Inge Hörster: Störungen im Stall

 

So wie Aurachirurgie bei den meisten Menschen funktioniert, genau so kann es auch bei den Tieren funktionieren.

Nicht für jeden Menschen und auch nicht für jedes Tier ist eine aurachirurgische Behandlung die absolute Erlösung. Ab und zu soll es einfach noch nicht sein. Manch ein Klient möchte im tiefsten Inneren gar nicht gesund werden. Das ist ein Aspekt, den man nicht unterschätzen darf.

Meine Anwendungen bringen bei 90 % meiner Klienten die sofortige Heilung nach der ersten Behandlung. Bei 5 % sind drei bis fünf Behandlungen notwendig. Die restlichen 5 % geben nach der fünften Behandlung auf. Somit weiß ich nicht, ob die sechste oder siebte Behandlung den gewünschten Erfolg gebracht hätte.

Ich bin auch so ein Typ, der mindestens fünf Behandlungen benötigt. Dann sind die Beschwerden aber auch wirklich ein für allemal weg.

Tiere sind da ganz anders. Sie denken längst nicht so kompliziert wie wir Menschen. Sie   v e r t r a u e n.  Doch selbst hier gibt es einige Ausnahmen.

Dieses Mal nicht. Eine Bekannte fragte mich, ob ich einmal nach ihrem Pferd schauen könnte, das Lungenentzündung hat. Außerdem bauten sich seine Muskeln nicht richtig auf. Per Fernanwendung behandelte ich das Pferd. Schon zwei Tage später rief sie mich an und sagte, dass das Pferd nicht mehr hustet. Es ginge ihm wesentlich besser.

Bei dem Telefonat spürte ich, dass noch etwas vor Ort war, das der Gesundheit des Tieres im Wege stand. Wir verabredeten einen Termin, bei dem ich mir den Stall und den Auslauf ansehen konnte. Wie vermutet, gab es dort sogar mehrere geopathische Störzonen, die ich sofort beseitigte.

Nun sind wir alle gespannt, wie es dem Pferd in den nächsten Tagen ergeht. Bis heute hat es nicht mehr gehustet. Ich bin überzeugt, dass sich die Muskeln ab jetzt nach und nach aufbauen.

Ich habe schon mehrfach Pferde behandelt. Meistens liegt es wirklich am Stall. Da sollte jeder drauf achten, wenn er Probleme mit seinem Tier hat.

Wer mehr über Inge Hörster erfahren möchte, dem sei ihr Buch „endlich Ich – mein Weg zur Aurachirurgin“ ans Herz gelegt. Zu bestellen bei amazon, im Buchhandel oder bei Inge Hörster selbst.

Inge Hörster
E-Mail: hoerster-schloss@web.de
Webseite: www.meine-aura-oase.de

Aurachirurgie – ein Geschenk des Himmels

 

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen