Neuroplastizität und das Lächeln am Morgen

Lächeln als erste gute Tat am Morgen startet ein kleines Wunderwerk im Körper. Es setzt im Stammhirn Vorgänge in Gang, die das Selbstheilungsprogramm aktivieren. Nervenzellen können sich in Sekundenbruchteilen verbinden, neue Netzwerke bilden und Heilungsprozesse einleiten. Diesen Vorgang nennt man Neuroplastizität.

Auch wenn wir morgens das Haus verlassen, sollten wir das in zuversichtlicher Stimmung tun. Haben wir uns doch in der Vergangenheit am meisten vor den Dingen gefürchtet, die niemals eingetreten sind. Eine Studie der University of Pittsburgh hat herausgefunden, dass stressgeprägtes Denken langfristig Auswirkungen auf unsere Blutgefäße hat, deren Innenwände sich unter  diesem Einfluss verdicken und verengen. Bei Menschen, die ihre Probleme positiv und realistisch betrachten, bleiben sie hingegen elastisch und nahezu unverändert.

Fangen wir also erstmal mit einem Lächeln an…

Foto: fotolia

Erster Preis für Optidee

Alexander Tien und André Lange von Optidee

Der Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V. (BDD) setzt sich seit 1967 mit großem Engagement für die Interessen seiner Mitglieder, deren Vertriebspartner und Kunden ein. Er versteht sich als Hüter des seriösen Direktvertriebs. So müssen sich Mitgliedsunternehmen zu einem fairen und lauteren Verhalten gegenüber Verbrauchern und Mitbewerbern verpflichten.

Beim Kongress des BDD in Willingen wurden wieder diejenigen Unternehmen geehrt, die die höchste prozentuale Umsatzsteigerung erzielen konnten.

In diesem Jahr ging der erste Preis an Optidee (Gewinner in der Kategorie kleine Unternehmen).

Alexander Tien und André Lange nahmen den Preis entgegen und bedankten sich bei den zahlreichen Stilistinnen von Optidee, die diesen Erfolg erst möglich machten.

„Wir sind stolz darauf, das beste kleine Direktvertriebsunternehmen mit dem allerbesten Team  zu sein!“

Herzlichen Glückwunsch auch von livinginowl.

Ein Tag für Seele, Geist und Körper

Natur-Vital-Zentrum OWL –  was steckt eigentlich dahinter? Die Antwort gibt es am

3. November 2018 von 10 bis 18 Uhr.

An diesem Tag öffnet die Inhaberin Christine Kobusch die Türen für interessierte Menschen. Wer mag, erhält Probebehandlungen, es ist Zeit zum Austausch über die verschiedensten Themen im Rahmen des Gesundheitszentrums, das nun seit Januar 2016 besteht.

Der Empfang beginnt um 10:00 Uhr mit Häppchen, Gebäck, Kaffee, Tee, u.v.m.

Dabei sind:

  • Catherina Bock (Meditatives Heilen und Coaching);
  • Anja Kreinest (Heilpraktikerin, Familienstellen aus dem Raum der Stille);
  • Kerstin Gelhaus mit dem Kadesha – Verkauf von Büchern, Schmuck, Steinen u.v.m.;
  • Sabine Heusinger von Waldegge (Heilpraktikerin, Innere-Kind-Arbeit);
  • Melanie Schäfermeier (ProvitalEnergetixX® Manual Practitioner/Instructor, Reikimeisterin/ – lehrerin;
  • Beate Kruse (tibetische Massage, energetische Begleiterin)
  • Marco Wiegand-Butzkies (Wasser als Lebensquelle),
  • Anne Sommerfeld (Ringana-Frischepartnerin) und
  • Christine Kobusch (Inh. des Natur-Vital-Zentrums OWL, Yogalehrin, Beraterin, Klangpraktikerin) – an diesem Tag wird auch in die Karten geblickt 🙂

Sie alle freuen sich auf zahlreiche Gäste und heißen Euch herzlich willkommen.

 

Christine Kobusch

Natur-Vital-Zentrum OWL
Christine Kobusch
Babenhauser Straße 153
33619 Bielefeld
Telefon: 0521-785 30 635
E-Mail: info@natur-vital-zentrum-owl.de
Webseite: www.natur-vital-zentrum-owl.de
Facebook

Camu Camu – die Beere für natürliches Vitamin C

Herbstzeit = Erkältungszeit? Dagmar Vogel,  Juchheim-Partnerin aus Paderborn empfiehlt den Vitamin C-Komplex aus 100 % natürlichen Zutaten.

 

Hoch dosiertes Vitamin C. Foto: Juchheim

„Unsere DAY-TO-DAY Vitamin C Komplex-Kapseln mit R-Alpha-Liponsäure enthalten natürliches Vitamin C, reich an bioaktiven Pflanzenstoffen, und versorgen Sie mit 156% der vollen Tagesdosis an Vitamin C.

Diese Kapseln werden aus der Camu-Camu Beere gewonnen, die zu den reichhaltigsten Quellen für natürliches Vitamin C zählt. R-Alpha-Liponsäure ist die aktive Form der Alphaliponsäure, einer natürlichen Substanz, die in jeder Körperzelle vorkommt.

VORTEILE

  • Vitamin C trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems, der Psyche und des Nervensystems bei.
  • Vitamin C trägt dazu bei, Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.
  • Vitamin C trägt zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion der Knorpel und Knochen, der Haut, der Zähne und des Zahnfleisches bei.
  • Vitamin C trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei und zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung.
  • In einer Packung sind 60 Kapseln aktives Vitamin C mit 3-Alpha-Liponsäure enthalten. Dies reicht für zwei Monate. 1 Kapsel pro Tag ist die empfohlene Dosis.“

Nächste Woche stellen wir den Multi Vitamin Complex von Dr. Juchheim vor.

Dagmar Vogel
Max-Reger-Weg 24
33100 Paderborn
Telefon: 0151-207 411 64
E-Mail: super-straff@gmx.de
Webseite: www.super-straff.de

Novemberruhe

 

Die Uhr steht auf Winterzeit. Morgens wird es spät hell, abends dafür früh dunkel.  Das bunte Laub verwandelt sich langsam zu Matsch auf den Straßen. Der wunderschöne Sommer 2018 ist Geschichte. Seine Sonnenstrahlen wärmen uns nur noch in der Erinnerung. Der Winterblues guckt um die Ecke.

Ein paar Tage Ruhe schenkt uns der Handel noch, und dann werden die grellen, glitzernden Weihnachtskulissen in Geschäften und Schaufenstern aufgebaut, Jingle Bells wird aus vielen Lautsprechern klingen, man blickt in gehetzte Gesichter und sieht selbst auch nicht glücklich aus.

Der November hingegen bietet uns Stille an.

Eine Tasse Tee bei einer Kerze, ein schöner Film am Samstagnachmittag auf dem Sofa unter einer gemütlichen Decke, ein ausgiebiges Bad mit Duftessenzen.

Für kurze Zeit ist es noch still. Und das tut gut!

Sie schaut Euch in die Karten

Es gibt Situationen im Leben, in denen wir das Gefühl haben, jetzt unbedingt Antworten und Lösungen zu brauchen. Auch der pragmatischte Mensch hat da schonmal mit dem Gedanken gespielt, eine Kartenlegerin aufzusuchen. Bei vielen bleibt es beim Gedanken, eine Furcht vor dem Unbekannten oder die Angst vor schlechten Nachrichten hält sie davon ab, sich in die Karten schauen zu lassen.

Christine Kobusch, Inhaberin des Natur-Vital-Zentrums OWL in Bielefeld  hatte schon als Jugendliche Interesse am Kartenlegen.

„Ich war einfach neugierig, auch ein bisschen mystisch angehaucht, ich mochte das Verborgene und hatte ein starkes Gefühl dafür – aber auch Angst, mich weiter aus dem Fenster zu lehnen. Tarotkarten interessierten mich schon vor 20 Jahren, und ich mochte die Bilder, die Farben und spielte damit. 2007 geschah es, dass mir die Karten, selbst gelegt, eine Antwort auf eine wichtige Frage gaben. Sie deckten mir wahrhaftig Unbewusstes auf. Das war der eigentliche Startschuss! Heute nenne ich sie auch gern liebevoll – die „Krisenmanager“. Die Karten decken eine Geschichte auf und lassen mich in die Tiefe sehen.“

Wie ging es weiter?

„Im Laufe der Jahre entwickelte sich im Kartenlegen ein roter Faden. Aus diesem roten Faden konnte ich viele Informationen entnehmen. Heute ist es so, dass ich diesem roten Faden nur noch kurz folge. Die Geschichte des Klienten springt mich quasi an, und die Worte rollen einfach wie eine Durchsage. Für mich zeigt sich das Blatt als einheitliches Energiebild.

Mittlerweile richte ich den Blick auf den Fragenden selbst und nicht mehr so sehr auf die Geschichte, die sich nach Außen zeigte, da ja die Welt für den Fragenden immer eine Spiegelung bedeutet – gut so, denn dann kann auch etwas verändert werden.“

Wie kann man sich das vorstellen?

„Es ist ein Schauen in das Innere des Fragenden. Unheimlich? Nein, nicht wirklich, weil wir uns alle neben den schönen Seiten im Leben auch den Schattenseiten zuwenden dürfen – und die helfen uns ungemein in unserem Entwicklungsprozess, denn sie lassen uns vieles verstehen.“

Wie könnte das Ergebnis einer Kartenberatung aussehen?

„Es ist mir wichtig, dass der Klient Impulse mitnehmen kann, für sich selbst mehr Mitgefühl entwickelt und sich Unbewusstes bewusst macht, um es zu integrieren. Damit kann sehr viel Lebenskraft freigesetzt werden zum Vorteil des Klienten.“

Worauf muss besonders geachtet werden?

„Auf die Worte. Sie müssen mit Bedacht gewählt werden, auch wenn sie durch mich hindurchfließen. Die Antworten der Karten müssen dem Fragenden verständlich sein. Er muss auf der Ebene abgeholt werden, wo er sich jetzt gerade befindet. Wenn sich ein Klient in den Dingen der Welt verlaufen hat, greift sehr gut die innere Kindarbeit, auch das sieht man in den Karten.“

Christine Kobusch berät nicht nur mit den Karten, sondern gibt auch in regelmäßigen Abständen Kurz-Workshops und 2-Tages-Intensiv-Schulungen. Zwei Übungsgruppen existieren bereits, und es öffnet sich gerade eine Intensivgruppe, in der alle mit Freude lernen dürfen.

Wer sich die Karten legen lassen möchte, kann sich telefonisch oder per Mail an Christine Kobusch wenden. Workshops und Schulungen werden regelmäßig über das Facebook-Portal vom Natur-Vital-Zentrum OWL bekanntgegeben. Bitte einfach auf „Gefällt mir“ klicken.

Christine Kobusch

Natur-Vital-Zentrum OWL
Christine Kobusch
Babenhauser Straße 153
33619 Bielefeld
Telefon: 0521-785 30 635
E-Mail: info@natur-vital-zentrum-owl.de
Webseite: www.natur-vital-zentrum-owl.de
Facebook

Reife Leistung!

Unsere Redaktionshündin Emmy ist Tante geworden. Von sieben Neffen und zwei Nichten.

Neun kleine Havaneser bei ihrer ersten festen Mahlzeit

Eine wirklich reife Leistung, als so kleiner Hund so vielen Welpen das Leben zu schenken. Havaneser sind für ihre Farbenvielfalt bekannt, und auch in diesem Wurf ist so ziemlich jedes Design vertreten.

Einige Wochen dürfen sie noch bei ihrer Mutter Amy in Schloß Holte-Stukenbrock verweilen, dann suchen sie ein liebevolles neues Zuhause. Wer einen kleinen Havaneser oder Havaneserin adoptieren möchte, wende ich bitte an mich. Ich kann den Kontakt vermitteln.

Ihr wisst ja, ein Leben ohne Hund ist möglich, aber … nicht halb so schön wie eines mit Hund!

Der Möbelbahnhof fest in weiblicher Hand

Die schönen alten, neuen und restaurierten Tische in den Räumen des Möbelbahnhofs Bielefeld waren kurzfristig zweckentfremdet. Schmuck wurde auf ihnen dekoriert, Dessous ausgebreitet, Wohlfühlbettwäsche drapiert, Cremes und Kosmetik präsentiert, und Einhorn-Essenzen warteten hier auf ihre neuen Besitzer.

Claudia Laufer (untere Reihe, zweite von rechts) mit ihren Ausstellerinnen.

Claudia Laufer, Team-Direktorin bei der Firma Optidee hatte die Idee, Frauen aus den verschiedensten Branchen zusammenzubringen, damit sie ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellen können, und nicht zuletzt auch, damit sie sich kennenlernen und miteinander vernetzen können.

Das ist ihr hervorragend gelungen. Zahlreiche Besucherinnen konnten sich hier informieren, probieren, nach Herzenslust shoppen und sich zwischendurch bei Kaffee, Kuchen und kühlen Getränken stärken. Der Erlös aus einer veranstalteten Tombola ging auf das Konto der Aktion Lichtblicke.

Der Möbelbahnhof bot eine optimale Kulisse, und es war sicher nicht die letzte Veranstaltung dieser Art.  Männer wurden übrigens auch vereinzelt gesichtet.

 

Aufrecht gehen!

Inge Hörster (Artikel: Aurachirurgie – ein Geschenk des Himmels) erlebt in ihrer Tätigkeit immer wieder höchst erstaunliche Situationen und lässt die LeserInnen von livinginowl daran teilhaben. Heute berichtet sie von einer Rettung in letzter Minute:

SONY DSC

 

Mitte September lernte ich eine junge Frau kennen, die große Sorgen um ihren Mann hatte. Er lag im Krankenhaus und sollte in zwei Tagen an der Wirbelsäule operiert werden. Genau die gleiche OP, die er schon vor einem Jahr gehabt hatte. O-Ton der Ärzte: „Wir werden uns Ihre Wirbelsäule genau anschauen und während der OP entscheiden , ob wir sie versteifen.“

Das war ein Schlag. Aber nun ja, wenn es so sein sollte, dann würde er eben mit seinen knappen 40 Jahren zum Frührentner. Ich sagte zu seiner Frau, dass ich mir das gerne einmal energetisch „ansehen“ würde. Sie meinte nur, dass er wohl nicht an sowas glauben würde. Ok, wenn kein Einverständnis vorliegt, darf ich nichts tun. Das tat mir leid, aber so ist das kosmische Gesetz.

Wie immer entscheidet Gott mit, wie es im Leben eines Menschen weitergehen darf. Ich wurde nachts geweckt mit dem Auftrag, sofort nach der Wirbelsäule und vor allem auch nach den Bandscheiben des Herrn zu schauen und diese zu behandeln.

Sämtliche Wirbel wurden bearbeitet, die Bandscheiben da, wo es nötig war, mit Flüssigkeit aufgefüllt.

Am nächsten Tag rief die Frau mich an.

„Haben Sie etwa schon Verbindung mit ihm aufgenommen?“

„Ja, habe ich, ich bekam den Auftrag von oben.“

„Er wird morgen entlassen. Die Ärzte haben die OP abgesagt. Er hat kaum noch Schmerzen.“

Seitdem ist er zuhause, hat nach und nach die Schmerzmittel selbst reduziert. Mittlerweile nimmt er seit zwei Wochen nichts mehr. Vorher konnte er keinen Schritt ohne große Schmerzen gehen. Jetzt nutzt er das schöne Wetter und geht kilometerweit spazieren – ohne irgendeine Einschränkung.

Ich habe ihm dann erzählt, was ich an ihm gemacht habe. Er ist glücklich und dankbar, dass er schmerzfrei ist und wieder arbeiten darf. Ich wies ihn aber auch darauf hin, dass er jetzt wesentlich bewusster sein Leben und seine Arbeit leben sollte. Auf Anzeichen achten und sich selbst bei all dem Stress nicht vergessen, ist schon sehr sehr wichtig.

So schnell kann und darf es funktionieren, selbst dann, wenn der Kranke nichts davon weiß 🙂

 

Wer mehr über Inge Hörster erfahren möchte, dem sei ihr Buch „endlich Ich – Mein Weg zur Aurachirurgie“ ans Herz gelegt. Zu bestellen bei amazon, beim Buchhandel oder bei Inge Hörster selbst.

Inge Hörster
E-Mail: hoerster-schloss@web.de
Webseite: www.meine-aura-oase.de

Couperose – was hilft?

Sie erscheinen am deutlichsten auf den Wangen rund um die Nase. Die kleinen roten Äderchen, gegen die kein Kraut gewachsen zu sein scheint. Couperose ist meist erblich bedingt, kann aber auch Folge von Bluthochdruck oder intensiven Sonnenbädern sein.

 

Anti Redness Effect Creme. Foto: Juchheim

 

Dagmar Vogel,  Juchheim-Partnerin aus Paderborn legt Euch die Anti-Redness-Effect Creme ans Herz.

„Diese Creme kann sofort Hautrötungen mildern (Soforteffekt) und hilft langfristig, das Erscheinungsbild von Rötungen zu verbessern. Der einzigartige Complex wirkt durch die Synergie hochkonzentrierter Pflanzenextrakte mit natürlichen, antioxidativen Rohstoffen.

Erlebt eine völlig neue Dimension eines ebenmäßigen Hautbildes mit der Anti-Redness Effect Complex Creme, der bisher wirksamsten Wunderwaffe gegen Rötungen und erweiterte Hautgefäße von Dr. Juchheim. Ein revolutionäres Aktivsystem auf natürlicher Basis zielt genau und schnell auf störende Hautrötungen ab und hilft diese zu regulieren und zu kontrollieren. Ein schöneres, harmonischeres Hautbild sofort nach dem Auftragen und bei regelmässiger Anwendung eine ebenmässig, sichtbar jünger wirkende Haut können das Ergebnis sein.“

WIRKKONZEPT

Natürliche Silikate können Rötungen sofort mildern.
Rosmarinsäure gegen entzündlichen Rötungen.
Spezialpeptide zur Regulierung der Hautdurchblutung.
Extrakte aus Efeu und Eichenrinde zur Tonisierung erweiterter Hautgefäße.
Ebenmässiges und schönes Hautbild.

Wer dies einmal ausprobieren und über den Sofort-Effekt staunen möchte, der darf Dagmar Vogel sehr gern kontaktieren.

Dagmar Vogel
Max-Reger-Weg 24
33100 Paderborn
Telefon: 0151-207 411 64
E-Mail: super-straff@gmx.de
Webseite: www.super-straff.de

Ladies im Bahnhof – Pampered Chefinnen

Außen schwarz und innen blutig – das muss nicht sein. Denn es gibt ja die Stoneware- Backformen von Pampered Chef, aus denen alles so gut schmeckt, als sei es im Steinofen zubereitet worden.

Claudia Grass und Susanne van Steegen

Claudia Grass und Susanne van Steegen sind am 12. Oktober 2018 vor Ort im Möbelbahnhof Bielefeld und führen den Ladies im Bahnhof und den Gästen dieses einzigartige Geschirr vor.

Claudia Grass, Telefon: 0160-96212125
Susanne van Steegen, Telefon: 0160-5623490

Beide Damen sind zuständig für den Bereich OWL und Schaumburg-Lippe.

Ladies im Bahnhof – Vera Schlenger

Geld tut Frauen gut, und frau tut gut daran, die Vorsorge nicht allein ihrem Ehemann zu überlassen.

Vera Schlenger

Frauen gehen meist anders mit Geld um als Männer. Vera Schlenger hat sich darauf spezialisiert, das Beste aus dem riesigen Angebot zu finden. Individuell, zugeschnitten auf die Wünsche und Möglichkeiten der Kundin.  Beim Ladies Day im Möbelbahnhof Bielefeld gibt sie Auskunft im Bereich Sachwerte, wie Edelmetalle (Gold, Silber, Strategische Metalle).

„Auch Nebenberuflich zum Erfolg aus dem Home Office ist bei mir möglich. Unser Unternehmen bietet Frauen gleiche Chancen/ Einkommen wie Männern. Jede, die Zeit und Geld in Balance bringen möchte, ist bei uns herzlich willkommen.“

Ladies im Bahnhof. Am Freitag, den 12. Oktober 2018 von 16 bis 20 Uhr im Möbelbahnhof Bielefeld!

Vera Schlenger
Sachwertexpertin
Mobil: +49 162 2133960
E-Mail: Schlenger.v@gmail.com

Ladies im Bahnhof – Liebesengel

Love is everywhere, so auch am morgigen Freitag bei der Ausstellung Ladies im Bahnhof.
Monique Siebert ist mit einem Stand der Firma Liebesengel dabei.

 

Monique Siebert
Erotic Toys / Bodycare und Dessous (in allen Größen) finden ihren Platz auf einem der antiquarischen Tische des Bielefelder Möbelbahnhofs. Und werden später sicher in der einen oder anderen Handtasche den Weg zu ihrem endgültigen Zuhause finden 😉

 

Ladies im Bahnhof. Am Freitag, den 12. Oktober 2018 von 16 bis 20 Uhr im Möbelbahnhof Bielefeld!

 

Monique Siebert
Senner Strasse 9
33335 Gütersloh
E-Mail: moniquesiebert@liebesengel.org

Ladies im Bahnhof – Corinna Elze

Gut duften mit Qualitätsparfüms der Firma Fúmée Perfum & Cosmetics. Der Duft ist intensiv und lang anhaltend. Überzeugt Euch selbst am Stand von Corinna Elze auf der Ausstellung Ladies im Bahnhof am 12. Oktober von 16 bis 20 Uhr im Möbelbahnhof Bielefeld.

Corinna Elze

Außerdem: Vegane Naturprodukte und Thalasso Wellness Produkte aus dem Schwarzen Meer.

Corinna Elze
Lenzstr. 1
33699 Bielefeld
www.fumee-partner.com
E-Mail: corinnaelze@t-online.de

Ladies im Bahnhof – Celina Bröckling

Der perfekte Augenaufschlag ist möglich. Mit dem Epic Mascara von Younique. Er verleiht den Wimpern sichtbar verbessertes Volumen, Länge und Definition mit einem intensiven, tiefen Schwarz und seit Neuestem auch in einem sanften Braun.
Celina Bröckling mit dem einzigartigen Mascara von Younique.
Bei Younique handelt es sich um eine hochwertige Make-up-Linie aus den USA. Celina Bröckling ist mit dieser Marke und dem Epic-Mascara auf der Ausstellung Ladies im Bahnhof am 12. Oktober von 16 bis 20 Uhr im Möbelbahnhof Bielefeld.

Ladies im Bahnhof – Cynthia Felsner

Eine natürliche ausgewogene Ernährung und Achtsamkeit für die innere Ordnung ist wichtig in unserem oft hektischen Leben, in dem wir uns immer weniger Zeit für uns selbst nehmen.

Cynthia Felsner

Cynthia Felsner ist dabei auf der Ausstellung Ladies im Bahnhof am 12. Oktober von 16 bis 20 Uhr im Möbelbahnhof Bielefeld. Sie gibt Anregungen, wie Ihr gesunde Ernährung mit nährstoffreichen Lebensmitteln mühelos in den Alltag integrieren könnt. Ausgewogen und lecker. Hilfreich bei Gewichtsproblemen, Allergien und Unverträglichkeiten.

Seid gespannt!

Cynthia Felsner
Bleichstraße 36 32051 Herford
Telefon: 05221 1022770
E-Mail: felsner@redenistsilber.de
www.facebook.com/natuerlichundachtsam

Ladies im Bahnhof – Handgefertigte Glasperlen

Ladies im Bahnhof am 12. Oktober von 16 bis 20 Uhr im Möbelbahnhof Bielefeld. Gabriele Sewening stellt ihre neuesten Schmuck-Kreationen vor. Ob klassisch-edel oder modern, es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Blaue Glasperlen, zu einer stylischen Kette verarbeitet.

Und wer mehr über die hochwertigen CBD-Öle von Hempmate wissen oder sie einmal ausprobieren möchte, kann das ebenfalls am Stand von Gabriele Sewening. Ein interessantes Thema, das gern vertieft werden kann.

Gabriele Sewening
Stiftweg 55
32108 Bad Salzuflen
www.perlen-perle.de

Ladies im Bahnhof – Nicole Böhnke

Abnehmen kann Spaß machen. Bei den Ladies im Bahnhof am 12. Oktober 2018 im Bielefelder Möbelbahnhof stellt die Fachfrau für Ernährungs- und Gewichtsmanagement,  Nicole Böhnke, das Konzept „Vital mit Wohlgewicht“ vor. Nach drei erfolgreichen Jahren in Herford gibt es seit Anfang Oktober auch eine Filiale in Bielefeld.

Nicole Böhnke

„Genießen, Abnehmen, Wohlfühlen“ lautet das Motto. Und neben einem modernen und zeitgemäßem Ernährungskonzept und einem vielseitigen Bewegungsangebot wird Nicole Böhnke Euch auch in Bielefeld einen „Denkzettel“ verpassen.

Vital mit Wohlgewicht
Nicole Böhnke
Werner-Bock-Str.20
33602 Bielefeld
Telefon: 0151-20131450
E-Mail: bielefeld@vitalwohlgewicht.de

Vitalstoffmessung bei den Ladies im Bahnhof

Wie sieht es mit Eurer Gesundheit aus?! Möchtet Ihr mehr über Euren Stoffwechsel erfahren? Dann lasst Euch testen! Ursula Godt hat ihr Body Scan Vitalstoffmessgerät dabei und erstellt Euch anhand Eurer persönlichen Messdaten eine komplette Analyse zu einem Messesonderpreis von 40 Euro.

BQAS-Gerät zur Messung der Vitalstoffe

Dazu gibt es auf  Wunsch einen individuellen Plan für mehr Vitalität und Lebensqualität in Familie, Beruf, Freizeit, Schule und Leistungssport.

Vitalstoffmessung innerhalb von einer Minute mit anschließender Besprechung und ganz ohne Blutentnahme.

Ladies im Bahnhof am 12. Oktober 2018 von 16 bis 20 Uhr im Bielefelder Möbel-Bahnhof.

 

Ursula Godt

Gesundheitsberatung Gütersloh
Ursula Godt – Fritz-Blank-Str. 9
33334 Gütersloh
Tel. 05241 221331 0der  Mobil 0170 27 00 199
mail: ursula.godt@t-online.de
www.gt-gesundheitsberatung.de

Herbstbild

Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah!
Die Luft ist still, als atmete man kaum,
und dennoch fallen raschelnd, fern und nah,
die schönsten Früchte ab von jedem Baum.

O stört sie nicht, die Feier der Natur!
Dies ist die Lese, die sie selber hält;
denn heute löst sich von den Zweigen nur,
was vor dem milden Strahl der Sonne fällt.

Friedrich Hebbel

Ladies im Bahnhof – Inge Hörster

Es wird magisch im Bielefelder Möbel-Bahnhof.  Denn es gibt ja Dinge zwischen Himmel und Erde, die wir häufig nicht wahrnehmen können. Das heißt aber nicht, dass sie nicht existieren.

Inge Hörster und Lilli

Inge Hörster ist Aurachirurgin und hat über ihren Weg dorthin ein Buch geschrieben, „Endlich Ich“. Dieses Buch wird sie auf der Ausstellung „Ladies im Bahnhof“ vorstellen. Mit im Gepäck hat sie außerdem kleine Schutzengel und eine Auswahl von Einhorn-Essenzen von Melanie Missing. Lasst Euch verzaubern.

Inge Hörster
E-Mail: hoerster-schloss@web.de
Webseite: www.meine-aura-oase.de

Ladies im Bahnhof – Ringana Frischekosmetik

„Die Wirksamkeit der Ringana-Kosmetik und auch der Nahrungsergänzungsmittel haben meine Erwartungen weit übertroffen“, so Christiane Balwanz. 

 

Christiane Balwanz
Am 12. Oktober 2018 präsentiert sie die Ringana-Frischeprodukte im Möbel-Bahnhof Bielefeld auf der Ausstellung „Ladies im Bahnhof“.  Hier kann man in Ruhe ausprobieren, sich beraten lassen und einiges über die Philosophie erfahren, die hinter diesem österreichischen Unternehmen steckt.

 

Christiane Balwanz
LeichtSinn
Nolteskamp 9
33619 Bielefeld
Telefon: 0178-8367429
Mail: tinabalwanz@hotmail.com

Anfang & Ende

Die Herforder AutorInnen-Gruppe liest das Leben

Auf die Frage, warum er noch kurz vor seinem Tod ein neues Lied erlernen wolle, antwortete Sokrates, wann er es sonst dann lernen solle.

Diese Tatkraft nimmt sich die Herforder AutorInnen-Gruppe zu Herzen und tritt in der Bielefelder Bürgerwache an mit Prosa und Lyrik zum Thema „Anfang und Ende“. Dabei geht es vorwiegend um den Alltag und Versuche, etwas im Leben zu erreichen. Nicht immer gehen diese Versuche glücklos aus. Mit ihren Texten zeigt die Herforder AutorInnen-Gruppe auf beeindruckende Weise die lebendige Qualität der literarischen Arbeit in Ostwestfalen-Lippe. Es lesen Nicolas Bröggelwirth, Ralf Burnicki, Petra Czernitzki, Michael Helm, Artur Rosenstern und Christine Zeides. Eintritt frei (Spende willkommen).

Lesung am Freitag, den 12.10.2018
Beginn: 19.00 Uhr,
Ort: Bürgerwache am Siegfriedplatz, Rolandstraße 16, 33615 Bielefeld (Saal im Erdgeschoss).

Homepage: https://www.autorenwelt.de/users/herforder-autorinnen-gruppe.

Kontaktmail: herfordergruppe@gmail.com.

Ladies im Bahnhof – Forever gesund und schön

Auf einer Gesundheitsmesse lernte Marita Habel erstmals die Produkte der Firma Forever kennen, besorgte sich das Aloe-Vera-Gel und trank es jeden Morgen. Schon sehr bald spürte sie, wie es ihr besser ging.  „Das erste Mal seit langer Zeit war ich wieder  körperlich und geistig fit und voller Tatendrang.“

Marita Habel

Am 12. Oktober 2018 präsentiert sie  Forever im Möbel-Bahnhof Bielefeld auf der Ausstellung „Ladies im Bahnhof„.

Forever ist Weltmarktführer für exklusive Aloe-Vera-Produkte. Die von diesem Hersteller verwendete Aloe ist eine der reinsten, die auf dem Markt erhältlich ist. Aloe ist immer Hauptbestandteil der verschiedenen Produkte.

Und die Palette an Pflegeprodukten und Nahrungsergänzungsmitteln ist groß. Marita gibt Euch gern Auskunft.

Marita Habel
Bielefelder Str. 39 a
33803 Steinhagen
Telefon: +49 171 8713263
E-Mail: info@marita-habel.com
Internet: http://www.marita-habel.com

 

 

Ladies im Bahnhof – Simone Grieß

Es wird warm und kuschelig im Möbel-Bahnhof. Zumindest am Stand von Simone Grieß. Denn sie präsentiert die passenden Accessoires für die kühle Jahreszeit. Flauschige Bettwäsche, in der man sich auch bei Minustemperaturen nicht erst warmzittern muss und märchenhaft schöne Decken und Kissen. Für das Bad gibt es Bademäntel in vielen Farben mit den dazu passenden Handtüchern.
Simone Griess
Simone Grieß ist Stylistin bei der Firma OPTIDEE, sie kommt aus Oerlinghausen, ist verheiratet, hat eine erwachsene Tochter und einen Hund.
„Im Juli letzten Jahres habe ich zufällig über ein Homing Event die Firma Optidee kennenlernen dürfen“, erzählt sie. Bis dahin hätte ich mir nie vorstellen können, jemals im Direktvertrieb tätig zu sein. Aber die Produkte und das Konzept  haben mich schnell überzeugt, und seitdem gehört OPTIDEE  zu meinem Leben. Dadurch habe ich mit sehr vielen netten und zufriedenen Kundinnen und Kolleginnen zu tun und es macht einfach Spaß, in einem tollen Team zu arbeiten.“
Optidee könnt Ihr anfassen und fühlen am 12. Oktober 2018 bei den Ladies im Bahnhof.
Simone Grieß
Marktstraße 9
33813 Oerlinghausen

Tel. 0151-70331624

www.optidee.biz/simone-griess

Ladies im Bahnhof – Dr. Juchheim

Ina Korda stellt Cannapur Complete Balance von Dr. Juchheim vor:

Ina Korda

„Im Jahr 1988 machten Forscher eine umwerfende Entdeckung: In allen wichtigen Arealen des Gehirns sowie auf den Immunzellen des Menschen entdeckten sie Cannabis Rezepturen und damit unser körpereigenes Cannabis System. Dieses System ist enorm wichtig für unsere Gesundheit. Denn es reguliert unser Nervensystem, unsere Stimmung, Erinnerung, Appetit, Schmerzempfinden und unser Immunsystem.

Unsere Gesundheit basiert auf einem intakten Cannabis- System mit adäquater Bildung von Cannabinoiden in unserem Organismus. Stress, ungesunde Lebensweise oder fortschreitendes Alter können unser Cannabis-System schwächen.

 

Durch den Verzehr von natürlichen Cannabinoiden aus der Hanfpflanze (CannaPur Complete), die den körperlichen Cannabinoiden chemisch ähnlich sind, können wir wieder in Balance kommen. CannaPur Complete Balance ist ein zugelassenes Nahrungsergänzungsmittel, da der Gehalt an Delta-9-THC unter 0,2 Prozent ist und die Cannabinoide in den Konzentrationen wie in Cannabis sativa L. vor.“

Bitte wendet Euch bei Fragen jederzeit an Ina Korda. Am 12. Oktober 2018 ist sie bei den Ladies im Bahnhof dabei.

Ina Korda
Dr. Juchheim-Beraterin
Telefon: 0151-70108516
www.ves-kosmetik.de

Noch immer top gekleidet …

… Sigrid Moden in Bad Salzuflen sechs Jahre später.

Bereits im Jahr 2012 berichtete livinginowl über das alt-eingesessene Modegeschäft in Bad Salzuflen. Wobei das Wort „alt-eingesessen“ so gar nicht zu der schicken, modernen Boutique für sportlich-elegante Mode passt.

Heike Wehmeier mit einem Schal von Hemisphere

Im Jahr 2014 stand eine große Veränderung an. Sigrid-Moden zog aus einem historischen Fachwerkhaus in neue, großzügige und lichte Räume, in denen Mode perfekt präsentiert werden kann.

Inhaberin Heike Wehmeier freut sich über viele Stammkundinnen, von denen einige auch weite Wege auf sich nehmen, um sich bei Sigrid-Moden modisch einzukleiden. Denn – und da werden mir alle Frauen zustimmen, es gibt nichts Besseres, als ein Modegeschäft, in dem Inhaberin und Verkäuferinnen den gewissen Blick haben für das, was der Kundin steht. Die einen auch mal ermutigen, eine andere Farbe oder einen anderen Look auszuprobieren. Ein Geschäft, aus dem man mit vollen Tüten und glücklichem Herzen nach Hause zurückkehrt.

Schick in die kalte Jahreszeit mit Mode von Riani

Die Marken bei Sigrid-Moden können sich sehen lassen: Ensembles von Riani, Jeans von Not your Daughters, Hosen von Michèle, Shirts von Margittes, Accessoires von Ralph Gladen, Taschen von Save my Bag, und wer einmal einen Pullover oder einen Schal aus Cashmere von Hemisphere getragen hat, möchte nie mehr etwas anderes an seine Haut lassen.

„Und ab November führen wir auch die Kollektion von Marc Cain exklusiv für Bad Salzuflen“, erzählt Heike Wehmeier. Darüber sind wir sehr glücklich, denn diese Mode ist die perfekte Ergänzung zu unserem Sortiment. A propos Ergänzung: „Wir achten darauf, dass die verschiedenen Stücke auch markenübergreifend farblich zueinander passen. So kann alles miteinander kombiniert werden.“

Accessoires sind das i-Tüpfelchen für ein modisches Outfit.

Auf dem Weg zu den Umkleidekabinen streift der Blick einen apart gestalteten Hinterhof. Gemütliche Kissen laden zu einem Ausruhen vom anstrengenden Modekauf ein. „Für diesen Hof haben wir im Jahre 2015 sogar einen Preis erhalten“, lacht Heike Wehmeier. „Schönster Hinterhof von Bad Salzuflen.“

Verewigt: Schönster Hinterhof von Bad Salzuflen

Auch im Inneren des Geschäfts zeugen zahlreiche Bilder vom ästhetischen Geschmack der Inhaberin. „Wir haben hier wechselnde Ausstellungen regionaler Künstler. Im Moment zeigen wir „Salzufler Wasser“ von Beate Letschert.“

Geschmackvolle Mode, kompetente Beratung, und das alles in einem angenehmen Ambiente. Frauenherz, was willst du mehr?

Sigrid Moden
Inhaberin: Heike Wehmeier

Im Ort 3
32105 Bad Salzuflen
Telefon: 05222-50758
www.sigrid-moden.com
und bei Facebook

Ladies im Bahnhof – MadameBoyd

Wir wissen zwar nicht, was dieser alte Möbel-Bahnhof schon so alles gesehen hat, aber der Anblick der heißen MadameBoyd Dessous wird ihn ganz sicher erfreuen. Und uns Mädels auch. Am 12. Oktober 2018 ist Nicole Grünker mit einer Auswahl aparter Lingerie bei der Ausstellung Ladies im Bahnhof dabei.

Nicole Grünker

„Jede Frau soll sich in ihrer Wäsche wohlfühlen. Ich möchte zu ihrer Schönheit und Weiblichkeit beitragen, jenseits aller Konfektionsgrößen. Ich möchte Drama ins Dekolleté zaubern und Magie in den Alltag.“ 

MadameBoyd – jeden Tag das schönste Gefühl
Üdinghauser Straße 20
49326 Melle
Tel +49 5402 60 79 351
E-Mail: nicole@madameboyd.de
www.madameboyd.de

Ladies im Bahnhof – APLGO

Gesundheit und Schönheit zum Lutschen. Auf der Ausstellung Ladies im Bahnhof am 12. Oktober 2018 im Bielefelder Möbel-Bahnhof stellt Ludmilla Hein ihre ganz besonderen Bonbons vor.

Ludmilla Hein

Bonbons gegen alle möglichen Mangelzustände des Körpers mit hochkonzentrierten Inhaltsstoffen. Nahrungsergänzungsmittel mal ganz anders. Alles Weitere erklärt Euch Ludmilla Hein am 12. Oktober bei den Ladies im Bahnhof. Seid gespannt.

ludmilla_hein@gmx.de