Schlaflose Nächte, müde Tage

Inge Hörster (Aurachirurgie – ein Geschenk des Himmels) erlebt in ihrer Tätigkeit immer wieder höchst erstaunliche Situationen und lässt die LeserInnen von livinginowl daran teilhaben. Hier der Schriftwechsel mit einer Klientin:

Foto: clipdealer

 

Guten Abend Frau Hörster,

ich freue mich schon sehr auf heute Abend. Hier die Punkte, die mir am meisten zu schaffen machen, dahinter der Empfindungsgrad (1 = niedrig, 10 = hoch):

nächtliche Schlaflosigkeit (9)
müde und konzentrationslos am Tag (9)
Depressionen (8)
habe das Gefühl, meine Augen werden immer kleiner, kann deswegen immer schlechter sehen  (6)
Wassereinlagerungen in Händen und Füßen (4)

Vor 32 Jahren wurde Morbus Boeck im 3. Stadion bei mir diagnostiziert. Es war das Lymphsystem betroffen.

Seit fast vier Jahren nehme ich Citalopram in der Höchstdosis. Meine Ärztin empfahl mir nun, die Dosis ruhig noch höher einzunehmen, da das Medikament bisher keine Erfolge bringt!!!

Seit Monaten kann ich nicht schlafen. Dadurch bin ich tagsüber wie gerädert.

Anfang Januar dieses Jahres war die Behandlung:

Die Klientin hatte ein sehr großes Problem mit ihrem Vater – im jetzigen und auch schon in vorherigen Leben. Also wurden unter anderem sämtliche Verbindungen zu ihm zertrennt, die Seelenanteile zurückgeholt und ausgetauscht.

Danach führte ich eine energetische Lymphdrainage bei ihr aus, die 10 Tage lang jeden Abend wiederholt wird. Durch eine energetische Leberreinigung wurden die Giftstoffe der Medikamente aus dem Körper herausgezogen.

Schon am nächsten Abend kam diese Nachricht:

„Liebe Frau Hörster, ich bin ihnen SEHR DANKBAR. Leider konnte ich heute nicht anrufen, um ihnen zu berichten, wie glücklich ich bin. Es ist Ewigkeiten her, dass ich so gut geschlafen habe. Ich war den ganzen Tag über fit und munter, ich freue mich schon auf die kommende Nacht. Ich bin glücklich, bin viel ausgeglichener!

Heute rief sie mich an und bedankte sich von ganzem Herzen. Ihr geht es super gut, sie ist ausgeglichen und innerlich ruhig. Nun versucht sie, ganz langsam von dem Medikament loszukommen. Selbst ihre Familie und ihre Freundinnen sind angenehm überrascht. Fast alle sind der Meinung, dass kann doch gar nicht sein. Aber sie sehen selbst, wie gut es ihr geht und wie erholt sie nun aussieht. Durch die Lymphdrainage hat sie schon zwei Kilo abgenommen. Alles Alte darf nun ihren Körper verlassen. HERRLICH.

Inge Hörster
E-Mail: hoerster-schloss@web.de
Webseite: www.meine-aura-oase.de

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen