In Worten baden

Inge Hörster feiert das Erscheinen ihres Buches „endlich Ich“

Vor einigen Tagen erschien Inge Hörsters Buch endlich Ich, in dem sie ihren oft steinigen Weg zur Aurachirurgin beschreibt.

Inzwischen ist endlich Ich auch als E-Book im Amazon Kindle-Shop, den Tolino Shops, bei Apple iBooks und Google Play erhältlich, ebenso in vielen anderen Online-Shops und bei über 2.000 Online-Buchhändlern. Es geht außerdem in 30 europäische Länder und über Apple iBooks und Kobo sogar in die USA und nach Kanada.

Grund zum Feiern und für eine coole Poolparty. Der Champagner floss in Strömen.

livinginowl gratuliert und wünscht viel Erfolg!

2 Gedanken zu „In Worten baden

  1. Buch-Neuerscheinung zum Thema Meerschweinchen

    Beobachtungen aus neumedizinischer Sicht, mit einer kulturphilosophischen Betrachtung des Haustieres und seines Menschen
    • Laut- und körpersprachliche Kommunikation zwischen Mensch und Meerschweinchen
    • Psychosomatische Ansätze in der Tierheilkunde
    • Zivilisationskrankheiten
    • Über die Zweiphasigkeit des allgemeinen Verlaufes von „Krankheiten“
    • Krebs als biologisch sinnvolles Konflikt-Geschehen?

    „Geheimnisvolle Welt der Meerschweinchen“
    Verhalten – Konflikt – Krankheit
    von Franz Sternbald
    ISBN 978-3746005614 – Verlag BoD D-Norderstedt

  2. Buchempfehlung: „Das pyramidale Prinzip 2.0“

    Wir sind die Basis einer Pyramide!
    Wir sorgen als Produzenten, Konsumenten, als Kunden und Patienten, als Klienten und als potentielle Delinquenten, für den sich beschleunigenden Strom der Waren, Finanzen und Daten, im Stoffwechsel eines ‚pyramidalen‘ Organismus. Nachdem wir das Ertragsnutzenkalkül eines besinnungslosen Fortschritts im Wachstum verinnerlicht haben, empfinden wir den Raub der Selbstbestimmung und Identität nicht mehr als Verlust. Auf die atomare Einheit der Existenz reduziert, reihen wir uns ein, in die weltweiten Ströme der dynamischen Massen. Dabei steht die Isolation im Nahfeld der Beziehungen, in einem krassen Gegensatz zur Identifikation mit einem globalen Bewußtsein. Über die Instrumentalisierung religiöser Bedürfnisse, werden die Menschen zur Opferung der eigenen Identität gerufen, und zum Dienst für einen allumfassenden Welt-Ethos vorbereitet
    Wer sich nicht von Verschwörungstheorien verwirren lassen will, dem hebt sich mit dem Buch: „Das pyramidale Prinzip 2.0“ von Franz Sternbald, der Schleier, und gewährt dem Leser einen unverstellten Blick auf das Wesen des Willens zur Macht! Gleichzeitig ist es ein leidenschaftliches Plädoyer für einen aufgeklärten Glauben, der sich, nach Kierkegaard, auch dem fundamentalen Zweifel stellen muß, sowie die Rettung der Würde des Individuums, gegen die kollektive Vereinnahmung, und seiner Zurichtung für die Zwecke eines globalen Marktes. Hier wird der Versuch unternommen, das Bewußtsein von einem Erlösungsbedürfnis aus der ‚Selbstentzweiung’ des Willens in der Natur zu erklären, und die Selbstentfremdung des Menschen aus seiner ‚Seinsvergessenheit’. Dem überzeugten Christen verschafft die Beschäftigung mit der Analyse des Willens zur Macht von Schopenhauer, über Nietzsche bis Heidegger, ein freieres Auge. Deren Aktualität steht nicht im Widerspruch zu einer christlichen Deutung der Weltgeschichte, sondern liefert vielmehr deren Bestätigung. L.G. Sternbald

    https://www.franz-sternbald.com/

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.