Inge Hörster: Anerkennung und Wertschätzung

Inge Hörster

 

Da ich immer wieder Anfragen bekomme, wie eine Behandlung bei mir vonstatten geht, hier einmal eine Aufklärung:

Die meisten eventuell zukünftigen Klienten „finden“ mich im Internet. Es gibt keine Zufälle. Unter www.meine-aura-oase.de gibt es sehr viele Infos zu meinen Begabungen, einige Erfahrungsberichte etc. Der Interessent nimmt mit mir Verbindung auf, entweder über das Kontaktformular oder über meine E-Mail-Adresse kontakt@meine-aura-oase.de.

Ich schicke ihm die „Bedingungen und Preise“ und drei Termine zur Auswahl zu und er kann sich in aller Ruhe zuhause entscheiden, ob er einen Termin möchte. In den meisten Fällen führe ich die Anwendungen als Fernanwendung ab 21:00 h durch.

Wenn der Klient sich wieder bei mir meldet, vereinbaren wir einen Termin. Die Gebühr muss vor der Anwendung entrichtet und auf meinem Konto angekommen sein. Dies deshalb, weil ich in letzter Zeit einige Male die Erfahrung machen musste, dass meine Arbeit in den Augen mancher Menschen es nicht wert ist, entlohnt zu werden, obwohl die Anwendungen Erfolg hatten.

Vor jeder Anwendung rufe ich den Klienten an frage ihn, ob alles okay ist. Sage ihm, dass er sich ein/zwei Tage nach der Behandlung schonen solle. Das wird oft sehr schnell vergessen, da die Schmerzen und auch die Erinnerungen an die Belastungen weg sind. Dann wird allerdings ebenfalls vergessen, dass da noch eine Rechnung offen ist…

Es ist eine wunderbare Gottesgabe, die mir gegeben wurde. Da ist es doch nur fair, diese wert zu schätzen und sie zu entlohnen.

Jeder sollte sich auch vor Augen führen, dass, wenn so absolut keine Wertschätzung vorhanden ist, es den Klienten und seinem Umfeld oft noch schlechter geht als vor der Behandlung. Das schlechte Gewissen/das Karma regelt das dann schon, ob bewusst oder unterbewusst, das ist egal.

Vor der Behandlung verbinde ich mich mit dem geistigen Führer des Klienten. Dann läuft sein Leben in Farbe wie ein Film vor mir ab. Das ist nicht immer lustig, das könnt ihr mir glauben. Viele wurden gefoltert, wurden geköpft, erlitten schreckliche Unfälle etc. Ich schreibe alles mit dem Laptop mit, da ich sehr schnell vergesse. Erst, wenn ich gar keine Infos mehr bekomme, fange ich mit der Behandlung an.

Wenn der Klient es wünscht, schicke ich ihm diese Aufzeichnungen per E-Mail zu. Fast alle können sich mit den von mir gesehenen Dingen identifizieren. Oft werden mir Namen von Verstorbenen genannt, die genau passen.

Ihr braucht nur einmal bei Google nach Foltermethoden schauen, dann habt ihr eine kleine Vorstellung, was den Menschen in vorherigen Leben angetan wurde. Dass dann der Körper, der Geist und ebenfalls auch die Seele irgendwann streiken, ist eine logische Schlussfolgerung.

Nun werde ich immer wieder gefragt, ob ich denn auch mal nach dem Sohn, der Tochter, dem Ehepartner, der Nachbarin, der Kollegin etc. schauen kann. Viele möchten sogar, dass ich bestimmte Personen verfluche oder ihnen etwas Negatives schicke. DAS mache ich auf gar keinen Fall. Alles, was ich aussende, kommt zu mir zurück. Das ist ein kosmisches Gesetz. Ergo sende ich immer nur Gutes aus.

Jeder, der eine Behandlung wünscht, sollte sich selbst bei mir melden. Ich werde niemals ein Kind, einen Partner, ein Tier etc. nach den Vorstellungen anderer behandeln/bearbeiten. Es gibt eine Ausnahme, und das ist, wenn das Kind/der Erwachsene nicht selbst entscheiden kann. Dann bekomme ich entweder ein Okay von der geistigen Welt oder aber auch nicht. Bekomme ich ein klares NEIN, behandele ich nicht.

Bei allen anderen bekomme ich – wenn ich wirklich helfen soll – eine Info von der geistigen Welt (siehe das Video auf meiner Website).

Ausschließlich JEDER hat sein Schicksal selbst in der Hand.

90 % aller Klienten sind nach der ersten Behandlung gesund
5 %  aller Klienten benötigt noch ein oder zwei weitere Behandlungen.
5 %  aller Klienten hören meistens nach der fünften Behandlung auf.

Vielleicht hätte die nächste oder die übernächste Behandlung Erfolg gehabt. Das weiß ich vorher nicht. Ich weiß nur, dass ich selbst sechs oder sieben Behandlungen hatte, bevor ich den OP-Termin für ein neues Schultergelenk absagen konnte. Bis heute habe ich keinerlei Schmerzen mehr, kann meinen rechten Arm/Schulter ohne Schmerzen frei bewegen.

Der Klient sollte sich selbst fragen und diese Frage auch ganz ehrlich beantworten, ob er wirklich bereit ist, vollkommen gesund zu werden. Das spielt eine sehr große Rolle bei der Heilung. Es gibt immer mal wieder jemanden, der dann nicht so umsorgt/umtüddelt wird, sobald er wieder gesund ist. Da können die Anwendungen zu keinem Erfolg führen.

Also, traut euch. Wie sagt meine Freundin immer so schön: „Es gibt nichts zu verlieren. Ihr könnt nur gewinnen.“

 

Wer mehr über Inge Hörster erfahren möchte, dem sei ihr Buch „endlich Ich – mein Weg zur Aurachirurgin“ ans Herz gelegt. Zu bestellen bei amazon, im Buchhandel oder bei Inge Hörster selbst.

Inge Hörster
E-Mail: hoerster-schloss@web.de
Webseite: www.meine-aura-oase.de

Aurachirurgie – ein Geschenk des Himmels

 

 

 

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen