DU hast mir geholfen, DUUUUUU!

Ich habe sooooo viele Menschen aufgesucht und kontaktiert und sooooo viel Geld umsonst bezahlt, da sich keine Erfolge einstellten. Und dann kamst du, Carola und Karola, und endlich kann ich mich frei fühlen. Das ist so herrlich! Das ist so wertvoll, ohne Angst zu leben! Endlich ist diese Angst weg. Sie hat mich ein Leben lang beherrscht. Jetzt bin ich endlich frei!!! Ich liebe meinen Mann endlich so, dass diese Liebe nicht mehr an Bedingungen geknüpft ist. Das fühlt sich so ehrlich an, dass ich super glücklich mit ihm bin. ALLES ist in Licht und Liebe aufgelöst.“

Danke für diese wundervollen Sätze. Ich drücke dich so fest, wie wir beiden es ertragen können. Die Reise zu und in dein Herz hat sich wirklich gelohnt. Lasse weiterhin dein inneres Kind fröhlich sein, erkenne es an und liebe es.

DANKE, für dein grenzenloses V E R T R A U E N !

Inge Hörster
E-Mail: hoerster-schloss@web.de
Webseite: www.meine-aura-oase.de

Taizé-Feier: Nacht der Lichter

Im ehemaligen Franziskanerkloster St. Katharina in Rietberg findet am Samstag, den 3. Februar 2018 von 19 bis 21 Uhr die Nacht der Lichter statt. Zu hören sein werden Lieder aus der Gemeinschaft von Taizé, einem ökumenischen Männerorden in Frankreich. Texte zum Thema Licht und Dunkelheit regen an, über die Bedeutung von Licht für den Menschen nachzudenken und wecken die Hoffnung auf den langsam zu spürenden Frühling.

Diese Nacht der Lichter ist eine von vielen Veranstaltungen, die rund um Mariä Lichtmess (2. Februar) von 20 Klöstern, Klosterorten und christlichen Glaubensgemeinschaften in ganz Westfalen-Lippe stattfinden werden.  Unter dem Titel „Finde dein Licht“ werden im Rahmen der „Klosterlandschaft Westfalen-Lippe“ von Vreden bis Willebadessen, von Arnsberg bis Bad Salzuflen Ausstellungen und Konzerte, Lichtinszenierungen und Workshops angeboten. Auch Gottesdienste, Gebete und Kerzenweihen laden vom 2. Februar bis Ostern zum Besuch ein. Das neue Angebot wird koordiniert vom Projekt „Kultur in Westfalen“ im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL).

„Unser Ziel ist es, die außergewöhnlich dichte Klosterlandschaft der Region besser sichtbar machen und ein starkes Zeichen ihrer Vielfältigkeit und Lebendigkeit zu setzen“, so LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger. Klöster eröffnen als sogenannte dritte Orte (zu familiären Umfeld und beruflichem Umfeld) positiv besetze Räume, die Bedürfnisse der modernen Gesellschaft erfüllen. Dieser Idee schließen sich die 20 Klöster und Gemeinschaften mit ihrer Beteiligung an „finde dein Licht“ an.

Ausführliche Informationen gibt es unter http://www.klosterlandschaft-westfalen.de. Darüber kann man auch die Broschüre „finde dein Licht“ mit allen Veranstaltungen bestellen.

 

 

Frühlingsträume

Wie Samen,
die unter der Schneedecke träumen,
träumen eure Herzen vom Frühling.
Vertraut diesen Träumen,
denn in ihnen verbirgt sich
das Tor zur Unendlichkeit.

Khalil Gibran
(1883 – 1931) libanesisch-amerikanischer Maler, Philosoph und Dichter

Ralf Wigand: Arteriosklerose – das Märchen vom gefährlichen Cholesterin wird 70

Wir gratulieren. Nicht.

Unter Arteriosklerose versteht man eine systemische Erkrankung der Arterien (Schlagadern). Durch Ablagerungen von Blutfetten, Thromben, Calciumphosphat und Wucherungen von Bindegewebe verengt sich der Durchfluss des sauerstoffreichen, arteriellen Blutes. Dadurch bedingt erhöht sich das Risiko, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden. Die neuesten Studien der medizinischen Hochschule Hannover unter der Leitung von Professor Dr. Axel Haverich dementieren sehr deutlich und wissenschaftlich brillant recherchiert einen Zusammenhang von Cholesterin und Arterienverkalkung.

 

livinginowl: Bedeuten diese Erkenntnisse im Umkehrschluss, dass die Verordnung von Cholesterinsenkern bei erhöhten Cholesterinwerten sinnlos sind?

Ralf Wigand: Der 70minütige französische Dokumentarfilm „Der Cholesterin Bluff“ enttarnt, seriös recherchiert, die weltweit von der Margarine- und Pharmaindustrie ins Leben gerufene Volksverdummung. Mit geschönten und nicht selten sogar gefälschten Studien wird dieser Wissenschaftsbetrug bis zum heutigen Tag aufrecht erhalten. Initiator dieses 70jährigen Feldzuges gegen das Cholesterin, dem  wohl wichtigsten körpereigenen zellulären Baustoff, war vor 70 Jahren die Margarine-Industrie der USA. Die äußerst gesunde Butter wurde verteufelt und die völlig ungesunde Margarine weltweit als Segen für die Menschheit vermarktet.

Einige Jahre später wurden unter tosendem Applaus der medizinisch unterbelichteten oder zumindest leichtgläubigen amerikanischen Ärzte, pharmazeutische Cholesterinsenker entwickelt. Die Geburtsstunde der mächtigen und skrupellosen Pharmaindustrie war eingeläutet. Die Ärzte und Wissenschaftler, die sich gegen diesen Wissenschaftsbetrug auflehnten oder diesen sogar wissenschaftlich widerlegen konnten, wurden gemobbt, diskriminiert und bekämpft. Allein 2016 wurden mit Statinen (Cholesterinsenkern) weltweit 25 Milliarden US Dollar umgesetzt.  Der weltweit jährliche Umsatz der Margarineindustrie dürfte wohl bei 250 Milliarden US Dollar liegen. Der hoch informative, sehr unterhaltsame und auch für medizinische Laien verständliche Fernsehfilm kann auf Youtube im Internet heruntergeladen werden.

 

livinginowl: Nennen Sie doch bitte die wichtigsten Nebenwirkungen der Cholesterinsenker.

Ralf Wigand: Um die fatalen Nebenwirkungen der Cholesterinsenker zu verstehen, erkläre ich kurz die wichtigsten Funktionen des Cholesterins im Körper. Das Cholesterin ist im übrigen kein Fett, sondern ein Lipoprotein, also eine Fett-Eiweiß Verbindung. Der Körper benötigt diesen Wunderstoff der Natur als Baustoff unserer Zellmembranen, Nervenzellen und zur Hormonsynthese. Mit Hilfe des Sonnenlichts bildet unsere Haut aus dem Cholesterin das lebensnotwendige Vitamin D3. Leider ist kaum einem Arzt bekannt, dass Statine die körpereigene Synthese von Q10 drastisch drosseln. Der lateinische Name von Q10 ist „Ubichinon“ und bedeutet übersetzt „überall vorkommend“. Jede! Zelle, vor allem die Herz- und Nervenzellen benötigt zur Energiegewinnung Q10. Aufgrund dieser biologischen Tatsachen erklären sich die multiplen Nebenwirkungen einer chemischen Cholesterinsenkung. Die häufigsten Folgen sind Erschöpfung, Alpträume, Muskelschmerzen, grauer Star, Impotenz, Polyneuropathien, Demenz, Parkinson, Diabetes, plötzlicher Herzstillstand und ein deutlich erhöhtes Krebsrisiko. Viele dieser Nebenwirkungen treten erst nach Monaten der Einnahme von Statinen auf  und werden daher von den Patienten nicht in einen direkten Zusammenhang mit den Beschwerden gebracht. Um möglichst viele Statine verordnen zu können, wurde im laufe der Jahre der Cholesterin-Grenzwert von gesunden 300mg/dl auf bedenkliche 200mg/dl gesenkt.

Das Organ mit dem prozentual höchsten Cholesterin-Gehalt ist das menschliche Gehirn. Ein gesundes Gehirn benötigt ca. 30% des körpereigenen Cholesterins, ungefähr 50 Gramm. Allein die Höhe dieses Anteils lässt auf die immense Wichtigkeit schließen. Das Cholesterin in unserem Blut kann im Übrigen die Blut-Hirnschranke nicht durchdringen. Aus diesem Grund muss unser Gehirn, um seine Funktionen zu erfüllen, täglich eigenes Cholesterin synthetisieren. Der prozentual höchste Anteil des produzierten Cholesterins wird für die Synthese des „Mutterhormons“ vieler Hormone, das Pregnenolon benötigt. Fehlt dieses essentielle Hormon, entstehen neurologische Probleme wie z.B. Parkinson, Depressionen, Schlafstörungen und Demenz. Im Gegensatz zum Cholesterin im Blut überwinden Statine  die Schutzschranke unseres Gehirns und drosseln als fatale Folge die notwendige Cholesterinsynthese. Es sollte schon nachdenklich machen, dass kaum ein Mediziner über die Bedeutung des Cholesterins auch nur ansatzweise informiert ist. Es steht zudem außer Frage, dass intelligentes Leben nur über einen genialen Schachzug der Natur entstanden ist. Hauptfaktor dieser Laune der Evolution war ein ständig steigender Cholesterin-Gehalt im menschlichen Gehirn.

 

livinginowl: Gibt es Möglichkeiten, einer Arteriosklerose vorzubeugen?

Ralf Wigand:  Da das Cholesterin als Auslöser bewiesenermaßen ausscheidet, gibt es individuelle Faktoren. Der wohl dominanteste Auslöser einer Arterienverkalkung ist das körpereigene Gift Homocystein. Der brillante amerikanische Wissenschaftler Dr. Killmer McCully hat schon 1966 den Zusammenhang eines erhöhten Homocystein-Wert im Blut und Arteriosklerose erkannt und publiziert. Ein erhöhtes Homocystein kann preiswert und ohne Nebenwirkungen durch die Zufuhr der Vitamine B6, B12 und Folsäure gesenkt werden. Sein Arbeitgeber, die bekannte Harvard University, war über seine revolutionäre Entdeckung so „begeistert“, dass er sofort in einen dunklen Keller ohne Fenster versetzt und zwei Wochen später entlassen wurde. Es ist kein Geheimnis, dass die Pharmakonzerne weltweit die Universitäten sponsern.

Im übrigen kann sich jeder interessierte Patient in einem ausführlichen Gespräch in unserer Praxis über wirkliche Risikofaktoren einer Arteriosklerose und deren Vermeidung informieren. Bei bestehender Arteriosklerose und sogar bei drohender Bypass Operation besteht die Möglichkeit, über Chelat-Therapie eine Arteriosklerose rückgängig zu machen. Unzählige dokumentierte Fälle belegen den positiven Nutzen dieser segensreichen Therapie. Zudem wurde der positive Nutzen der Chelat-Therapie in einer staatlich finanzierten Doppelblindstudie der USA schon vor vielen Jahren belegt und publiziert.

Foto: Florian Freimuth www.FotoFreimuth.deNaturheilpraxis Ralf J. Wigand
Vilsendorfer Straße 4
33739 Bielefeld (Jöllenbeck)
Telefon 05206-4484
http://www.heilpraktiker-wigand-bielefeld.de

 

Foto: clipdealer

Aufgesessen

Hmmmmm… Welche Geschichte nehme ich denn heute mal???
Ah, ich weiß…
Es war ein kalter Wintertag, und ich war wie immer zwiebelförmig plüschig angezogen. Wir waren mit mehreren zum Reiten verabredet. Wie immer stand Nasibärchen, mit dem Kopf Richtung Wohnklo „nackich“ vor seiner Box und ließ sich von mir fertig machen. Rechts von ihm stand das Tierchen der Chefin, in umgekehrter Richtung. Wegen der Kälte entschied ich mich für ne Popoheizung, auf deutsch Barebackpad…
Als es hieß Aufsteigen, dachte ich mir, dass ich es auch ma wieder ohne Stuhl oder Kirchenmauer probieren könnte… eiiiiiiiigentlich kann ich das ja…

Nun denn…Ich stand etwa nen Meter von Nasi entfernt, informierte ihn verbal darüber, dass Frauchen nun aufsteigen wolle, und er somit bitte die Freundlichkeit habe, stehen zu bleiben. Er kommentierte es nich, sondern parkte einfach weiter. Braves Pony!
Ich nahm also nen „Anschwungschritt“ auf ihn zu, drückte mich mit beiden Füßen vom Boden ab… BOING…
Mein Bauch prallte gegen Nasis Bauch und ich landete wieder aufn Boden…Mist!!!
Nasi sagte nix und dümpelte weiter vor sich hin…Ich so zu ihm:
„Aufgepasst Großer, ich nehme jetz etwas Anlauf…“ und ging 2 Meter von ihm weg…
Ich lief los, drückte mich mit mehr Schwung vom Boden ab und… AAAAAAAAAAHHHHHHH… BOING… der 2. …. Gibts doch nich, dachte ich…
Ich denke, ich brauch nich sagen, dass Nasi völlig ungerührt… Genau…

Jetz sollte es aber klappen, und ich bat ne andere Freundin, bitte mit ihrem Pony an die Seite zu gehen, damit ich mehr Anbaufläche hätte.
„Mensch, nimm doch einfach nen Stuhl, das is doch leichter…“ Nöööööö, auch eine Frau muss tun, was eine Frau tun muss… Sie ging also weg.
Besten Dank! Same procedure…
Ich flitzte los und Vollgas hob ich vom Boden ab… Im Flug merkte ich… VERDAMMT!!! Das war viel zu viel!!!! 👀👀👀
Im Flugwahn schlang ich geistesgegnwärtig meinen linken Arm um Nasis Hals und betete mein Mantra: FÜSSE ZUERST AUF DEN BODEN!!!! FÜSSE ZUERST AUF DEN BODEN!!!!…in der Wiederholungsschleife…Gedanklich schwitzte ich ohne Ende, denn der Stallboden is doch ganz schön hart, wenne da unfreiwillig drauf fällst…naja…
Ich schmirgelte geschmeidig übers Barebackpad und schaffte es ernsthaft mit den Füßen zuerst zu landen…Nasi dabei im Arm haltend und … …

…ähm ja…Die Kampfsportler unter uns wissen, dass wenne so ne Aktion machst, ne? Du mit irgendeinem Körperteil eine Ausgleichsbewegung machen MUSST!!!
JA? JA!

So auch ich…hüstel hüstel…Ich klatschte nämlich bei meiner Landung volle Galotte mit meiner flachen rechten Hand dem Pony meiner Chefin auf den Hintern…

Ich HAB DAS WIRKLICH WIRKLICH NICH GEWOLLT!!!!!!!

Naja…Der Kleine schoss natürlich wie vonner Tarantel gestochen nach vorne und sein Frauchen wollte grad mit ihm schimpfen…
Als ihr Pony nach vorne sprang, wurde die Sicht auf den Mann der Chefin frei, der völlig entspannt mit seinem Bierchen im Stuhl saß und zu seiner Frau sprach:
„Schatz! Bestrafe nich dein Pferd, denn es kann nix dafür. Diddi hat vergessen, dass sie keinen Bauch mehr hat und is mit zuviel Schwung über ihr Pferdchen gesegelt und hat dabei ausversehen den Hintern von deinem getroffen.“
Dann lachte er auch schon los… Ich war sprachlos…
Ähm jaaaaa…So kann MANN es natürlich auch ausdrücken 😂
Nasi stand derweil immer noch brav an Ort und Stelle und ließ nur ein entnervtes langes Ausatmen von sich hören, ganz nach dem Motto:
„Wird das heute noch was?“
So seine Stimme ma wieder in meinem Kopf… Was soll ich dazu noch sagen???😆

Bis nächste Woche

Eure Diana Fuchs

„Gut gegen Nordwind“ und „Alle sieben Wellen“

Wer diese beiden Romane von Daniel Glattauer mochte,
wird das Theaterstück lieben.

 

Ralf Bauer

Am 24. Februar 2018 um 17.30 Uhr  geben Ralf Bauer und Ann Cathrin Sudhoff ein doppeltes Gastspiel im Gräflichen Park Grand Resort, Bad Driburg. Die beiden renommierten Schauspieler spielen „Gut gegen Nordwind“ und dessen Fortsetzung „Alle sieben Wellen“. Die beiden Theaterstücke, die aufgrund ihres großen Erfolges bereits in der sechsten Wiederholungstournee aufgeführt werden, füllen schon seit Jahren große Theatersäle. Die Veranstaltung im Gräflichen Park gehört zu den ersten in der sechsten  Aufführungsreihe. In einer einstündigen Pause wird ein ayurvedisches Buffet gereicht, das im Ticketpreis inbegriffen ist.

 

Ann Cathrin Sudhoff

Mit „Gut gegen Nordwind“ hat der Österreicher Daniel Glattauer eine ungewöhnliche Liebesgeschichte geschaffen, in der sich zwei Menschen durch einen Zufall per E-Mail begegnen. Sie beginnen eine nette Plauderei und kommen sich nach und nach immer näher, bis sie sich rettungslos ineinander verlieben. Die spritzigen und zauberhaften Dialoge des erfolgreich als Zwei-Mann-Stück umgesetzten Romans spitzen sich zu bis zu der Frage: Könnte es sogar Liebe sein?  Die beiden verlieren sich aus den Augen, doch die Fortsetzung lässt hoffen. In „Alle sieben Wellen“ merken die Protagonisten, die sich mittlerweile beide in ganz anderen Lebenssituationen befinden, dass sie ihre Gefühle füreinander nicht losgeworden sind.

 

VORVERKAUF

Der Eintritt beträgt 50 Euro pro Person, an der Abendkasse 55 Euro (außer Mitglieder der Diotima Gesellschaft). Enthalten ist der Eintritt zum Theaterstück und das Essen, Getränke werden separat berechnet.

Veranstaltungsbeginn: 17.30 Uhr, Pause mit ayurvedischem Buffet: 19 bis 20 Uhr, Ende der Veranstaltung gegen 20.45 Uhr

Karten können an den bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden:

  • Buchhandlung Saabel, Lange Str. 86, Bad Driburg, Tel. 05253 4596
  • Bad Driburger Touristik GmbH, Lange Str. 140, Bad Driburg, Tel. 05253 9894-0
  • Gästeservice Center im Gräflichen Park, Bad Driburg, Tel. 05253 95 23700
  • Buchhandlung Linnemann, Westernstr. 31, 33098 Paderborn, Tel.: 05251 28550
  • Online über www.eventim.de

Fotos: zur Verfügung gestellt von Gräflicher Park Grand Resort

Hochzeit auf einem Schloss?

Martina Gravenkamp

Tagung für 1.500 Personen? Feierdeele für Feierbiester? Erlesenes Ambiente für einen runden Geburstag?

Wenn die Bilder, die Ihr für Eure Veranstaltung im Kopf habt, Wirklichkeit werden sollen, dann schaut einmal bei OWL-Locations vorbei. Auf dem Portal der Herforderin Martina Gravenkamp finden sich neben allen erdenklichen Locations auch die passenden Anbieter für Catering, Fotografie, Dekoration, Möbel und und und.

 

Schokolade versteht

Schokoladen-Set-Internet-web-mittel-2013

„Glauben Sie nicht, Schokolade sei ein Ersatz für die Liebe –
die Liebe ist vielmehr ein Ersatz für Schokolade.“

Miranda Ingram

Oder wir nehmen einfach beides. Die Schokolade mit dem ostwestfälischen Wortschatz gibt es im Schöne-Dinge-Shop. Und Liebe gibt es überall dort, wo man offenen Herzens durch das Leben geht.

Was ist wertvoller als Gesundheit?

Und warum nehmen angesichts der Fortschritte in der Medizin die chronischen Erkrankungen immer weiter zu?

Ursula Godt

Ursula Godt, geprüfte und zertifizierte Ernährungs- und Orthomolekulartherapeutin aus Gütersloh hat da eine schlüssige Erklärung:

„90% aller Krankheiten haben nur eine einzige Ursache. Der Stoffwechsel ist aus dem Gleichgewicht geraten. Dieses Ungleichgewicht ist der Anfang unzähliger Leidensgeschichten  wie Diabetes Typ II, Rheuma, Krebs, Allergien, Erkrankungen von Herz und Kreislauf, Schilddrüse, Leber etc.“

Und warum gerät der Stoffwechsel so durcheinander?

„Das geschieht, wenn die Abfallstoffe (Stoffwechselprodukte) in unserem Körper überhand nehmen. Denn der Stoffwechsel hat nur ein Ziel, unser Blut und unsere Zellen mit Nährstoffen zu versorgen und die ständig anfallenden Abfallstoffe (Stoffwechselprodukte) zu entsorgen.

Unsere heutige moderne Lebensweise, die Ernährung, Umwelteinflüsse, häufiger Alkoholgenuss, Nikotin, Medikamente und Stress bilden Schlacken im Körper, die bewirken, dass dieser lebensnotwendige Austausch zwischen den Blutgefäßen und den Zellen im Körper nicht mehr optimal funktionieren kann. Die Zellen werden nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt, weil die Grundsubstanz dick und unpassierbar für einen optimalen Austausch geworden ist. Eine Übersäuerung des Körpers entsteht, der Auslöser fast aller chronischen Krankheiten.“

Immer mehr Menschen sind inzwischen darüber aufgeklärt, dass die Einnahme von Medikamenten allenfalls kurzfristig gegen die Symptome hilft, die Ursachen indes unberührt bleiben. Und da auch Medikamente verstoffwechselt werden, ist die Einnahme langfristig gesehen sogar kontraproduktiv.

Gesundheitscheck in kürzester Zeit ohne Blutentnahme

Um den Lebenswandel sinnvoll ändern zu können, sind Informationen über den Vitalstatus unverzichtbar. Ursula Godt verfügt über ein Messverfahren, das über 35 Körperfunktionen innerhalb von einer Minute analysieren kann. Es ist ausgestattet mit modernster Elektronik, die bereits in der Skalar-Medizin erforscht und entwickelt wurde.

„Zaubern kann das Gerät nicht, auch wenn es vielleicht den Anschein hat“, lacht Ursula Godt. „Es nennt sich BQAS (Bio Quantum Analyse System) und ist ein modernes Tool, das das hochsensible Magnetfeld unserer Zellen messen kann.“

Das BQAS-Gerät bei der Arbeit

Bei einer  BQAS  Messung handelt es sich um eine Präventionsmessung, die den jeweiligen Trend für Ihren Gesundheitszustand anzeigen können. Es darf aufgrund dieser Moment-Messung unter keinen Umständen auf irgendwelche Krankheiten geschlossen werden. Es werden auch keine Heilaussagen getroffen. Die Werte einer solchen Messung ersetzen auf keinen Fall den Besuch bei Ihrem Arzt oder Heilpraktiker. Für eine Beratung im Sinne der Prävention, sowie bei einer evt. nötigen Ernährungsumstellung oder einer Säuren-Basen Regulation, kann solch eine Messung wertvolle Hinweise und Unterstützung geben.

Die ermittelten Werte sind nicht vergleichbar mit einer Blutuntersuchung und können diese auch nicht ersetzen.

Eine solche Messung kann beim Klienten zuhause oder bei Ursula Godt im Beratungszimmer vorgenommen werden. Die Ergebnisse der Vitalstoffmessung werden grafisch dargestellt und eine erste Einschätzung gemeinsam besprochen. Für die genaue Auswertung und die Erstellung eines Maßnahmenplans indes wird ein wenig Zeit benötigt, und dann mit dem Klienten detailliert besprochen. Er enthält sämtliche aufeinander abgestimmte Empfehlungen, die dem Klienten wieder einen funktionierenden Stoffwechsel und damit mehr Lebensqualität bescheren sollen.  Durch Aktivierung der Selbstheilungskräfte kann der Körper wieder mehr Gesundheit und Vitalität erlangen. Genau hier setzt dieses Konzept an.

Und da kommt die Orthomolekulare Medizin ins Spiel.

„Die Orthomolekulare Medizin (orthos = richtig, molekular = kleinster Baustein) ist die Erhaltung der Gesundheit und Behandlung von Krankheit mit gezieltem Einsatz von körpereigenen Mikronährstoffen in erhöhter Konzentration. Es ist ein ganzheitliches Konzept auf der wissenschaftlichen Grundlage der Biochemie“, klärt Ursula Godt auf.

Das Thema Gesundheit liegt Ursula Godt schon seit über 20 Jahren am Herzen. Als baubiologische Messtechnikerin lernte sie seinerzeit viel über die Zusammenhänge von Gesundheit/Lebensweise/Umwelteinflüssen.

2005 schloss sie die Weiterbildung als Ernährungsberaterin mit Diplom ab und war dann 10 Jahre lang als Medizinprodukteberaterin in einem großen Konzern tätig.

2016 dann absolvierte sie eine weitere Ausbildung zur geprüften und zertifizierten Ernährungs- und Orthomolekular-Therapeutin bei dem bekannten Dr. med. Jan Delbe. Beste Voraussetzungen, um ihre Patienten professionell beraten und unterstützen zu können.

Es ist wertvoll bei chronischen Erkrankungen, sowie für Menschen die in Eigenverantwortung ihren weiteren Weg mit mehr Gesundheit und Vitalität gehen und das Leben genießen möchten.

Möchten Sie wissen, wie es um die Vitalstoffe, Vitamine und Spurenelemente in Ihrem Körper bestellt ist?  Vereinbaren Sie einen Termin mit Ursula Godt. Denn Vorbeugen ist immer besser als heilen.

Ursula Godt
Dipl.Ernährungsberaterin IBW
Geprüfte und zertifizierte Ernährungs-
und Orthomolekular Therapeutin
Mitglied in der Gesellschaft für Orthomolekulare Medizin
Fritz-Blank-Straße 9
33334 Gütersloh
Telefon: 05241-237628
Mobil: 0170-2700 199
E-Mail: ursula.godt@t-online.de
Webseite: www.gt-gesundheitsberatung.de

Fotos: zur Verfügung gestellt von Ursula Godt

So fing alles an

Inge Hörster (Artikel: Aurachirurgie – ein Geschenk des Himmels) erlebt in ihrer Tätigkeit immer wieder höchst erstaunliche Situationen und lässt die LeserInnen von livinginowl daran teilhaben. Heute erzählt sie uns von ihren Anfängen und ersten Erfahrungen mit der Aurachirurgie:

SONY DSC
Inge Hörster

Im Jahre 2010 bekam ich sehr starke Schmerzen in der rechten Schulter, die immer schlimmer wurden. Eine schwere Arthrose wurde diagnostiziert. Mitte 2012 hatte ich drei Empfehlungen von verschiedenen Schulterspezialisten vorliegen, die darauf hinausliefen, dass ich ein neues Schultergelenk bekommen sollte. Alle Ärzte versicherten mir, dass die Schmerzen schon sehr bald unerträglich werden würden und der Arm steif bleiben würde.

Zum Glück kam ich dann an Mandy Gerlach und über sie zur Aurachirurgie. Gleich beim ersten Seminar nahm man mich dran. Aber…mal eben so wegmachen? Nein, bei mir natürlich nicht. Fünf Anwendungen waren nötig, bis alle karmischen Muster aus meiner Seele gelöscht waren. Seitdem habe ich KEINE Probleme mehr mit der Schulter oder mit dem Arm.

Nachdem ich nun sehr viel gesehen und gelernt hatte, begann ich, an mir selbst zu „arbeiten.“ Mehr und mehr verfeinerte sich mein Gespür, und ich hörte auf mein Bauchgefühl, verließ mich auf die Intuitionen und auf  Zeichen, die ich von der geistigen Welt bekam. Ich hatte Angst vor diesen Eingebungen, konnte zuerst nicht verstehen, woher diese kamen. Bis zu der Nacht, als Gott mich weckte.

Am Abend zuvor nahm ich an einem Meeting teil, in dem ein Kollege uns von einem kleinen Mädchen erzählte, das von einer Minute zur anderen so schwer erkrankte, dass sie sofort auf die Intensivstation kam. Die Ärzte standen vor einem Rätsel.

Zuhause hatte ich lange über das Kind nachgedacht, es tat mir so leid. Ich selbst hatte damals drei Kinder und ein Enkelkind (seit 2017 sind es zwei), so dass ich mir die Not und die Ängste der Eltern lebhaft vorstellen konnte. Wenn ich aber das Einverständnis der Person oder eines Erziehungsberechtigten nicht habe, „arbeite“ ich nicht an dem Menschen.

Plötzlich wurde ich nachts wach, war schweißgebadet, in meinem Schlafzimmer war es heiß. Ein Fächer aus den schönsten Farben tat sich auf und ich sah Gott. Er sagte nur:

„Steh auf und tue das, wofür du geschaffen wurdest,
habe   V e r t r a u e n , ich bin bei dir!“

Da stand ich auf, ging zu meinem „Arbeitsplatz“, zündete die Kerzen an und behandelte das kleine Mädchen.

Vier Wochen später war wieder Meeting. Plötzlich sagte mein Kollege, dass es dem Kind wesentlich besser ginge, die Ärzte würden von einem Wunder sprechen. Seitdem wusste selbst ich, die bis dahin größte Zweiflerin, dass ich Kräfte in mir habe, die Menschen – auch Tiere – in die Selbstheilung bringen können.

Ein großes spirituelles Talent von mir ist es, mit Menschen in Verbindung zu treten, die im Koma liegen. Auch die Karmatherapie (Blick in vergangene Leben) – AURAmatrix/AURAchirurgie – ist ein Talent von mir, und so kann ich vielen Menschen den wahren Weg weisen. Ich bin eine Beraterin, die in schwierigen Lebenssituationen weiterhilft. Ich bin Gottes Medium, er gab mir den Namen „Heilengel Feeh“.

Gott erschien – wie immer nachts – und sagte zu mir:

Mach genau das, was du dir erträumst. Geh in die Welt, zeig allen, wie einfach es sein kann,  V e r t r a u e n   aufzubauen und den Körper in die Selbstheilung zu bringen. Genau so, wie du es schon so lange als Entwurf im Kopf gespeichert hast, sollst du es ausführen. Ich und die Erzengel begleiten dich. Du bist auserwählt, zu lehren, zu zeigen, zu informieren. Tu es – jetzt!

Dann der Sturz Ende 2015. Beide Knie waren betroffen: Kreuzbandrisse, Bänderrisse, linke Kniescheibe gesplittert, fette Schleimbeutelentzündungen. Ich weiß nicht, was sonst noch alles so war. Es tat auf jeden Fall höllisch weh, und das über Monate. Empfehlungen von Arthroskopie (vor der ich natürlich richtig Angst hatte) über neues Kniegelenk (aua). Alle Vorschläge lehnte ich dankend ab.

Abwechselnd „arbeiteten“ einige Kollegen an mir. Immer wieder wurden karmische Muster abgelöst, nichts tat sich. Da kamen dann doch wieder Zweifel, ob alles so richtig war, was ich tue. Und wieder öffnete sich ein neues karmisches Muster, Traumen mussten abgelöst werden. Seit Mitte Juni 2016, kann ich sagen, dass beide Knie gesund sind.

Manchmal braucht es eben seine Zeit. Aber ich bin glücklich, dass ich immer noch meine eigene Schulter und meine eigenen Kniegelenke besitze. Also, bitte nicht verzweifeln, wenn nicht alles sofort geschieht. Der Körper braucht manchmal ein bisschen länger.

 

Inge Hörster ist auf der Suche nach einem geeigneten Objekt, wo sie zusammen mit mehreren KollegInnen ihr Konzept „Meine-Aura-Oase“ verwirklichen kann. Wer weiß so ein Objekt? Wer möchte mitmachen? Wer hat Interesse an einem lebendigen Ideenaustausch zu diesem Thema? Dann nehmt bitte mit Inge Kontakt auf.

 

Inge Hörster
E-Mail: hoerster-schloss@web.de
Webseite: www.meine-aura-oase.de

Bad Bielefeld?

Das macht richtig Spaß. Skating auf dem Kesselbrink

Ganz früher einmal war der Kesselbrink eine Viehweide, bis man dort im Jahre 1666 eine Mineralquelle entdeckte. Menschen von weither kamen nach Bielefeld, um Linderung von ihren Gebrechen zu finden. Ein mondäner Badebetrieb entstand. Später dann verlor das Quellwasser seine mineralhaltigen Inhaltsstoffe, und der Traum von „Bad Bielefeld“ war ausgeträumt.

Der Kesselbrink indes, lange Zeit einer der unschönsten Plätze Bielefelds, hat zu neuer Blüte gefunden. 2013 wurde er komplett saniert und ist heute ein attraktiver Treffpunkt für Jung und Alt und buntem Markttreiben an den Wochenenden.

Selbstgemachte Knoblauchpaste

 

Knoblauch – unverzichtbar für den Geschmack vieler Gerichte. Zudem ist er gut für das Immunsystem und lindert Erkältungen. Viele Gründe, ihn immer griffbereit zu haben. Diese Knoblauchpaste ist in wenigen Minuten zubereitet. Und so geht es:

  •  Eine Knolle Knoblauch – schälen und grob zerkleinern
  • Stücke zusammen mit 1 Teelöffel Salz in einen hohen Becher geben und pürieren.
  • 80 ml Öl langsam dazu fließen lassen, bis eine feine Paste entsteht
  • Ein Spritzer Zitronensaft bewahrt die helle Farbe
  • In ein Schraubglas füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Dort ist sie mehrere Wochen haltbar.

Die Paste ist geeignet für alle Gerichte, für die Du sonst frischen Knoblauch verwendest. Auch als Brotaufstrich sensationell gut – die Frage ist dann nur, ob Deine Mitmenschen weiterhin in Deiner Nähe sein möchten.

 

 

Wege des Lernens bei Lernschwächen

Kostenloser Online-Kongress vom 25.02. bis 04.03.2018.

 

Sabine Omarow, Psychologin und Legasthenietrainerin aus Paderborn, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die eine Lernschwäche haben. „Mir fällt immer wieder auf, dass es noch sehr viele Vorurteile gibt, vor allem auch Unwissen in Bezug auf Lernschwächen wie die Lese-Rechtschreibschwäche und die Rechenschwäche.“

Sie möchte gern Aufklärungsarbeit leisten, und ein Online-Kongress ist eine hervorragende Möglichkeit, viele Menschen zu erreichen.

Wie funktioniert denn ein Online-Kongress?

Das ist ein Kongress, der im Internet stattfindet und direkt zu Hause am PC oder auf dem Tablet verfolgt werden kann.

Während des Kongresses haben Teilnehmer die Möglichkeit, Interviews und Vorträge, die im Vorfeld geführt und aufgezeichnet wurden, jeweils kostenlos 24 Stunden anzusehen und zu begleiten.

Außerdem wird es in diesem Rahmen kostenlose Workshops geben, und es besteht die Möglichkeit, sich in der geschlossenen Facebookgruppe von Sabine Omarow untereinander auszutauschen. Nach Anmeldung erhalten die Teilnehmer während des Kongresses die täglichen Zugangslinks zu den jeweiligen Interviews und Vorträgen automatisch und ganz unkompliziert per Mail.

Auf der Seite LRS-Kongress erfahren Sie weitere Einzelheiten und können sich direkt anmelden.

Foto: fotolia

 

Ein Hafi muss tun, was ein HAFI tun muss…

Und wieder einmal habe ich das Gefühl, als wäre es gestern gewesen, wenn ich an diese Situation denke…hihi.
Nasi und ich waren nun schon einige Zeit parellitechnisch unterwegs, und er beherrschte unter anderem, „nackich“ aufm Hof zu stehen, ohne wechzulaufen, perfekt… das heißt, dass er unangebunden lieb stehen bleibt, bis eine andere Anweisung kommt… eine sehr hilfreiche und wichtige Angewohnheit, wie ich finde!

Nun denn…Es war Tag X, und wir kamen von einem wunderschönen Ausritt zurück. Wie immer parkte ich ihn vor seiner Box ein, nahm ihm Knotenhalfter und Sattel ab, sagte ihm… Wie immer(!!!).. Dass er bitte brav stehen bleibe, bis ich zurück sei…  Denn sicher is sicher… Er vergisst gerne auch schomma Dinge, aber das is eine andere Geschichte… und düste Richtung Sattelkammer. Ponys lieben feste Abläufe und Rituale… Sie brauchen das für ihr Vertrauen zum Frauchen und für ihr Sicherheitsgefühl. Nur mal am Rande erwähnt… Jedenfalls ham se dafür scheinbar auch eine sehr genau laufende innere Uhr… verdreh theatralisch die Augen… Ich hab selten ein anderes Tierchen erlebt, das sooooooooooo pingelig is, wie Sir Nasibär… grins.

Wie gesagt, verschwand ich in der Sattelkammer und räumte seine Sachen an ihren Platz. NORMALERWEISE bereite ich im Anschluss sein Abendmampf vor und flitz zu ihm zurück… naja… normalerweise… An diesem Abend traf ich meine Freundin dort und quatschte mit ihr WÄHREND ich sein Essen fertig machte. Blablabla… nehme nebenbei Essensproben, ne?… Ich will ja nich, dass was Schlechtes dabei is, ne? Wir teilen ja auch sonst fast alles so… Ja… Ich meine, HEY… seine selbstgemachten Leckerlis und Apfelstückchen sind ja numa auch köstlisch… ok ich schweife ab…
Während wir also quatschen, vergesse ich die Zeit und bekomme am Rande mit, dass es draußen unruhig wird… Ich höre Stimmen, wie:

„Halt! Stop! Nasi, du sollst doch da stehen bleiben hat dein Frauchen gesagt!“
„Kann ma jemand den Hafi aufhalten? Der haut ab!“
„Wo will der denn hin???… IN DIE SATTELKAMMER???????“
„DIDDI!!!!!!! Vorsicht!!! Dein Hafi kommt!!!!!!!“

Ich stutze und kriege große Augen… Meine Freundin so:  Oha! Ich hab dich aufgehalten, ne?“
Ich nicke nur und wir starren zur Tür… Ich mein, ich kenne ihn ja… Und wenn er was will, lässt er sich auch nich aufhalten… Er is dann wie ein Panzer… Wenn er rollt, dann rollt er… langsam und stetig, aber er rollt… Da kannste machen was de willst…
Da verdunkelte sich auch schon der Türeingang… Und Sir Nasi trat ein… Er stieg die ersten beiden Stufen hoch und starrte mich diesem typischen Hafi Blick an…
Im Kopf hörte ich ihn folgendermaßen:
„Samma Frauchen, hasse ma auffe Uhr gekuckt??? Wo bleibt mein Essen?!?!?!?! Ich steh hier und warte!“
Wenn er gekonnt hätte, hätte er dabei unterstützend auf seine nicht vorhandene Armbanduhr getippt… HAHAHA
OH mann ey… Immer diese Bilder in meinem Kopf…. Grins im Kreis

Umgehend ging ich auf ihn zu und entschuldigte mich mehrfach, dass ich ihn hab warten lassen und einfach die Zeit vergessen hab… War mir echt unangenehm…  Die anderen lachten bereits, weil sie sowas auch noch nich erlebt hatten und meinten, sowas macht auch nur ein Nasenbär…seufz…jaja…
Naja, als ich auf ihn zukam, ging er problemlos rückwärts und blieb dicht bei mir auf dem Weg zu seinem „Parkplatz“… Wahrscheinlich wollte er nur sicher gehen, dass ich auf dem WEG nich flöten gehe und er sein Essen verliert… Haflinger ey…
Ich kredenzte ihm sein Abendessen und er war glücklich …
Entfernt hatte ich wie so einen Nachhall im Kopf:
„Mampf…Krümmel…Dass mir das nich nochma vorkommt…(!!!!)…Mampf weiter…“

Kennt ihr das, wenn ihr das Gefühle und habt, sogar gesprochene Ausrufezeichen hören zu können????? Is schon irgendwie gruselig, oder???? Also Nasi kann mir gerade die Satzzeichen SEHR DEUTLICH innerlich an den Kopp werfen…einfach unglaublich…😆😆😆

Bis nächste Woche…Mal schauen, was dann aktuell is…

Eure Diana Fuchs

Praxis-Messe bei TrioMed

Alle an der Naturheilkunde Interessierten sollten sich Sonntag, den 28. Januar 2017 vormerken. Von 11.00 bis 17.00 Uhr findet in den Räumlichkeiten der naturheilkundlichen Gemeinschaftspraxis TrioMed eine Hausmesse statt.

Hausmesse, das heißt Vorträge zu interessanten Themen und eine Menge Aussteller, bei denen man sich über Innovationen in Sachen Schönheit und Gesundheit informieren kann.

TrioMed
Naturheilkundliche Praxisgemeinschaft
Beckumer Straße 173
59556 Lippstadt
Webseite: http://www.triomed-lippstadt.de
Telefon/E-Mail:
Martina Döinghaus: 02941-2027 814 / martinadoeinghaus@gmail.com
Astrid Hilz: 02941-2027 815 / info@praxis-hilz.de
Ulrike Sowa: 02941-2027 816 / ulrike.sowa@web.de

und natürlich bei Facebook                                  

Action bei Buschsieweke

 

Und das am ganzen Wochenende. Samstag und Sonntag darf hinter die Kulissen der Möbelwerkstätten geschaut werden. So also sehen all die stylischen Tische im Rohzustand aus …

Und falls Sie schon länger mit dem Gedanken an ein neues Möbelstück schwanger gehen … an diesem Wochenende hat Buschsieweke  eine Menge reduzierter Ausstellungsstücke im Angebot.

Also auf nach Verl.

Am Samstag, 20.01.  ist von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet,
am Sonntag, 21.01. von 13.00 bis 18.00 Uhr,
dann allerdings ohne Beratung und Verkauf, weil ja Sonntag ist.

 

Das Foto oben stammt übrigens von mb zwo, der Berliner Dependance von Buschsieweke.

Möbelwerkstätten Buschsieweke GmbH
Industriestraße 1
33415 Verl
Telefon: 05246-82488
E-Mail: info@mb-moebel.de
Webseite: http://www.möbelwerkstätten.de

Willkommen auf der Welt, kleine Seele

Inge Hörster (Artikel: Aurachirurgie – ein Geschenk des Himmels) erlebt in ihrer Tätigkeit immer wieder höchst erstaunliche Situationen und lässt die LeserInnen von livinginowl daran teilhaben.

SONY DSC
Inge Hörster

Gut ein Jahr ist es nun her, als ich die Nachricht bekam, dass ein Baby geboren wurde. Irgendetwas stimmte nicht mit ihm. Es wurde den Eltern sofort weggenommen, sie wussten nicht, was los war.

Weder das Einverständnis der Eltern lag vor, noch wollte ich das alleine machen – zu heftig waren meine Emotionen (noch heute laufen mir beim Schreiben die Tränen).

Große Angst machte sich breit und ich bat die geistige Welt zu mir. Gott erteilte mir den Auftrag, sofort Mandy Gerlach und Astrid Krumm zu informieren. Das Kind sei ohne unsere Hilfe nicht lebensfähig. Wir drei haben uns an die „Arbeit“ gemacht. Jede auf ihre Art, jede für sich – und doch gemeinsam.

Das Ergebnis warf uns fast um. Astrid hatte kurz zuvor ein Seminar über Hybrid-Seelen besucht und wandte sofort ihr neues Wissen an. Mandy nahm sich der kleinen Seele an, gab ihr Vertrauen, Mut, Hoffnung etc. Ich nahm ihm das Geburtstrauma und den Geburtsschock. Lange unterhielt ich mich mit der kleinen Seele. Bat sie, es doch wenigstens erst einmal zu versuchen. Jederzeit dürfte es seine eigene Entscheidung treffen. Das tat mir sehr weh, musste aber sein. Jeder Mensch hat ein Recht auf seine eigenen Entscheidungen – auch ein Neugeborenes.

Hybridseelen sind Seelen, die auf diese Welt kommen, um die reine Liebe zu verbreiten. Oft sind diese kleinen Seelen aber mit ihrem schweren Auftrag total überfordert und so verlassen sie lieber wieder diese Welt, die für sie viel zu kalt und zu trostlos ist. Uns ist das als „plötzlicher Kindstod“ bekannt. Als Sternenkinder gehen sie wieder zurück.

Dieses kleine Menschenleben hat es geschafft – danke lieber Gott, danke an Mandy und an Astrid. Selten habe ich so ein absolutes Strahlekind erlebt. Dieses Kind verkörpert die pure Liebe in ihrer reinsten Form! Möge sie ihr so lange wie möglich erhalten bleiben.

Nach meinen Informationen von der geistigen Welt sollte jedes Baby, das per Kaiserschnitt geboren wird oder das eine sehr schwere Geburt hatte, von diesem Trauma/von diesem Schock befreit werden.

Danke, liebe geistige Welt, danke, lieber Gott, dass ihr mir diese Begabungen und dieses absolute V e r t r a u e n in diese gegeben habt. Ich liebe mein Leben als Aurachirurgin <3

Inge Hörster
E-Mail: hoerster-schloss@web.de
Webseite: www.meine-aura-oase.de

Hoffnung

Und dräut der Winter noch so sehr
mit trotzigen Gebärden,
und streut er Eis und Schnee umher,
es muss doch Frühling werden.

 

Blast nur, ihr Stürme, blast mit Macht,
mir soll darob nicht bangen,
auf leisen Sohlen über Nacht
kommt doch der Lenz gegangen.

 

Drum still! Und wie es frieren mag,
o Herz, gib dich zufrieden,
es ist ein großer Maientag
der ganzen Welt beschieden.

 

Und wenn dir oft auch bangt und graut,
als sei die Höll‘ auf Erden,
nur unverzagt auf Gott vertraut!
Es muss doch Frühling werden.
Emanuel Geibel
(1815-1884)

Die Handtasche einer Frau …

…  sollte das Nötigste enthalten, falls die Besitzerin über Nacht auswandern muss oder spontan zu einer Weltreise eingeladen wird. Das heißt dann aber wühlen, wühlen, wühlen, wenn man nur mal den Autoschlüssel oder das Handy sucht.

Erleuchtung in der Tasche
Erleuchtung in der Tasche

Die Handtaschenbeleuchtung von SOI. schafft Abhilfe. Schon beim ersten Griff in die Tasche schaltet sich die ufo-förmige Lichtquelle ein und erhellt das Innenleben. Nichts bleibt mehr im Dunkeln.

Booster für die guten Vorsätze

Wer kennt sie nicht, diese Problemzonen, die sich trotz gesunder Ernährung und sportlicher Betätigung am Körper festsetzen? Susanne Hübsch, Heilpraktikerin, Ausbildungsdozentin und Inhaberin des Bad Salzufler Instituts GENES:IS bietet die Injektions-Lipolyse an, auch Fett-weg-Spritze genannt.

Wie funktioniert das?

„Eine Wirkstoffkombination aus natürlichen Substanzen wird in die unerwünschten Fettpolster injiziert. Sie lösen die Fettzellen auf. Der Inhalt der Fettzellen, also das eigentliche Fett wird dann über das Blut und die Lymphflüssigkeit zur Leber transportiert und dort abgebaut.“

Also ganz einfach zur Traumfigur?

„Für extrem übergewichtige Menschen ist diese Methode nicht geeignet. Aber sie ist einfach ideal für Problemzonen wie Doppelkinn, Reiterhosen, Oberschenkel-Innenseiten, Ober- und Unterbauch, Schulter- und Achselfettwülste, Rückenfettwülste und für schlaff herabhängende Fettpolster an den Oberarmen. Und das Schöne ist, dass nicht nur Fett abgebaut wird, sondern durch die in der Wirkstoffkombination enthaltenen Aminosäuren das Gewebe gestrafft wird.“

Noch Fragen? Susanne Hübsch hat die Antworten.

GENES:IS
Susanne Hübsch
Schießhofstraße 11
32105 Bad Salzuflen
Telefon: 05222-2398116
E-Mail: info@genes-is.de
Homepage: www.genes-is.de

Foto: Fotolia

Vernissage Aktion „Help Portrait“

„Brauchen Flüchtlinge wirklich ein Foto von sich selbst? Haben die keine anderen Probleme? Das waren wohl die am häufigsten gestellte Fragen, die wir bekommen haben“, sagt Tanja Meuthen Copertino, die Sprecherin des Projektes Help Portrait aus Bielefeld. Ihre Antwort darauf war: Vielleicht nicht, aber es tut ihnen gut und gibt ihnen eine „Auszeit“ von den Themen, die sie täglich umgeben.

Der Erfolg gibt dem großen Team Recht, denn bei der Aktion im Februar 2017, unter der Schirmherrschaft von cultur.konsum e.V., haben sie mehr als 120 Frauen, Männer und Kinder fotografiert. Die mehr als 35 Helfer und 8 Fotografen mussten dabei im Vorfeld und auch an dem Aktionstag erhebliches leisten. Trotzdem war es für alle Beteiligten ein unvergessliches Erlebnis, das immer in ihren Herzen einen Platz haben wird. (www.help-portrait-bielefeld.de)

Dabei hatte auch das Team vorher Sorgen und natürlich auch Vorurteile und alle waren unsicher, wie ihnen die Menschen begegnen würden. Werden sie uns verstehen? Werden Sie mitmachen? Wie reagieren die Frauen auf die männlichen Fotografen- legen sie ihre Kopftücher ab? Wie reagieren die jungen Männer auf die weiblichen Friseure und Visagisten- werden sie sich stylen lassen?

„An dem Aktionstag mussten wir dann über unsere Befürchtungen lachen, denn alle waren mit dem Herzen und großer Achtsamkeit dabei, auf allen Seiten“. Die Kommunikation war dank vieler Übersetzer und den Kindern der Familien, die schon super unsere Sprache konnten, überhaupt kein Problem. Die Flüchtlinge waren von ihren Bildern begeistert.

Es wurde viel gelacht, getanzt und gesungen. Einige Flüchtlinge hatten ihre Instrumente dabei und spielten Lieder aus der Heimat. Es war allgemein eine entspannte und total gelöste Stimmung in der fantastische Portraits entstanden sind, die die Flüchtlinge direkt ausgedruckt mitnehmen konnten. „Ich hätte mir so gewünscht, dass mehr Menschen aus Deutschland diesen Augenblick miterlebt hätten“, sagte Tanja. „Dann würde es deutlich weniger Fremdenfeindlichkeit geben.“

Es musste so viel organisiert werden! Die Lokation, Essen und Trinken, der Transport zum Fotostudio, eine Spielecke und vieles mehr. Aber egal an welche Tür wir geklopft haben, ALLE haben bereitwillig geholfen und sofort Geld oder Sachspenden geleistet.

Am 9. Januar 2018, fast ein Jahr danach fand dann die Vernissage im Rathaus statt und alle trafen sich wieder. Es war sofort wieder dieser Zauber da.

Die Veranstaltung war super besucht, die gute Stimmung war fast fühlbar. Es gab viele Gänsehaut Momente und unvergessliche Augenblicke vom Aktionstag vor über einen Jahr kamen wieder in Erinnerung. Vielen Dank an das fantastische Team, das gemeinsam etwas Unvergessliches geschaffen hat. Vielen Dank auch an alle Unterstützer, ohne die eine Umsetzung nicht möglich gewesen wäre. Vielen Dank an alle Flüchtlinge, die uns offen entgegen gekommen sind.

Bis zum 30.01.2018 kann die Ausstellung noch im Alten Rathaus, Niederwall 25, 33602 Bielefeld kostenlos besucht werden. 

Seit Jahren gibt es die Help Portrait Aktion, die in den USA mit Obdachlosen gestartet ist. Die Menschen werden für diese Aufnahmen „fein“ gemacht, um sie würdevoll zu fotografieren. Mittlerweile haben weltweit mehr als 3000 Events stattgefunden und mehr als 380.000 Portraits sind entstanden. (www.help-portrait.com; www.help-portrait.de)

 

Fotos: Help Portrait Bielefeld

 

Donald auf der Gießkanne

Reiner Sonnenberg kann auch Comic.

Skulptur aus PVC Plastik, 65 x 30 x 20 cm, 220 Euro

So kennen wir ihn: ratlos, missmutig, verpeilt. Donald Duck wie er leibt und lebt. Hier verewigt in einer farbenfrohen Skulptur von Reiner Sonnenberg.

Comic-Fans würden sich darüber freuen…

Reiner Sonnenberg
Telefon: 0151-59499154
Atelier: (Besuche nach vorheriger Absprache)
Wankelstraße 6, 33449 Langenberg
E-Mail: atelier@reiner-sonnenberg.de
Webseite: http://www.reiner-sonnenberg.de
und auf Facebook

Rettung in letzter Minute

Inge Hörster (Artikel: Aurachirurgie – ein Geschenk des Himmels) erlebt in ihrer Tätigkeit immer wieder höchst erstaunliche Situationen und lässt die LeserInnen von livinginowl daran teilhaben.

SONY DSC
Inge Hörster

Eines Abends schrieb mich eine Freundin an, die ich am Knie erfolgreich behandelt hatte. Ihre Mutter sei plötzlich zusammengebrochen und läge in Minden im Krankenhaus im Koma.

Sie als Tochter gab mir die Erlaubnis zur Behandlung. Ich fragte auch noch die geistige Welt. Alles ok, ich durfte anfangen. Von der Klientin selbst spürte ich eine Erleichterung, so, als wenn sie schon auf mich gewartet hätte.

In der rechten Herzschlagader saß ein kleines Gerinnsel, es wurde entfernt und die Wunde versorgt. In der Lungenschlagader saß ebenfalls eines. Es war schon wesentlich größer. Auch dieses wurde entfernt.

Ganz langsam „spritzte“ ich Göttliches Heilserum in ihre Adern, das sich genau dorthin verteilen sollte, wo es am dringendsten benötigt würde.

Ihr Herz sagte erleichtert zu mir: „Puh, das war aber sowas von knapp!“

Drei Tage später schrieb die Tochter, dass es der Mutter gut ginge, dass sie schon wieder alleine aufstehen und essen könne. Bisher habe man im Krankenhaus nichts finden können, man wolle sie aber vorsichtshalber nächste Woche an die Dialyse legen.

Das fand ich nicht so gut. Nachts bekam ich die Info, dass ich ihr eine Blutreinigung machen sollte, damit die ganzen Medikamente, die sie mittlerweile im Krankenhaus bekommen hatte, aus dem Körper herausgeschwemmt würden. So habe ich ihre Nieren, Nebennieren, ihr Blut, alles gereinigt und mit Heillicht behandelt.

Ihre Blut- und Harnwerte waren zwei Tage später so gut, dass man davon absah, sie an die Dialyse anzuschließen, sie wurde entlassen. Seitdem geht es ihr sehr gut.  GLÜCK gehabt!

Danke, liebe Tochter, dass du soviel   V e r t r a u e n   in die Aurachirurgie hattest.

Inge Hörster
E-Mail: hoerster-schloss@web.de
Webseite: www.meine-aura-oase.de

Ganzheitlich gegen Schmerzen

„Die Neuraltherapie ist ein ganzheitliches Therapie- und Diagnoseverfahren, das schmerzgeplagten Menschen wieder Hoffnung auf Genesung gibt. Sie wurde von den deutschen Brüdern Ferdinand und Walter Huneke bereits vor rund 80 Jahren entwickelt“, informiert Martina Döinghaus, Heilpraktikerin in der naturheilkundlichen Praxis TrioMed in Lippstadt.

Martina Döinghaus

„Bei der Behandlung wird ein kurz wirkendes Lokalanästhetikum injiziert, dadurch gezielte Reize gesetzt und bestimmte Nervenverbindungen für eine kurze Zeit unterbrochen. Dadurch soll der Körper die Chance bekommen, sich selbst wieder in den Normalzustand zu versetzen. Man kann das sehr gut mit dem Neustart eines Computers vergleichen“, so Martina Döinghaus.

Die Neuraltherapie kann u. a. eingesetzt werden bei

  • Rückenschmerzen
  • Gelenkerkrankungen
  • Kopfschmerzen inkl. Migräne
  • Neuralgien
  • chron. Entzündungen
  • postoperativen Schmerzen
  • Erschöpfungsdepression

Ähnlich wie bei der Akupunktur ist der Wirkmechanismus der Neuraltherapie zum großen Teil ungeklärt. Vermutet wird eine Stimulation von Triggerpunkten des vegetativen Nervensystems, die zu einer Unterdrückung der Erregungsübertragung und damit zur Reduktion von Schmerzen beiträgt. Wie so vieles in der Naturmedizin, ist auch die Wirksamkeit der Neuraltherapie in der Schulmedizin umstritten. 

In der Regel ist die Neuraltherapie eine nebenwirkungsarme Behandlungsmethode. Lediglich kleinere Blutergüsse im Bereich der Injektionsstellen sind möglich, aber harmlos.

Weitere Informationen sowie ein interessantes Interview mit Dr. med. Johann Diederich Hahn-Godeffroy finden Sie auf der Webseite von Martina Döinghaus.

 

TrioMed
Naturheilkundliche Praxisgemeinschaft
Beckumer Straße 173
59556 Lippstadt
Webseite: http://www.triomed-lippstadt.de
Telefon/E-Mail:
Martina Döinghaus: 02941-2027 814 / martinadoeinghaus@gmail.com
und natürlich bei Facebook

                                  

Stalldrang

Ach jaaaaaaaaa…Da war ja NOCH ne kleine Episode mit Mr. Nasi und seinem Freund, dem Anhänger haha… Fast vergessen… Und dabei genauso erwähnenswert wie alles andere…grins…
Dann wollen wir mal…

Auch diese kleine Geschichte is noch nich soooooo lange her…hmmm…wohl ca. 3 Jahre, vielleicht? Da war er 22 Jahre jung…
Egal… definitiv war es legendär und darf auf gar keinen Fall in Nasis Tagebuch fehlen…haha…
Der 1. Mai stand an und mit diesem Tag eine Abzeichenprüfung für meine Freundin mit ihrem Pferdchen am… natürlich… Popo der Welt… tschuldigung.
Jedenfalls bedeutete es für sie, ihr Stuti aufzuladen. Jetz hatte ihr Pferdchen allerdings Angst vor dem Anhänger, aber das is eine andere Geschichte.
Wir hatten zusammen trainiert und direkt ausgemacht, dass an diesem Tag Nasibär als mentale Unterstützung mitfahren würde. Mit ihm kann frau das ja machen und auch (mittlerweile) überall hin mitnehmen.
Lange Rede, kurzer Sinn: Früh Morgens, nach nur zehn Minuten, stand ihr Stütchen bereits drauf…freufreu… Nasi hab ich zackich hinterher geworfen. Stange rein, Klappe zu. Und los!
Jetz WUSSTEN wir schon, dass, wenn es das erste Mal so gut klappt, danach mit einer Erstverschlimmerung zu rechnen sei…naja…Daran wollten wir noch nich denken…
Parkplatz war ne hübsche, fette, relativ hoch gewachsene Wiese…Ich bekam bereits beim Anblick zarte Schweißausbrüche und dachte nur:
„OH GOTT! Hoffentlich verladen wir für die Rückfahrt woanders. Das hält doch Nasi psychisch im Kopp nich aus, wenn ich ihn an den Hänger binden muss und er nich futtern darf, und das auch noch nach der langen Winterpause ohne Gras. Angeweidet war er bis dato auch noch nich…wie gesagt: oh oh…“
Aber soweit war es ja noch nich… Weiterlesen „Stalldrang“