Inge Hörster: Wunder geschehen

 

Mitte Januar bekam ich folgende Anfrage von einer Dame aus dem norddeutschen Raum:

„Meine Beschwerden:

  • Bluthochdruck – 10  
  • Fibromyalgie (Schmerzen in Muskeln + Gelenken) – 10
  • in beiden Knien je 1 TEP (künstliche Teilersatz-Prothese aus Titan)im LWS-Bereich künstliche Versteifung durch ein Titan-Gitter mit 6 Verschraubungen  – 10
  • Depressionen – 10                                                                                             
  • Schilddrüse  – 10                                                                                         

An den vorgenannten Symptomen ist eine hohe Medikation ersichtlich, leider benutze ich Schmerzpflaster mit Opiaten, also wird es höchste Zeit, mich aus den Medikamenten heraus zu schleichen. Mein Hauptaugenmerk liegt jetzt auf den sehr starken Schmerzen im LWS-Bereich und den Beinen, denn laufen kann ich nur etwa 20 Schritte.“

Bei der Behandlung sah ich, dass sie in irgendeinem Leben unter anderem auf der Streckbank gefoltert wurde. Das passte auch zu Ihren Gelenkschmerzen. Alle anderen Beschwerden wurden ebenfalls angeschaut, Traumen und Schocks abgelöst. Ich schrieb ihr Tipps, wie sie sich selbst weiter behandeln könnte. Am nächsten Morgen kam ihre E-Mail:

„Moin liebe Frau Hörster,

die Heilbehandlung gestern war der „Burner“. Vielen herzlichen Dank dafür! Ich habe die Behandlung gespürt, ich fühle mich fast ohne Schmerzen wie neugeboren!

Nur die Knie und das linke Handgelenk schmerzen noch. Wie Sie schon sagten, wird die Behandlung noch nachwirken. Außerdem habe ich ja auch selbst die Möglichkeit, mich durch Ihre Tipps zu behandeln.“

Drei Tage später schrieb sie, dass die Schmerzen wieder da wären, ob ich sie noch einmal behandeln würde. Ich schlug ihr einen weiteren Termin vor. Hier ihre Antwort auf meine E-Mail:

„Moin liebe Frau Hörster,

lieben Dank für Ihre Antwort. Es geschehen Zeichen und Wunder! Ich öffne eben die E-Mail und mich überkommt ein Wust von heißer Energie von Kopf bis Fuß. Mir war sooooo heiß, dass ich hinaus auf den Balkon musste.

Sogar über ihre E-Mail kommen Energien durch den Äther zu mir. Ich selbst bin des öfteren mit meiner linken Hand an der Schilddrüse und auf den Knien, warme Energie fließt. Visuell bin ich an meinem linken Handgelenk. Möchte noch kurz erwähnen, dass ich bereits 4 Tage vor der Behandlung alle Schmerzmittel abgesetzt habe, auch das Morphinpflaster.

Nochmals Dank für alles.“

Bei der zweiten Behandlung bin ich noch einmal an ihre Knie- und Wirbelsäulen-Beschwerden herangegangen und habe ich ihr die Verbindungen von den Titan-Prothesen erneuert. Plötzlich tat sich mir auf, warum sie unter Depressionen litt. Darüber möchte ich hier nicht berichten.

Schon am nächsten Tag bekam ich folgende E-Mail von ihr:

„Hallo liebe Frau Hörster,

vielen lieben Dank für Ihren Heilbericht, der mich völlig fassungslos (vor Freude) gemacht hat. Mit dieser Heilung verändert sich mein Leben in eine unerwartete Richtung, die ich mir aber schon seit Jahrzehnten von Herzen wünsche! 

Mein Dank gilt Ihnen und der Geistigen Welt uneingeschränkt. Ich kann nicht mit Worten fassen, wie glücklich ich bin! Allein ein Leben ohne Schmerzen konnte ich mir nicht mehr vorstellen, geschweige denn ohne Depressionen. 

Nach der Schmerzskala liege ich nur noch bei etwa 2 und ich spüre, dass die Behandlung noch weiter wirkt. Ich behandle mich mit der linken Hand und entsprechenden Lichtstrahlen täglich weiter. 

Gern würde ich Ihnen ab und zu ein Feedback geben – ich sehe vor mir eine große spirituelle Weiterentwicklung.

ICH DANKE IHNEN NOCHMALS GANZ LIEB FÜR IHRE HILFE!! Gute Nacht, Sie liebe alte Seele. 

Etwas Wichtiges habe ich noch zu berichten: Wenn ich jetzt in den Spiegel schaue, strahlen mich zwei Augen an, vorher waren sie stumpf und ohne Leben. Wer hätte das gedacht, ich LEBE wieder, bin glücklich.

Bitte geben Sie mir noch einmal Ihre Konto-Nummer, ich möchte mir gern Ihr Buch zum Geburtstag schenken. Lieben Dank und lichtvolle Grüße an Sie.“

Ich fand es sehr beeindruckend, dass sie schon vor der Behandlung sämtliche Medikamente abgesetzt hat. Dieses Vertrauen – herrlich. Bisher wurden bei ihr lediglich die Symptome behandelt, niemals die Ursachen. Und genau die sind es, die ich in meinen Behandlungen sehe und ablöse. Erst dann findet die Seele Ruhe und die Wunder geschehen.

 

Wer mehr über Inge Hörster erfahren möchte, dem sei ihr Buch „endlich Ich – mein Weg zur Aurachirurgin“ ans Herz gelegt. Zu bestellen bei amazon, im Buchhandel oder bei Inge Hörster selbst.

Inge Hörster
E-Mail: hoerster-schloss@web.de
Webseite: www.meine-aura-oase.de

Aurachirurgie – ein Geschenk des Himmels

 

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen