Einladung zum Frischeabend

Die Kultmarke Österreichs erobert Ostwestfalen. Ringana hat sich die Worte fair – nachhaltig – vegan – frisch auf die Fahnen geschrieben. Wer Lust hat, diese Kosmetik einmal persönlich kennenzulernen und auszuprobieren, ist herzlich eingeladen am:

Donnerstag, 02.08.2018 um 19.30 Uhr
im Tagungszentrum Bethel, Nazarethweg 5, 33617 Bielefeld

Es gibt Getränke, Fingerfood und natürlich ausführliche Beratung zu den verschiedenen Produkten.

Anmeldung bei:

Christiane Balwanz
Nolteskamp 9
33619 Bielefeld
Telefon: 0178-8367429
Mail: tinabalwanz@hotmail.com
Webseite: ringana.com

 

Foto: Ringana

Eine Sommerliebe

Sonnenblume Living in OWL

Einer griechischen Sage zufolge verliebte sich einst ein junges Mädchen namens Clythia in den Sonnengott Apollon. Der jedoch verschmähte sie. Voller Kummer setzte sich Clythia auf einen Felsen, aß und trank nichts, starrte in die Sonne und beklagte ihr Unglück. Schließlich hatten die Götter Erbarmen und verwandelten sie in die erste Sonnenblume auf Erden. Seitdem, so heißt es, verfolgen diese Blumen den Pfad der Sonne, um Apollon anschmachten betrachten zu können.

Clythias Leid – unser Freud. Der Anblick einer blühenden Sonnenblume nimmt uns stets gefangen. Und wie immer wissen auch hier die Forscher den Grund: die Farbe dieser Blume soll harmonisierend auf Körper und Seele wirken, die Stimmung aufhellen und neue Kraft schenken. Umgeben wir uns also mit Gelb, pflücken Sonnenblumen und danken der verliebten Clythia für diese schöne Sommerfarbe.

Foto: © rookie72 – Fotolia.com

Bluthochdruck – das schmutzige Geschäft mit „Valsartan“ 

Aus aktuellem Anlass sprach livinginowl mit dem Bielefelder Heilpraktiker Ralf Wigand über den Skandal des Blutdrucksenkers „Valsartan“.

Am 23. Juli wurde  in allen deutschen Tageszeitungen großflächig veröffentlicht, dass Valsartan-haltige, blutdrucksenkende Medikamente mit einer krebserregenden Substanz verunreinigt seien. Betroffen seien allein in Deutschland bis zu 900.000 (!) Patienten.

livinginowl: Wie kommentieren Sie diesen Skandal?

Ralf Wigand: Dieser aktuelle Skandal kann mich persönlich wenig erschüttern, da dieser medizinische Eklat nur die Spitze der kriminellen Machenschaften unseres Gesundheitssystems reflektiert. Wütend macht mich nur die Reaktion der Verantwortlichen. Die Europäische Arzneimittelagentur dementiert ein aktuelles Gesundheitsrisiko. Frei übersetzt bedeutet dieses Dementi: Die Konsumenten erkranken ja nicht sofort an Krebs und zukünftige Erkrankungen müssen erst einmal bewiesen werden. Das Bundesinstitut für Arzneimittel warnt vor dem eigenmächtigen Absetzen der verdächtigten Giftbomben. Gegebenenfalls können sich Betroffene vom verantwortlichen Arzt einen ähnlichen Blutdrucksenker verschreiben lassen.

livinginowl: Wie reagiert unsere Politik auf derartige Skandale?

Bis zum heutigen Datum haben Pharmaindustrie und verantwortliche Ärzte Narrenfreiheit. Verschweigt die Pharmaindustrie bekannte Risiken und schwere Nebenwirkungen ihrer Medikamente, ist dieses allenfalls ein „Kavaliersdelikt“. Wenn überhaupt, gibt es eine freundliche Verwarnung, die lachhaft niedrigen Strafsummen werden dann aus der „Portokasse“ beglichen.

livinginowl: Was könnte die zukünftige Konsequenz sein?

An dieser Stelle ist die Politik gefordert. Verantwortliche wissenschaftliche Mitarbeiter der Pharmakonzerne stehen unverständlicherweise bislang nicht im Fokus der Justiz. Zum Teil aus eigenem Interesse, zum Teil auf Druck ihrer Arbeitgeber wird gefälscht, betrogen und vertuscht, dass sich die Balken biegen. Bislang werden auch bei nachgewiesenen kriminellen Betrügereien die verantwortlichen Mitarbeiter juristisch nicht belangt, die zu erwartende Geldbuße wird vom „Chef beglichen“. Bei Milliarden Euro/Dollar schweren Gewinnen, sind Millionen Euro/Dollar-Strafen keine Abschreckung, sondern ein schlechter Witz. Juristisch gesehen sprechen wir in dem „Valsartan-Fall“ von 900.000facher! Körperverletzung durch ein erhöhtes zukünftiges Krebsrisiko. Die einzig logische Konsequenz wären drohende Haftstrafen bei nachgewiesener Manipulation. Kein verantwortlicher Mitarbeiter eines Pharmakonzerns würde bei einer  drohenden, möglichen Gefängnisstrafe aus Solidarität zu seinem Arbeitgeber Daten fälschen und vertuschen. Wie lange vorher die verantwortlichen Wissenschaftler die möglichen Gefahren des „Valsartan-Skandals“ kannten, sollte im Interesse der Betroffenen von der Staatsanwaltschaft akribisch recherchiert werden.

livinginowl: Was bewirkt der Wirkstoff Valsartan?

Der Wirkstoff blockiert in der Muskulatur der Arterien das Andocken des blutdrucksteigernden Hormons Angiotensin 2. Davon einmal mal abgesehen, dass in dem aktuellen Fall „nur“ eine krebserregende Kontaminierung des Wirkstoffs  im Fokus steht, haben sämtliche künstlichen Blutdrucksenker fatale Auswirkungen auf die Gesundheit. Unser Körper erhöht den Blutdruck individuell als logische Konsequenz auf Gegebenheiten. In vielen Fällen ist eine gestörte Mikrozirkulation des Blutes der Hauptauslöser auf diese zuerst äußerst sinnvolle, körpereigene Blutdruckerhöhung. Eine durch Blutdrucksenkung noch schlechtere Durchblutung wird zu einer nicht unerheblichen Gefahr für ihre Gesundheit. Sämtliche Organe in unserem Körper benötigen für eine einwandfrei Funktion einen individuellen Blutdruck. Bei einem chemisch gesenkten Druck entstehen zum Teil irreparable Schäden in den Nieren, im Gehirn und den Herzen. Viele Patienten leiden zudem an Erschöpfung und Antriebslosigkeit, weil durch den verminderten Druck die jeweilig betroffenen Organe Sauerstoff- und Nährstoffmangel erleiden. Ich vergleiche die Situation mit dem „Gartenschlauchprinzip“. Würden Sie, wenn aus dem Schlauch kein Wasser fließt, den Druck niedriger stellen? Gerade zu paradox (aber logischer Weise lebensrettend) sind die medizinischen Leitlinien bei akutem Schlaganfall. Bei diesen Notfallpatienten wird der Blutdruck über mehrere Tage auf 200-220 mmHg erhöht, um Spätschäden im Gehirn zu minimieren. An dieser Stelle erscheint die wohl berechtigte Frage.„Wie viele Schlaganfälle werden mutmaßlich durch einen chemisch gesenkten Blutdruck überhaupt erst ausgelöst“??

Stellen sie doch einmal folgende Situation vor: Während der Fahrt mit ihrem Auto leuchtet die Öllampe auf. Sie fahren in die nächste Werkstatt, der Werkstatt-Meister dreht die Birne der Öllampe heraus und erklärt ihnen stolz: „Problem gelöst und gute Fahrt“.Das gleiche Prinzip wendet die leitlinientreue Schulmedizin an. Ohne jegliche Ahnung von der auslösenden Ursache werden rein symptomatisch wirkende, chemische Substanzen eingesetzt. Bis zum heutigen Tag verbreitet die Wissenschaft das Märchen vom „essentiellen, idiopathischem“ Bluthochdruck. Essentiell, idiopathisch bedeutet in der Medizin:„keine Ahnung warum, ist halt so“. Laut Aussage der medizinischen Leitlinien gehören die Auslöser von 90% aller Blutdruckerkrankungen zu den unbekannten Phänomenen.

Mir wäre es persönlich eine große Freude, dieses medizinische Armutszeugnis öffentlich in einer Talkshow zu widerlegen.

Demnach werden von allen Fachärzten ohne jegliche Kenntnis der primären Ursache, großzügig Medikamente mit zum Teil schwersten Nebenwirkungen verschriebenHerzkreislauf-Erkrankungen stehen immer noch auf Platz 1 unserer Sterbestatistik. Trotz der massiven Verschreibung chemischer Blutdrucksenker ist die Sterbetendenz eher steigend. Diese Tatsache ist wohl Beweis genug, dass die Blutdrucktheorie als alleinige Ursache von Herz-Kreislauf-Risiken völlig versagt hat.

Jede! Blutdruckerhöhung hat eine individuelle Ursache und kann durch eine ursächliche Therapie völlig natürlich und ohne Nebenwirkung gesenkt werden. Die Voraussetzung einer erfolgreichen Therapie ist primär ein ganzheitliches, ausführliches Blutbild. Ein derartiges Blutbild (ca. 60 verschiedene Parameter) ist in meiner Praxis Standard.

livinginowl: Können Sie die Ursachen von Bluthochdruck erklären?

Die wahren Auslöser und die möglichen Therapieansätze habe ich in dem Artikel “Bluthochdruck- das Milliardengeschäft“ beschrieben. Aber ich möchte an dieser Stelle nicht nur der Pharmaindustrie und deren promovierten Verkäufern den „schwarzen Peter“ zuschieben.

Der Konsument entscheidet über Angebot und Nachfrage!!

Der größte Teil der Deutschen wählt den Weg der symptomatischen „Tabletten-Therapie“, weil er nichts kostet und zudem keinerlei Eigeninitiative erfordert. Nebenwirkungen werden in Kauf genommen, dafür gibt es ja weitere kostenlose! Medikamente. Ärgerlich ist nur die Tatsache, dass wir alle die Verschreibungsorgien durch unsere immensen Krankassenbeiträge mitfinanzieren. Patienten, die nicht weiterhin mit dem „symptomatischem Strom“ schwimmen möchten und ihre Gesundheit als wichtigstes Gut würdigen, sind in meiner Praxis herzlich willkommen.

 

Foto: Florian Freimuth www.FotoFreimuth.deNaturheilpraxis Ralf J. Wigand
Vilsendorfer Straße 4
33739 Bielefeld (Jöllenbeck)
Telefon 05206-4484
http://www.heilpraktiker-wigand-bielefeld.de

Der gepflegte Mann

Ein echter Kerl lässt nur Wasser und Seife an seine Haut??? Die Zeiten sind aber sowas von vorbei. Vorbei sind auch die Zeiten, in denen Männer morgens verstohlen in das Cremetöpfchen ihrer Gattin griffen. „Und das ist gut so!“ Sofia Khaliq-Natawan, Inhaberin des Osnabrücker Schönheitsinstituts SKIN Einfach Schoen klärt auf: „Männer haben eine andere Haut als Frauen und benötigen daher eine andere, speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Kosmetik.“

Osnabrücks Männer können aufatmen, denn SKIN Einfach Schoen wird sich um ihre Haut kümmern. Ab Mitte August. livinginowl bleibt dran.

Sofia Khaliq-Natawan
SKIN Einfach Schoen
Kamp 76
49074 Osnabrück
Telefon: 0541-47 05 49 71
E-Mail: info@skin-einfachschoen.de
Webseite:www.skin-einfachschoen.de
Facebook: SKIN Einfach Schoen

Coooool

Wenn gar nichts mehr geht in diesen Tagen, dann geht immer noch das FRESH cooling Spray von Ringana. Minze und Ingwer bringen an heißen Sommertagen den Frischekick. Beine, Handgelenke, Nacken und/oder Gesicht einsprühen, und es wird gleich ein paar gefühlte Grad kühler. Zwischen den Anwendungen idealerweise im Kühlschrank aufbewahren.

Empfohlen von Ihrer Ringana Frischepartnerin:

Christiane Balwanz
Nolteskamp 9
33619 Bielefeld
Telefon: 0178-8367429
Mail: tinabalwanz@hotmail.com
Webseite: ringana.com

Mehr über Christiane Balwanz: Grüne Fußabdrücke hinterlassen

Foto: Clipdealer

Sonne satt …

… und dazu den Glow einer jugendlich straffen Haut.

„Kennen Sie eigentlich das wirksamste Anti-Aging-Mittel?“, fragt uns Ulla Greweling, Inhaberin der KosmetikParfümerie in Gütersloh. „Das sind Sonnenschutzcremes“, klärt sie dann auch gleich auf. „Denn die Sonne ist der Hauptfaktor, der zum Altern unserer Haut beiträgt. Und nach meiner Meinung hat die Firma Sisley das zurzeit beste Sonnenschutzprogramm auf dem Markt. UVA- und UVB-Filter sind hier perfekt aufeinander abgestimmt.“

Bedeutet das, dass wir in der Sonne dann gar nicht mehr bräunen?

„Ganz im Gegenteil, durch die enthaltenen natürlichen Pflanzenextrakte werden die Melanozyten dazu angeregt, Bräune zu produzieren. Aber das ist gesunde Bräune, die die Haut nicht schädigt.

Für den Körper gibt es von Sisley die Sonnenmilch Super Soin Solaire Brume Lactée Corps SPF 30, ein Sonnenschutz mit LSF 30, der durch die Kombination von UVA- und UVB-Sonnenfiltern der letzten Generation und höchstwirksamen Aktivstoffen das Sonnenkapital der Haut bewahrt und gegen die Effekte der lichtbedingten Alterung schützt.
 
Für das Gesicht ist Super Soin Solaire Visage SPF 50+ vorgesehen. Es schützt die Haut wirksam vor lichtbedingter Hautalterung. Die Haut ist sofort mit Feuchtigkeit und Nährstoffen versorgt und vor dem Austrocknen geschützt. Die Haut wird schöner und die Bräune strahlend und langanhaltend. Durch die ideale Feuchtigkeitsversorgung werden feine Fältchen geglättet und das Auftreten von Sonnenflecken wird gemindert.

 

KosmetikParfümerie
Ulla Greweling
Berliner Straße2
33330 Gütersloh
Telefon: 05241-20287
E-Mail: ulla@kosmetikparfuemerie.de
Homepage: http://www.kosmetikparfuemerie.de

Öffnungszeiten:
Mo. – Fr.: 10.00 bis 12.30 Uhr und 15.00 bis 18.30 Uhr
Sa.: 10.00 bis 14.00 Uhr

Foto: zur Verfügung gestellt von Ulla Greweling

Geld tut Frauen gut …

Nicoline von Jordans-Moscher

… und frau tut gut daran, sich beizeiten darum zu kümmern. Eine effektive Maßnahme wäre die Teilnahme an dem Seminar von Nicoline von Jordans-Moscher

„Geld stinkt?“

Am 19. September 2018 von 18.00 bis 21.00 Uhr wird im Hotel Bad Minden über Geld gesprochen. Über falsche Glaubenssätze, wie zum Beispiel „Ich kann nicht mit Geld umgehen“, über Vorurteile und Lösungen.

Nicoline von Jordans-Moscher als systemisch-integrativer Coach deckt Vorurteile über Geld auf und macht hinderliche Glaubenssätze bewusst. Sie eröffnet Wahl- und Handlungsmöglichkeiten. Wie fühlt es sich an, sorgenfrei an seinen Ruhestand zu denken (oder eben nicht)?

Ziel der Veranstaltung ist es, mit einer anderen Einstellung zum Thema Geld nach Hause zu gehen. Ziel ist außerdem, das Thema Altersvorsorge selbstbewusst und aktiv anzugehen.

Und hier gibt es alle Einzelheiten zum Seminar. 

 

Wie von Zauberhand …

Inge Hörster (Artikel: Aurachirurgie – ein Geschenk des Himmels) erlebt in ihrer Tätigkeit immer wieder höchst erstaunliche Situationen und lässt die LeserInnen von livinginowl daran teilhaben. Heute kommt eine (ehemalige) Klientin zu Wort und berichtet über das Verschwinden jahrelanger starker Schmerzen:

SONY DSC
Inge Hörster

Erfahrungsbericht von meiner Aurachirurgie mit Inge im Juli 2015

Nachdem ich über 20 Jahre aktiv auf dem alternativen Weg stückweise meine Blockaden und starken Schmerzen am Bewegungsapparat ohne fühlbaren grundsätzlichen Erfolg „bearbeitete“, wollte ich nichts dergleichen mehr unternehmen. Doch dann wurde ich von einer Freundin zu Inge „geführt“.

Zuerst wollte ich eine persönliche Behandlung buchen, da ich auf der Durchreise in der Nähe war, aber Inge war selbst verreist. Dann kam ein akuter Zwischenfall in Form eines Hexenschusses zuvor. Wer diese Schmerzen kennt, weiß, jede schnelle Hilfe zur Linderung ist ein Geschenk. Obwohl Inge einen sehr wichtigen privaten Termin hatte, nahm sie sich spontan Zeit für mich.

Das war der Anfang einer 4-wöchigen regelmäßigen einfühlsamen Behandlung. Es meldete sich in mir alles, was der Erlösung bedurfte. Wie beim Zwiebelschalenprinzip begann nun der Rundumschlag. ALLES war telefonisch möglich.

Auch wenn nicht alles wie von Zauberhand verschwand, merkte ich immer während der Behandlung eine Entspannung, Wärme oder Kribbeln. Auch heftige Heilschmerzen zeigten mir, wir sind auf dem richtigen Weg. Ich habe jahrelange Erfahrungen und unterscheide gut Heilschmerzen von üblichen Schmerzen.

Mir gefiel besonders Inges einfühlsame Behandlung, dass sie Zeit für mich hatte, ihr Glauben. Ich fühlte mich gut aufgehoben.

Eigenverantwortung und Dankbarkeit sind auch zwei wichtige Eckpfeiler auf dem Weg zur Heilung. Ich habe mich auf den Prozess eingelassen, d.h. nicht zwischen Tür und Angel Heilung erwartet, sondern schaute auch selbst, was triggert mich gerade im Außen an. Ich meine, jedes körperliche Problem hat seelische Hintergründe. Die Heilung ist auf feinstofflicher Ebene oft schnell erledigt, der Körper braucht seine eigene Zeit.

Nach über 30 Jahren akuten und chronischen Schmerzen kann ich sagen, es geht mir gut. Der Prozess ist weiterhin am Fließen.

Dennoch entbindet mich das Ergebnis nicht, sehr achtsam mit mir in Zukunft umzugehen. Ackern auf Verschleiß und Schwimmen gegen den Strom führt genau zu dem Resultat, welches mir beschieden wurde.

Was es heißt, von den jahrzehntelangen Schmerzen befreit zu sein, ahnt nur, wer dies selbst durchlitten hat.

Mir bleibt nur, in Demut 1000 Dank an Inge zu sagen!

Sylvia aus Sachsen“

Inge HörsterIch schreibe hier meine Antwort, obwohl Sylvia sie nicht lesen kann, denn sie hat bis heute kein Internet. Denke aber, dass sie für manchen sehr wichtig ist.

Liebe Sylvia, dich kennengelernt zu haben, hat mir sehr viel bedeutet und bedeutet mir auch immer noch sehr viel. Dein V e r t r a u e n – trotz deiner irrsinnigen Schmerzen – das habe ich noch nicht erlebt. Immer wieder und wieder öffnete sich ein neues Muster, ein neues karmisches „Problem“. Du hast mir so leid getan, ab und zu war ich am verzweifeln – jetzt darf ich es ja zugeben. Dein Vertrauen, dein Mut, deine Zuversicht, dein Glauben an meine Tätigkeit – bewundernswert. Ich habe bei den Engeln bestellt, dass sie immer auf dich aufpassen und dir deinen Weg zeigen. Sollte sich noch ein Muster zeigen, melde dich. Du weißt, wann du mich erreichen kannst.

 

Wer mehr über Inge Hörster erfahren möchte, dem sei ihr Buch „endlich Ich – Mein Weg zur Aurachirurgie“ ans Herz gelegt. Zu bestellen bei amazon, beim Buchhandel oder bei Inge Hörster selbst.

 

 

 

Inge Hörster
E-Mail: hoerster-schloss@web.de
Webseite: www.meine-aura-oase.de

Blauer Schmetterling

Flügelt ein kleiner blauer
Falter vom Wind geweht,
Ein perlmutterner Schauer,
Glitzert, flimmert, vergeht.
So mit Augenblicksblinken,
So im Vorüberwehn
Sah ich das Glück mir winken,
Glitzern, flimmern, vergehn.

Hermann Hesse

Foto: Franz-Josef Kohstall

Grüne Fußabdrücke hinterlassen

„Es war die Philosophie der Firma Ringana, die mich fasziniert und bewogen hat, mich dort einzuschreiben, ohne bis dahin überhaupt nur ein einziges Produkt selbst ausprobiert zu haben.“

 

Christiane Balwanz
Nach vielen Jahren im beruflichen Hamsterrad hatte die Bielefelderin Christiane Balwanz Sehnsucht nach einer sinnhaften Tätigkeit. Der sogenannte Zufall führte sie über Facebook zu einem Artikel über die Kosmetikmarke Ringana. „Ich durchforstete dann das Internet, um weitere Informationen zu erhalten und stellte fest: <Das ist genau meins>.“ Diese Meinung verfestigte sich, als sie schließlich die Produkte selbst ausprobieren konnte. „Die Wirksamkeit der Kosmetik und auch der Nahrungsergänzungsmittel haben meine Erwartungen weit übertroffen.“

 

Was ist denn das Besondere an der Firma Ringana?

 

An erster Stelle stehen die Schonung der Ressourcen und die Bewahrung einer lebenswerten Umwelt. Das österreichische Unternehmen schreibt sich
  • 100 % Natur
  • 100 % Wirkstoff
  • 100 % Frische
  • 100 % Ethik

auf die Fahnen.

Und so befinden sich in den Produkten von Ringana ausschließlich natürliche Zutaten, also keine Erdölderivate und keinerlei Mikroplastik. Und natürlich keine Konservierungsstoffe! So ist es möglich, dass auch solche Pflanzenwirkstoffe und Blütenextrakte verarbeitet werden können, die sonst durch Konservierungsstoffe zerstört würden.

Die Kosmetik von Ringana ist immer frisch, das heißt nicht älter als 10 bis 14 Tage, wenn sie bei der Kundin ankommt. Es gibt keine Lagerhaltung, alle Bestellungen werden direkt ab Werk versandt.

Die Verpackungen bestehen aus einem recyclebaren Biokunststoff auf Zuckerrohrbasis. und es versteht sich von selbst, dass bei Ringana keinerlei Tierversuche vorgenommen werden.

Christiane Balwanz mit ihren Galgos Carlos und Elsa

Diese Philosophie der Lebendigkeit, des Wachstums und der Ethik ist Christiane Balwanz sehr wichtig. „Welchen Wert legen wir denn eigentlich auf den Inhalt der Produkte, mit denen wir uns täglich waschen und eincremen und pflegen, sprich nah an unseren Körper lassen?“

Ein schönes, gepflegtes Äußeres hat auch immer ganz viel mit gesunder Lebensweise und Ernährung zu tun. Ringana wäre nicht Ringana, wenn sie sich nicht um den ganzen Menschen Gedanken gemachten hätten. So versorgen die Nahrungsergänzungsmittel den Körper mit allen wichtigen Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen und Nährstoffen. Sämtliche Produkte sind vegan. Selbst die Omega-3-Kapseln sind nicht aus Lachsöl hergestellt, sondern aus extra gezüchteten Algen.

„Viele Menschen sind erstaunt, welche Menge an Lebensfreude und Power in ihnen zum Vorschein kommt, wenn der Körper optimal versorgt ist.“

Wer sich angesprochen fühlt von dieser Philosophie und die Produkte einmal kennenlernen möchte, ist herzlich zu einem Frischeabend eingeladen. Das sind Informationsveranstaltungen, auf denen die Produkte vorgestellt werden, und man nach Herzenslust probieren kann. livinginowl wird auf diese Abende rechtzeitig hinweisen.

„Es ist Zeit für eine andere Art von Unternehmen, andere Produkte, andere Menschen, und andere Methoden, Geld zu verdienen und zusammenzuarbeiten. Denn wir haben die Welt nicht von unseren Vorfahren geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen.

Wenn ich einmal gehe, möchte ich grüne Fußabdrücke hinterlassen.“

Ein schönes Schlusswort!

Christiane Balwanz
Ringana Frischepartnerin
Nolteskamp 9
33619 Bielefeld
Telefon: 0178-8367429
Mail: tinabalwanz@hotmail.com
Webseite: ringana.com

Hilde – mein neues Leben als Frauchen

Die Show zum neuen Buch von Ildikó von Kürthy
Moderation: Jörg Thadeusz
Sonntag, 2. September 2018 um 19 Uhr
im Gräflichen Park, Bad Driburg

Ildikó von Kürthy – Foto: Frank Grimm

Das Leben dreht sich plötzlich um Leberwurstkekse und Dog-Dancing. Das späte Glück des biologisch abbaubaren Gassibeutels machte aus der bekennenden Hundebesitzerin das, was sie jetzt ist: ein Frauchen. Hilde ist das geliebte Hundemädchen, das sich regelmäßig von ihrem eigenen Schwanz verfolgt fühlt und Angst hat, wenn ihr Magen knurrt. Am liebsten frisst sie Schmutzwäsche.

Von wegen „Das ist doch nur ein Hund!“ Ganz im Gegenteil: Das ist Hilde! Hilde hat Ildikó von Kürthy nicht nur dazu gebracht, zum Hundefrisör und –weihnachtsmarkt zu gehen, sondern auch ein Tagebuch aus der Welt der Hundefreunde zu schreiben. Dieser Ratgeber einer Ratlosen ist ein ehrliches, lustiges und rührendes Buch für Zweibeiner, die ursprünglich auch nie so werden wollten wie all die anderen verrückten Hundebesitzer. In der Show zum Buch liest, lacht und spielt Ildikó von Kürthy Szenen aus „Hilde – Mein neues Leben als Frauchen: Über Sehnsucht an der Leine, Irrsinn auf Hundewiesen und spätes Glück mit Gassibeutel“. Unterstützt wird sie dabei von Jörg Thadeusz, mit dem sie zuletzt in 2015 im Gräflichen Park war. In der Pause werden humorvoll kulinarische Snacks wie „Hundeknochen“ gereicht.

ILDIKÓ VON KÜRHTY

Ildikó von Kürhty ist freie Journalistin und Kolumnistin der BRIGITTE. Ihre Bestseller wurden mehr als fünf Millionen Mal gekauft und in 21 Sprachen übersetzt. Ob „Mondscheintarif“, „Endlich!“ oder „Sternschanze“, keine versteht es wie die ehemalige STERN-Redakteurin und Expertin für anspruchsvolle Frauenunterhaltung, ein derartiges Feuerwerk hinreißender Episoden und grandios komischer Dialoge zu zünden. „Hilde“ ist nach „Unter dem Herzen“ und „Neuland“ ihr drittes Sachbuch. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in Hamburg.

JÖRG THADEUSZ

Jörg Thadeusz ist Journalist, Radio- und Fernsehmoderator und Schriftsteller. 1991 ging der gebürtige Dortmunder als Reporter und Moderator zum Hörfunk; aktuell moderiert er unter anderem für den WDR das Talkradio mit Politikern, Vordenkern, Prominenten und Hörern. Seit 1999 ist Jörg Thadeusz auch im Fernsehen als Reporter und Moderator zu sehen. 2000 erhielt er den Adolf-Grimme-Preis für Außenreporter-Filmeinspielungen bei der WDR-Sendung „Zimmer frei“.

VORVERKAUF

Der Eintrittspreis für die Show zum Buch „Hilde“ inklusive Snacks beträgt im Vorverkauf 26 Euro, an der Abendkasse 5 Euro mehr (gilt nicht für die Mitglieder der Diotima Gesellschaft). Schüler/Studenten haben freien Eintritt bei Vorlage ihres Ausweises. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.

Karten können an den bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden:

  • Buchhandlung Saabel, Lange Str. 86, Bad Driburg, Tel. 05253 4596
  • Bad Driburger Touristik GmbH, Lange Str. 140, Bad Driburg, Tel. 05253 9894-0
  • Gästeservice Center im Gräflichen Park, Bad Driburg, Tel. 05253 95 23700
  • Buchhandlung Linnemann, Westernstr. 31, 33098 Paderborn, Tel.: 05251 28550
  • Buchhandlung Brandt, Westerbachstr. 8, 37671 Höxter, Tel.:05271 1233
  • Online über www.eventim.de

Zeigt her Eure Füße

Skin Einfach Schoen bringt Ihre Füße auf Vordermann.

Für viele Frauen ist das Thema Füße verpönt. Ihnen, die uns durch das Leben tragen, wird keinerlei Aufmerksamkeit geschenkt, ja sie werden sogar versteckt.  Bis das Thema eines Tages im wahrsten Sinne des Wortes unter den Nägeln brennt.

Lassen Sie es nicht soweit kommen und gönnen Sie sich regelmäßig eine professionelle Fußpflege. In Osnabrück ist das Kosmetik-Institut Skin Einfach Schoen der richtige Ansprechpartner.

Nagelpflege, Entfernung von Hühneraugen und überschüssiger Hornhaut und, ganz neu,  Nagelpilzbehandlung mittels IPL. IPL-Lichtimpulse durchdringen dabei die Hornschicht und sorgen unter der Oberfläche für einen kurzen Wärmeschub. So können Pilze und Erreger vernichtet werden.

Und Sie glauben gar nicht, was für ein tolles Gefühl es ist, im Sommer mal wieder Sandalen oder Flip-Flops tragen zu können. Yeah 🙂

 

 

 

Kein schwerer Stand – Ein Loblied den Marktbeschickern –

Wer die Menschen liebt und die Kommunikation zwischen ihnen, findet überall herrliche Weidegründe für Betrachtung und Inspiration. Wenn ich frischen Input zu brauchen meine, zieht es mich in die Kassenschlange eines Supermarktes, in einen vollen Fahrstuhl oder eine Eisdiele. Auch Wartezimmer sind eine Fundgrube, doch eine gottlob seltene. Überall sind spannende Menschen und überall interagieren sie miteinander. Feldstudien sind jederzeit und überall möglich. Die reichhaltigste Quelle von allen, quasi der Olymp unter den Alltagsunterhaltungen, ist für mich ohne Zweifel der Wochenmarkt. Funkelnde Spritzer an Sprache, glitzernde Formulierungen an frischer Luft, Feuerwerke an kleinen Gesprächen unter freiem Himmel, aber zudem auch ein reichhaltiges Buffet an nonverbaler Kommunikation, Botschaften, welche ohne Worte auskommen. Ich liebe dieses quirlige Konglomerat aus Geschnatter und Gerüchen, optischen Verlockungen und olfaktorischen Verheißungen. Ein Gewusel, Gemenge, stete Verwirbelung, mein wöchentlich schillernder Karneval für die Sinne. Dort bin ich zu gern, schlendere, plaudere, probiere, kaufe, beobachte und lausche.

Bereits die ersten Meter in der Fußgängerzone empfangen mich mit melodiösen Klängen. Ein weißbärtiger Mann hockt auf einem Schemel und intoniert auf einem abgegriffenen Akkordeon das Lied von der schönen, blauen Donau. Man merkt sogleich, dass er dies ungezählte Male tat, denn als unabsichtlicher Kontrast zu jener vergnügten Weise von Strauss verkündet sein ausdrucksloses, beinahe gelangweiltes Gesicht, dass hier eine Dienstleistung routiniert absolviert wird. Dann aber kommt Leben in den Mann. Weiterlesen „Kein schwerer Stand – Ein Loblied den Marktbeschickern –“

Hey Maccaroni

Die guten alten Maccaroni. In den letzten Jahren fristeten sie ein eher bescheidenes Dasein zwischen all den Farfalle, Rigatoni, Fettuccine usw. Jetzt kommen sie zu neuen Ehren und helfen sogar dabei, die Umwelt zu schonen.

Die Bielefelder Bäckerei Backsüchtig hat begonnen, zu den bei ihnen servierten Getränken eine Maccaroni anstelle eines Plastiktrinkhalms zu servieren. Das funktioniert und kommt bei den Gästen gut an.

Ab 2020 will auch Starbucks keine Trinkhalme aus Plastik mehr ausgeben. 2020??? Warum erst ab 2020? Unsere Meere brauchen JETZT Hilfe.

Daher danke an Backsüchtig für die Maccaroni hier und jetzt und ohne Wenn und Aber!

Den Zeichen der Zeit die Stirn bieten

Booster für strahlenden Teint – jetzt in der KosmetikParfümerie Ulla Greweling

Es ist weniger das Alter, als in den meisten Fällen akuter Feuchtigkeitsmangel, der die Haut müde erscheinen lässt. Die Firma Sisley hat jetzt einen neuen Feuchtigkeitsbooster, das Hydra-Global Serum auf den Markt gebracht.

Dieses Serum reaktiviert die natürlichen Hydratationsmechanismen der Haut, um Alterserscheinungen durch intensive Feuchtigkeitsversorgung vorzubeugen. Von innen heraus hydratisiert, ist die Haut geschmeidiger und aufgepolstert. Der Teint ist strahlend, Falten sind geglättet. Optimal mit Feuchtigkeit versorgt ist die Haut bestens gerüstet, um den Zeichen der Zeit die Stirn zu bieten.

KosmetikParfümerie
Ulla Greweling

Berliner Straße2
33330 Gütersloh
Telefon: 05241-20287
E-Mail: ulla@kosmetikparfuemerie.de
Homepage: http://www.kosmetikparfuemerie.de

Öffnungszeiten:
Mo. – Fr.: 10.00 bis 12.30 Uhr und 15.00 bis 18.30 Uhr
Sa.: 10.00 bis 14.00 Uhr

„Unser“ erstes Buch

The Making-of „Endlich ich“

Zwei, die sich verstehen. Autorin Inge Hörster (l.) und Petra Zreik

Soeben erschienen: Inge Hörsters Erstlingswerk „Endlich ich – mein Weg zur Aurachirurgin“. Das „Making-of“ hat zwar einiges an Nachtschlaf gekostet, war aber für uns beide eine schöne Erfahrung.

Wir, das sind Jungautorin Inge und ich, in diesem Fall zuständig für die Formatierung von Text und Cover, Gegenlesen, Fotos und Überwindung allerlei technischer Hindernisse. Nach vielen schlaflosen Nächten voller Zweifel, ob das denn nun wohl so alles richtig ist (Inge) und intensivem Einlesen in die Tücken des Eigenverlages (Petra), war es schließlich soweit, dass „Endlich ich“ in den Buchhandlungen und bei amazon einen erfolgreichen Verkaufsstart hinlegte.

Das wurde gebührend gefeiert. Die Poolparty war richtig heisssssss, und der Champagner floss in Strömen.

Inge Hörster auf der Poolparty zum Erscheinen ihres Buches

Ich freue mich schon auf das nächste Buch.

 

School’s out for summer

Sam- Umgebung Living in OWL

Wir wünschen unseren Lesern schöne Sommerferien, ob beim Tauchen auf den Malediven oder unter dem Rasensprenger in Bad Meingarten. livinginowl ist ja sowieso immer „just a mouseclick away“.

Foto: Irene von Uslar, Fotodesign, Bielefeld

Auf den Punkt gebracht

Manchmal erreichen mich Texte die sind ohne Punkt und Komma geschrieben da denke ich dann mein Gott die haben von Zeichensetzung wohl noch nie etwas gehört das kann man ja kaum lesen

Dann wiederum erhalte ich Texte …. und das kommt in letzter Zeit immer häufiger vor……. die enthalten zwar auch keine Kommata……..geschweige denn Semikolons ….. nein…. die schon gar nicht…. Aber sie enthalten eine Menge Punkte….. nicht nur am Satzende….  Aber warum…? Vielleicht weil man damit allerlei….lästiger….. Grammatik aus dem Weg geht…. und nicht in Konflikte gerät…… ein Komma evtl. falsch zu setzen……. Oder warum auch immer….. man meint…….überall Punkte verteilen zu müssen…. Sie heißen übrigens korrekt Auslassungspunkte … und es dürfen immer nur drei Punkte sein … nicht zwei oder vier … oder noch mehr……. und sie dürfen auch nicht wild verstreut …. Egal….. hält sich sowieso niemand dran…..leider ……!

 

Selbstliebe und Selbstvertrauen

Inge Hörster (Artikel: Aurachirurgie – ein Geschenk des Himmels) erlebt in ihrer Tätigkeit immer wieder höchst erstaunliche Situationen und lässt die LeserInnen von livinginowl daran teilhaben. Hier der erst kürzlich geführte Schriftverkehr mit einer Klientin, die zurzeit im Ausland lebt:

SONY DSC
Inge Hörster

22.06.2018

Liebe Inge,
hättest Du noch mal einen Termin für mich für eine Heilung – Aurachirurgie…..!?
Also bei mir kommt im Moment und andauernd immer wieder die gleiche Blockade zum Vorschein, die ich überhaupt nicht mag, und vor der ich seit Langem weglaufe.  Ich bemerke,  je mehr ich wieder strahle und mich toll fühle, desto mehr Gegenwind gibt es von alten ‘Autoritäten’…

So und jetzt bin ich seit ein paar Wochen wieder und wieder mit dieser unangenehmen Klaustrophobie konfrontiert, die ich immer so schön vermeide, indem ich mich nicht mehr in einengende Situationen begebe, was aber auf Dauer das Leben & die Freiheit wiederum einschränkt…!

Ok, was sagst Du dazu: Blockade liegt beim ‘Platzeinnehmen, auf den rechten Platz gehen im Leben, auf sein Umfeld achten, Achtsamkeit, STOP sagen, wenn man es fühlt, den Mut haben zu sagen: Nein, so geht das nicht‘.

Also mir ist es peinlich, eine Extrawurst zu spielen, aufzufallen, aber das tue ich mein ganzes Leben schon, und für meine Sensibilität und meine Gabe als spirituelle Heilerin bekomme ich von meiner Familie (besonders von meinen Eltern im Moment) nicht gerade Applaus.

Glücklicherweise schickt mir das Leben jetzt immer mehr Menschen, die ich vorher nicht kannte, denen ich aber toll weiterhelfen kann, aber Eltern & Geschwister tun immer noch so , als gäbe es die spirituelle M. A. nicht, ich mag Ihnen jetzt auch gar nichts mehr erzählen, was ich mache, oder welches Buch ich neu geschrieben habe. Sehr schmerzhaft, aber scheint so zu sein.

Ich habe gerade mein neues Buch zu einer spirituellen Freundin geschickt, deren Mann das Buch für den Drucker vorbereiten soll. Mein neuer Drucker hat es seit 6 Monaten nicht geschafft, das neue Buch zu drucken, immer aus irgendwelchen Gründen. Jetzt kriegt meine Freundin ihren Computer nicht mehr an :-), ihre Intuition sagte ihr , dass das Buch nicht ‘freigegeben’ ist, das ist schon was mit diesen Büchern…:)

02.07.2018

Liebe M. A.,

Ich bin gespannt, wie es dir geht.

Es war mal wieder so eine wunderschöne Anwendung. Mir wurde ganz warm ums Herz. Ich habe dunkle Wolken und dunklen Rauch aus deinem tiefsten Inneren herausgeholt und im Universum transformiert. Erzengel Michael und ich haben alle noch vorhandenen Besetzer aufgefordert, sofort dich, deine Aura, deine Seele und deinen Geist zu verlassen.

Ich habe dir LIEBE, VERTRAUEN, SELBSTLIEBE, SELBSTVERTRAUEN, Glück, Harmonie etc. eingegeben.

Danach warst du von strahlendem Licht umgeben. DU BIST GESCHÜTZT!!! Zeige dich, zeige dein Lachen, zeige, wie du dich fühlst. Du darfst hoch erhobenen Hauptes durch die Welt gehen. Du darfst sagen, wenn dich etwas stört. DU DARFST ALLES! Du darfst strahlen und leuchten. Das spiegelt sich in den Menschen und sie strahlen und leuchten zurück.

Ich bin glücklich, dich als Klientin gehabt zu haben.

 

04.07.2018

Liebe Inge ,

Ganz lieben Dank für Deine schönen Botschaften ! Also ich fühle mich ganz gut. Während der Anwendung habe ich anfangs eine Menge Orange gesehen, bin dann aber 1, 5 Stunden eingeschlafen,  danach wieder aufgewacht, dann gemütlich weitergeschlafen, ohne homöopathische Globuli, gestern Abend auch nicht, interessant, hatten viel Trubel & Emotionen von den Kindern hier, aber alles ging einfach und – es ist wahr- konnte auf einmal sehr gut sagen, was ich fühle & brauche, kann mich wesentlich besser ‘rausziehen’ und abgrenzen wenn nötig und bitte sofort die Engel um Hilfe, was sie auch sofort tun !

Also die Dinge lösen sich einfach auf oder transformieren sich sehr schnell, ich kann mich auf mich konzentrieren und bleibe ‘der Fels in der Brandung‘! Das ist toll! 

Das hast Du ganz toll gemacht, es ist eine klare positive Veränderung in mir festzustellen, mein Mann ist ganz begeistert von meiner Entwicklung, ich auch! Ich bin auch sehr glücklich, auf Dich getroffen zu sein, und wer weiß, vielleicht sehen wir uns ja wirklich mal, das wäre schön ! Einen tollen Tag für Dich und nochmal 1000 Dank ! Wow..was für eine tolle Perspektive! Freiheit !

Also liebe Inge, Du machst das wirklich toll !

Heute sind viele Wunder passiert, sensationell, genau das, plötzlich erkennen mich alle an: Mein Vater, so süß, macht mir Komplimente, bedankt sich, sagt mir: ’Damit du uns auch deinen Segen gibst‘. Leute sagen mir: ‘Wie schön, dich endlich wiederzusehen, wir haben dich ja nie gesehen’. Nehmen mich liebevoll in den Arm. Erstaunlich…

Ich strahle, das ist wahr ! 

07.07.2018

Liebe Inge, ich bin begeistert und bedanke mich ganz herzlich für Deine super Unterstützung. Du musst mir mal zeigen, wie und wo Du diese wunderbare Arbeit machst, wenn ich mal wieder in Deutschland bin. Mit ein bisschen Zeit melde ich mich !

09.07.2018

Liebe Inge,

Hier nur mal meine neue Ein- (An)sicht zu meinem Buch. Ich schreib es Dir, weil Deine Heilarbeit auch sehr dazu beigetragen hat, und dazu noch – wir hatten ein wunderbares Fest gestern bei uns – voller Liebe, Freunde, und mein Mann, der mir eine super ‘Anerkennungs-Rede‘ vor allen Freunden gehalten hat, also es war ein absolutes Wunder, uns geht es wunderbar, und ich habe den Eindruck, wir haben endlich ‘Sonne & Mond’  in unserer Familie vereint. Ganz toll !

(Zum Buch): Hab mal bei mir nachgefragt und bei den Engeln. ‚Habe mich sehr weiterentwickelt letzte Woche, lasse  die Opferrolle hinter mir. Klagen ist vorbei. Affirmation ist angesagt! Das Vertraute loslassen und das Neue zulassen.’ Mein Buch ist fertig, es kann sofort gedruckt werden. Sich für den neuen Stil öffnen, genug Energie darin investiert, jetzt drucken, sich daran erfreuen & weitergehen! Mein Vertrauen macht den Weg frei! Jeder Erfolg ist mit einem Risiko verbunden! Meinen Perfektionismus darf ich loslassen. Das Essentielle sehen & sich freuen !

Ganz liebe Grüsse & 1000 Dank, M. A.

 

Inge Hörster
E-Mail: hoerster-schloss@web.de
Webseite: www.meine-aura-oase.de

 

Keine Langeweile in den Sommerferien

Westfalen-Lippe (lwl). Bald beginnen die Sommerferien – sechs Wochen, die für Kinder und Jugendliche lang werden können. Die Freizeitangebote in den Museen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) helfen: Zum Beispiel Körbe flechten und Brotbacken im LWL-Freilichtmuseum Detmold oder Herstellung von Cremes aus selbst geernteten Kräutern im Kloster Dalheim, LWL-Museum für Klosterkultur – der Sommer wird abwechslungsreich.

In den Sommerferien gibt es im LWL-Freilichtmuseum Detmold ein abwechslungsreiches Programm für Kinder an. Foto: LWL

LWL-Freilichtmuseum Detmold (Kreis Lippe):
Aktionen von Märchennachmittagen bis hin zu selbst geflochtenen Pflanzkörbchen warten auf die größeren und kleineren Kinder im LWL-Freilichtmuseum Detmold. Los geht es bereits am eintrittsfreien Freitag vor den Sommerferien (13.7.) um 14.30 und 16 Uhr mit dem Märchennachmittag „Die Kinder aus Bullerbü“. Hier können die Kinder der Geschichte Astrid Lindgrens lauschen. Am darauffolgenden Wochenende (14. und 15.7.) stellen die Kinder jeweils von 15 bis 17 Uhr Seedballs (Saatbälle) her, die zu Hause im Beet oder auf dem Balkon Blumenbeete entstehen lassen.

Das Ferien-Kinderprogramm aus der Reihe „Naturbegegnungen“ startet am Sonntag (15.7.) unter dem Motto „Wilden Bienen muss geholfen werden“. Von 11 bis 14 Uhr können Kinder mehr über die Wildbienen lernen und anschließend Nisthilfen für die Tiere herstellen. Am Dienstag (17.7.) geht es von 14 bis 17 Uhr weiter auf Entdeckertour – „Die Wiese lebt“. Dabei erkunden die Teilnehmer die Wiese mit Becherlupe und Insektenstaubsauger. Einen Tag später (18.7.) dreht sich von 14 bis 17 Uhr alles um die Weiterlesen „Keine Langeweile in den Sommerferien“

Kühle Füße behalten

Es gibt so Tage, da nützen auch bequeme Schuhe nicht viel. Irgendwann schmerzen die Füße oder man spürt sie gar nicht mehr. Ich denke da an Friseurinnen, Krankenschwestern oder auch an lange Messetage.

Marita Habel

Marita Habel, Ayurvedische Detox- und Glückscoachin empfiehlt etwas, das sich zunächst widersprüchlich anhört. „In der Arbeitspause die Füße mit der Aloe Heat-Lotion von Forever massieren.  Aloe Vera, Sesam- und Aprikosenkernöl versorgen die Haut mit Feuchtigkeit und wertvollen Nährstoffen. Menthol und Eukalyptusöl regen angenehm an. Die Aloe Heat Lotion wirkt pflegend und hilft bei gestressten Muskeln und leichten Verspannungen.

Dann über Nacht sollte man Füße und Knöchel dick mit der kühlenden Aloe Vera Gelly eincremen oder sogar einen feuchten Umschlag mit diesem Wunder aus der Tube machen. Am nächsten Morgen werden die Füße wie neu sein.“

Das Aloe Vera Gelly ist ein transparentes Hautpflegegel mit dem absolut höchsten Anteil an Aloe Vera. Aloe Vera Gelly ist wohltuend und erfrischend – auch bei leichten Hautverletzungen oder kleineren oberflächlichen Verbrennungen. Das Gel zieht rückstandsfrei ein und ist zum Einreiben, aber auch als feuchter Umschlag zu nutzen.

Marita Habel
Bielefelder Str. 39 a
33803 Steinhagen
Telefon: +49 171 8713263
E-Mail: info@marita-habel.com
Internet: http://www.marita-habel.com

Der Duft einer heißen Tasse Kamillentee …

Echte Kamille am Ackerrand

… reicht oft schon, um sich besser zu fühlen, beruhigt, getröstet, geheilt. So war es schon in unserer Kindheit. Sobald der Magen rebellierte oder sonstiges Ungemach drohte, wurde ein Kamillentee aufgebrüht.

Nun wächst sie wieder an den Ackerrändern, die echte Kamille. Sie unterscheidet sich von der Hundskamille durch ihre kleineren Blütenblätter und den hohlen Blütenkopf. Und nur die echte Kamille hat Bedeutung in der Naturheilkunde. Sie gehört bei uns zu den wertvollsten Heilpflanzen. Wegen ihrer entzündungshemmenden, antibakteriellen und heilungsfördernden Eigenschaften wird sie bei Haut- und Schleimhauterkrankungen häufig eingesetzt. Auch bei Magen-Darm-Beschwerden lindert und beruhigt das Öl aus den Kamillenblüten die Krämpfe.

Wer mit dem Gedanken spielt, Kamillenblüten zu sammeln, um daraus Tee zu kochen, sollte allerdings bedenken, dass unsere Äcker meist gespritzt sind und daher lieber auf einen hochwertigen Tee aus der Apotheke zurückgreifen.

 

Es soll ja Menschen geben …

… die verreisen nicht gern. Es genügt ihnen völlig, daheim auf der Terrasse zu sitzen und den Goldfischen im Teich zuzusehen. Sie lieben die Stille und es graust sie beim Gedanken daran, womöglich stundenlang mit anderen Urlaubern am Flughafen warten zu müssen, dabei in der Kofferschlange den heißen Atem des Hintermannes im Nacken zu spüren, um dann festzustellen, dass ihr Koffer leider irrtümlich in Frankfurt geblieben ist.

Auch eine Reise im überfüllten ICE, der sich auf 40 Grad aufgeheizt hat, weil die Klimaanlage mit heißen Tagen nicht zurechtkommt und einem unmittelbaren Sitznachbarn, der trotz der Hitze genüsslich sein Eibutterbrot verzehrt, weckt nicht wirklich die Reiselust in ihnen.

Bilder von Traumstränden und Hütten unter Palmen lassen sie kalt. Diese Menschen möchten keine Gelbfieber- oder Malariaimpfung, und sie möchten auch nicht mit tausenden von fremden Leuten auf ein Kreuzfahrtschiff gesperrt werden. Eselwandern in der Eifel kommt nicht infrage, ebenso wenig  wie Biwakieren an einem finnischen See mit Milliarden von Mücken.

„Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen“, wusste seinerzeit der alte Goethe, doch das ist wohl lange her.  Denn wenn Reisen wirklich bilden würde, dann müssten zumindest nach der Hauptreisezeit überall nur noch gebildete Menschen herumlaufen … Es ist auch wenig vorstellbar, dass 14 Tage Partymachen auf Malle wirklich etwas für Geist und Intellekt tut.

Und wie bekommt man einen Reiseverweigerer dazu, doch mal wegzufahren, wenn auch nur  kurz?

Da wäre die Nordsee in der Nebensaison, das Meer, kühle Salzluft, einsame Strandspaziergänge, kreischende Möwen, gemütliche Abende am Holzofen …

Es gibt schon merkwürdige Menschen …

 

 

 

Immer dran denken!

Dieses Plakat beinhaltet einen Ohrwurm. Unvergessen Bobby McFerrins gleichnamiger Song.  Der Ursprung der Worte „Don’t worry, be happy“ geht indes auf den indischen Guru Meher Baba zurück. Aus Protest gegen lautstarkes Streiten schwieg dieser für den Rest seines Lebens, und das waren immerhin 44 Jahre.

„Sorge Dich nicht, sei glücklich!“, so lautet die Botschaft. Und wirklich ist es so, denn sich Sorgen zu machen, hat noch nie jemandem genutzt.

In every life we have some trouble
But when you worry you make it double

Denjenigen, die das immer mal wieder vergessen, ist dieses, von Peter Vennebusch  (dem Macher des Ostwestfälischen Wortschatzes) entworfene Plakat gewidmet.

Es hat die Größe 30 x 40 cm und ist erhältlich im Schöne-Dinge-Shop.

Schneller, höher, weiter!

Ralf Wigand und die Triathlon-Weltmeisterin Svenja Thoes zum Thema legale Leistungssteigerung im Sport.

In diesem Video erklärt der Bielefelder Heilpraktiker unter anderem, wie die me2.vie-Systemtherapie Mitochondrien durch Anregung des Enzymes PGC1alpha in das Recycling und die Ausgleichsteilung versetzen kann. Somit könnte die zelluläre Entgiftungsleistung gesteigert werden, die Mikronährstoffverwertung verbessert und die mitochondrial abhängigen Zellleistungsparameter stark verbessert werden.

Foto: Florian Freimuth www.FotoFreimuth.deNaturheilpraxis Ralf J. Wigand
Vilsendorfer Straße 4
33739 Bielefeld (Jöllenbeck)
Telefon 05206-4484
http://www.heilpraktiker-wigand-bielefeld.de

Alte Verstrickungen

Inge Hörster (Artikel: Aurachirurgie – ein Geschenk des Himmels) erlebt in ihrer Tätigkeit immer wieder höchst erstaunliche Situationen und lässt die LeserInnen von livinginowl daran teilhaben. Heute geht es um das Mutterthema.

SONY DSC
Inge Hörster

E-Mail einer Klientin: „Allein der Gedanke, etwas loszulassen, löste bisher heftigen Widerstand in mir aus… Es wird richtig spannend. Ich freue mich schon auf die Anwendung.

Dieser Schritt gehört wohl mit zum Lösungsprozess! Ist mir nicht leichtgefallen, war aber schonmal sehr erleichternd. Die sehr verdrehte und manipulative Verbindung zu meiner Mutter ist somit ein sehr großes Stück gelöst. Jetzt kann ich sogar Dankbarkeit ihr gegenüber spüren, dass sie mir diesen Schmuck aufgedrängt hat. Getragen habe ich ihn nur 2x, gefallen hat er mir nie wirklich.

Und wenn ich jetzt einen Teil davon verwende, um wirklich ich zu sein, dann hat alles einen Sinn gemacht. Der Gedanke, deine Hilfe nicht bezahlen zu können, obwohl ich sie jetzt so dringend brauche, um die ganzen Krankheits- und Depressionskreisläufe zu durchbrechen und zu beenden, hat mir den Antrieb und die Kraft gegeben, diesen Schritt endlich zu tun.

Ich danke dir sehr dafür!

Gestern beim Verkauf habe ich die Unterstützung meiner geistigen Führer und die Leichtigkeit der Einhörner endlich mal wieder gefühlt. Da weiß ich dann: ich bin auf dem richtigen Weg.“

Diese Klientin hatte mit sehr vielen alten Verstrickungen zu tun. Sie lösten sich teilweise schon durch unsere gemeinsamen Telefonate. Die Anwendung war sehr schön. Sie konnte sich dabei richtig entspannen und loslassen.

Darum.. selbst wenn ihr meint, dass Mutter oder Vater immer verehrt oder angehimmelt werden sollten… oft ist dem nicht so. Lasst diese Verstrickungen lösen, und ihr könnt in die Freiheit – in die seelische Freiheit – gelangen. Meine Klientin hat sich mit ihrer Mutter versöhnt, mittlerweile wohnen sie zusammen.

Für mich ist es immer wieder berührend, wie schnell sich alles ändert, wenn das Vertrauen vorhanden ist.

Inge Hörster
E-Mail: hoerster-schloss@web.de
Webseite: www.meine-aura-oase.de