Lang lebe das Basilikumtöpfchen

Er wird gebraucht für Tomatensalat, Tomate-Mozzarella oder mediterrane Nudelgerichte. Schnell ist so ein Töpfchen Basilikum gekauft, einige Blätter werden abgezupft, und der Rest verwelkt auf der Küchenfensterbank.

basilikum

Hier finden Sie Gärtnertricks, um so ein Töpfchen monatelang haltbar zu machen.

Wer von Natur aus nicht so mit dem Grünen Daumen gesegnet ist, kann aus den Basilikumblättern auch ein leckeres Pesto zubereiten oder sie einfrieren.

Wenn die Blätter nach dem Einfrieren ihre Form behalten sollen, legen sie sie einzeln auf ein Tablett und stellen dieses ein bis zwei Stunden lang in den Gefrierschrank. Anschließend in einen stabilen Behälter geben. So hat man immer Basilikum im Haus. Gefrorene Basilikumblätter lassen sich auch ganz leicht zerbröseln, um aufgetaut als Gewürz eingesetzt zu werden.

Allerdings sollte aus gefrorenen Blättchen kein Pesto mehr zubereitet werden. Da die aufgetauten Blätter leicht feucht sind, kann sich schnell Schimmel bilden.

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen