Inge Hörster: Leben ohne Leiden

 

Vor gut drei Wochen schrieb mich eine Frau an und schilderte mir ihre Beschwerden. Es waren u.a. folgende Dinge, die sie schon seit Jahren mit sich rumschleppte. Auf der Schmerzskala von 0 – 10 stufte sie ihre Belastungen zwischen 5 und 9 ein.

  • Kropf- 3 große gutartige Knoten – also Luftnot – Atemnot 8-9
  • Schlaflosigkeit 9
  • Schmerzen li Schulter 7
  • Schmerzen re Hüfte 5

Nachfolgend ihre Erlebnisse während der Behandlung und die Ergebnisse:

„Das ist top Arbeit, wobei mir keine Bewertung zusteht. Tausend, tausend, tausend Dank. Mein 3. Auge hat ganz stark gewerkelt, bzw. ich habe es sehr stark gespürt. Es war sehr viel Erleichterung und Wärme um mein Herz. Richtig schön, so eine sanfte Energie. Mich so hinein fallen lassen, es einfach geschehen lassen, wunderbar. Mein Kopf fühlte sich an, als ob Heilenergie hinein fließt. (Das war auch so. Ich hatte ihre Aura oberhalb des Kopfes geöffnet und Selbstliebe, Mut, Kraft, Vertrauen und Heilenergie hinein fließen lassen.)

Ich habe tatsächlich heute einen blauen Fleck ca. 4 Fingerbreit oberhalb des Nabels, dort wo ich das Gefühl hatte, es wird was herausgezogen. (Ich hatte ihr zwei steckende Kinder aus der Aura herausgeholt.)

Die Schmerzen waren ziemlich stark und so für einen Moment dachte ich, dass ich Sie anrufe. Dann dachte ich nein, das geht vorbei. Dem war dann auch sehr schnell so.

Wurde heute Nacht wie fast immer um 3.30 Uhr munter. Wenig Luft, doch dann setzte ich mich auf und sah, wie aus jedem der Knoten an der Schilddrüse so ein Rohr heraus steht, ganz hell und wie wenn es abgeleitet wird, das hat mich beruhigt.

Bin dann aufgestanden, habe mir eine Wärmeflasche gemacht und mich wieder hingelegt. Und noch bis um 8.20 Uhr geschlafen, was für mich sehr sehr lange ist. Immerhin bin ich nicht mehr so extrem müde und das ist schon ein Segen. (Ich nahm ihr die extreme Müdigkeit und gab ihr dafür Energie.)

Meiner Hüfte geht es gut, habe seit langem keine Schmerzen mehr und ich kann mein rechtes Bein belasten, ohne beim Stiegen steigen weg zu knicken. (Sie hatte einen Beckenschiefstand von ca. 1,2 cm, dieser wurde begradigt.)

Sie möchte noch eine weitere Behandlung, da die Knoten an der Schilddrüse sie weiterhin belasten. Vom Arzt wurde eine OP angesagt. Ich berichte weiter.

 

Wer mehr über Inge Hörster erfahren möchte, dem sei ihr Buch „endlich Ich – mein Weg zur Aurachirurgin“ ans Herz gelegt. Zu bestellen bei amazon, im Buchhandel oder bei Inge Hörster selbst.

Inge Hörster
E-Mail: hoerster-schloss@web.de
Webseite: www.meine-aura-oase.de

Aurachirurgie – ein Geschenk des Himmels

 

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen