Schwarz ist bunt genug

„Kleide Dich doch mal etwas fröhlicher.“
„Schwarz macht blass“, oder noch besser „Schwarz macht alt“.

Bluse aus Edeltaft von Katharina Hovman, Kette von Petra Meiren. Alles gesehen bei Kirsten Wlotzke Mast MODE in Wiedenbrück

 

Solche und ähnliche Kommentare kennen wir, die wir der All-in-Black-Fraktion angehören, zur Genüge. Sie stören uns allerdings längst nicht mehr. Denn ein Kleiderschrank, dessen Inhalt zu 99 % aus schwarzen Teilen besteht, hat viele unschätzbare Vorteile:

  • Schwarz ist klassisch.
  • Keine andere Farbe ist so mondän und elegant, besitzt so viel Power und Tiefe, ohne aufdringlich zu wirken.
  • Schwarz ist elegant, gediegen, schick und cool zugleich.
  • Schwarz ist vorteilhaft, denn es schummelt ungeliebte Pölsterchen einfach weg.
  • Schwarz verträgt sich mit allen anderen Farben.
  • Schwarz liebt auffälligen Schmuck und Accessoires.
  • Du bist niemals over- oder underdressed, sondern immer tadellos angezogen.
  • Du bist morgens schnell fertig, denn es passt alles zusammen.
  • Wenn du kleckerst, ist der Fleck unsichtbar. Außer es ist Mayonnaise.
  • Schwarz kommt nie aus der Mode und bleibt stylisch. Ist einfach so. Punkt.

Bunt ist auch sehr schön. Zum Beispiel Rot auf den Lippen oder Pink auf den Nägeln.

Und eines ist klar – es heißt nicht „Das kleine Grüne“ oder „Das kleine Pinke“, sondern immer noch

„DAS KLEINE SCHWARZE“

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen