Von neun auf null

Inge Hörster (Artikel: Aurachirurgie – ein Geschenk des Himmels) erlebt in ihrer Tätigkeit immer wieder höchst erstaunliche Situationen und lässt die LeserInnen von livinginowl daran teilhaben. Heute wird von einer „Rundumsanierung“ berichtet:

SONY DSC

10.08.2018

Hallo liebe Frau Hörster.

Gerne würde ich eine Fernbehandlung für meine Mutter terminieren. Sie hat eine Herzspiegelung in den nächsten Tagen und dann wahrscheinlich eine OP, da sie in kurzer Zeit immer mehr Atembeschwerden hat!! Sehr gerne würde sie von Ihnen eine Behandlung erhalten (eventuell auch für div. Schmerzen im Rücken, die Beine).

Sie muss laut Arzt täglich über 10 Tabletten einnehmen, Diabetes, Blutdruck, Arterien, Herz etc.). Aber Herz hat Priorität wegen angesagter OP. Gerne würde ich von ihnen eine Antwort erhalten für einen bald möglichen Termin 🙂

Einen Tag vorher hatte eine Klientin für den 16.08.2018 abgesagt. Über den Termin freute sich die 83-jährige Frau aus der Schweiz sehr. Ich bat sie, mir eine genaue Auflistung der Beschwerden zu übersenden, auf der sie die Stärke der Schmerzen und der Beeinträchtigungen von 0 – 10 beschreibt.

Herz mit Atemnot bei der kleinsten Anstrengung (Herzspiegelung mit eventueller OP steht bevor)   9
Blutdruck
Oberschenkel rechts oft Schmerzen, keine Kraft   7
Immer wieder Probleme beim Gehen (eventuell Wetter abhängig)
Linker Daumen taub  8
Rechter kleiner Finger und Ringfinger taub   8
Rechter Ellenbogen soll operiert werden   5
Leichte Altersdemenz
Hat Probleme, den Urin zu halten   6
Ansonsten ist sie für ihr Alter noch fit, sie fährt gerne und gut Auto.

Bei der Behandlung zeigte sich sofort ihr Herz. Es war total aufgeregt 🙂

Energetisch habe ich einen Dolch entfernt und die Wunden versorgt. Trauma und Schock wurden aufgelöst.

Sämtliche anderen Beschwerden wurden – bis auf die Altersdemenz – behandelt. Dazu teste ich ihr D3, K2, Magnesium-Citrat und Vitamin C aus.

Die Blase brauchte ich ebenfalls nicht zu behandeln. Sie war durch den von mir bereinigten Beckenschiefstand wieder in Lage, eine größere Menge Urin zu halten.

Am 20.08.2018 telefonierte ich mit der Tochter. Sie war begeistert, ich war begeistert. Der Mutter geht es recht gut. Sie war schon spazieren gegangen und hat ganz normal geatmet. DAS war vorher nicht möglich. Nun überlegt sie, die Herzspiegelung abzusagen. Dem konnte ich nur zustimmen.

Folgende E-Mail mit den Genesungsfortschritten erreichte mich am 23.08.2018:

Meiner Mutter geht es viel besser. Sie war gestern an einem Seniorenausflug auf dem Schiff und hat es genossen, gehen geht viel besser und die Atmung auch!

Übrigens auch die Blase ist auf dem Weg der Besserung!!
Nochmals herzlichen Dank auch von meiner Mami.
Liebe Grüße aus der Schweiz

Danke für das Vertrauen! Den kleinen Fingen und den Ringfinger „bearbeite“ ich noch einmal.

 

Wer mehr über Inge Hörster erfahren möchte, dem sei ihr Buch „endlich Ich – Mein Weg zur Aurachirurgie“ ans Herz gelegt. Zu bestellen bei amazon, beim Buchhandel oder bei Inge Hörster selbst.

Inge Hörster
E-Mail: hoerster-schloss@web.de
Webseite: www.meine-aura-oase.de

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.