Wortreiches Ostwestfalen …

… das ist kein Widerspruch in sich. Und doch ist er so eigen, wie das Völkchen selbst. Der ostwestfälische Wortschatz hat sich über Generationen entwickelt. Einige Wörter und Redewendungen unserer Groß- und Urgroßeltern wären fast in Vergessenheit geraten, hätte nicht vor einigen Jahren Peter Vennebusch ein Plakat entwickelt, auf dem viele davon zu finden sind.

Inzwischen wurden aus dem einen Plakat zwei (weil sich immer mehr Ostwestfalen bei Peter Vennebusch meldeten und weitere Wörter beisteuerten), es kamen Kaffeebecher, Stofftaschen, Mousepads, Frühstücksbrettchen und viele Artikel mehr hinzu. Welche das im Einzelnen sind, könnt Ihr im Schöne-Dinge-Shop sehen.

Sie alle haben eines gemeinsam: Sie tragen kleine Stückchen ostwestfälischer Erinnerung in unser Bewusstsein, in unsere Häuser und in die Welt (Kaffeebecher mit dem ostwestfälischen Wortschatz wurden schon in Kanada gesichtet).

Und zu Weihnachten ist es doch so: Erst kurz vor Toresschluss fällt uns ein, wer noch eine „Kleinigkeit“ bekommen sollte, der Postbote, der Nachbar, die gute Fee, der Kollege …

Zu bestellen ist alles im Schöne-Dinge-Shop! Mal tengern zu!

Geschenke.. Geschenke?

herzen-brockmeyer

Manchmal machen auch Geschenke unzufrieden, und zwar immer dann, wenn ein anderer meint, etwas schenken zu müssen…… Hier entsteht das Schenken aus einem Bewusstsein heraus, das nicht aus dem Herzen kommt……..

Text: Hedwig Bonensteffen

Weihnachten kommt immer so plötzlich

Printen, Spekulatius und Co schon im August im Supermarkt?? Das ist vielleicht wirklich ein bisschen früh!! Doch auch wenn noch einige Wochen bis zum Jahreswechsel vergehen, eins ist sicher: der nächste Winter kommt bestimmt. Und mit ihm auch die Vorbereitungen auf Weihnachten und das neue Jahr 2015. Da kann man sich ruhig jetzt schon einmal Gedanken über Weihnachtsgeschenke machen – ob für die Familie, für Freunde oder auch für Geschäftskunden.

scarlettmantei

Das Tee- und Kaffeeparadies in der Rosenstraße 16 in Halle hält für diesen Anlass wunderbare Geschenkideen bereit. Ob ein wunderbarer Wintertee, ein Päckchen hochwertiger Kaffee, faszinierende Pralinen oder auch eine starke Überraschung aus Halle als besondere Spezialität – die individuell und liebevoll verpackten Geschenke aus dem Tee- und Kaffeeparadies kommen immer gut an – nicht nur zum Weihnachtsfest. „Fordern Sie jetzt Ihr Angebot bei uns an, denn das Jahr ist schneller vorbei, als man denkt,“ empfiehlt Scarlett Mantei ihrer Kundschaft. „Schauen Sie sich einmal bei uns um.“

leysieffer

 

Und damit man sich oder einem lieben Menschen die Vorweihnachtszeit ein wenig versüssen kann, gibt es auch in diesem Jahr wieder die beliebten Adventskalender mit 24 köstlichen Pralinen oder 24 himmlischen Teegenüssen – vom ersten bis zum 24. Dezember.

Im Februar 1997 eröffnete die Haller Geschäftsfrau das Fachgeschäft für Tees und später auch für Kaffee-Spezialitäten und ist immer noch und immer wieder mit Herzblut und Fachwissen in mitten ihres umfangreichen Angebotes, das zudem Tee- und Kaffeezubehör, Geschirr, Schokoladen, Marmeladen, Liköre und schöne Geschenkideen umfasst: „Für den Geschmack und für das Lebensgefühl!“ Das Tee- und Kaffeeparadies hat täglich von 10 bis 18.30 Uhr sowie samstags zwischen 10 und 13.30 Uhr geöffnet. Unter www.teeparadies-halle.de kann man sich jederzeit auch virtuell umschauen.

Text: Lohmeyer, zur Verfügung gestellt von Scarlett Mantei

Das Haus der schönen Dinge

Das Örtchen Dörentrup ist bekannt durch Schloss Wendlinghausen. Aber wer – außer vielleicht die Dörentruper selbst – weiß, welche Schätze sich hinter der Tür der Mittelstraße 51 verbergen?

Eingang Anke Kirsch

Pfiffige Mode, Handtaschen, Schuhe, Schmuck, Deko, Küchenaccessoires, Geschenke, soweit das Auge reicht. „New Classic Lifestyle“ hat Anke Kirsch ihr Geschäft genannt, das sie im Jahr 2006 eröffnet hat.

Angefangen hat alles mit dem Küchenstudio, das Anke Kirsch zusammen mit ihrem Mann Jörg Hennig an der gleichen Adresse betreibt.

Anke Kirsch mit Ehemann Jörg Hennig vor einer Traumküche in rosa
Anke Kirsch mit Ehemann Jörg Hennig vor einer Traumküche in rosa

Während Jörg Hennig die Küchen weit über Lippes Grenzen hinaus vertreibt und aufbaut, kümmert sich Anke Kirsch mit ihren zwei Mitarbeiterinnen Heike Berkel und Ina Bsufka um das rund 700 qm große Geschäft für „New Classic Lifestyle“. Jedes Thema hat seinen eigenen Bereich. Betreten wir den Mode- und Taschenbereich:

Fellweste Anke Kirsch Living in OWL

Mode habe ich erst vor ungefähr drei Jahren dazu genommen„, erzählt Anke Kirsch, „denn immer mehr Kundinnen fragten mich, wo ich meine eigene Kleidung kaufe. So haben wir mittlerweile Mode in den Größen 34 bis 56 in verschiedenen Stilrichtungen.“ Aus Holland, Dänemark und Schweden kommen viele der Stücke, die sowohl elegant und mondän,

Plüschweste Anke Kirsch Living in OWL

aber auch modisch bis flippig daherkommen.

Jacke Anke Kirsch Living in OWL

Immer ein wenig abseits vom Mainstream, das ist wichtig und das wünschen meine Kundinnen.“ Marken wie 10 Days aus Holland, Friendtex aus Dänemark und Bohemia aus Schweden sind ebenso vertreten wie Key Largo aus Deutschland, Buena Vista und Mogul.

Was wäre Mode ohne Handtaschen? Anke Kirsch hat die klassischen von Voi,

lila tasche voi Anke Kirsch Living in OWL

die extravaganten von Franco Roma,

Franko Roma Anke Kirsch Living in OWL

und die praktischen 3 in 1 Taschen von Funbag. Auch Merlin, Hexagona, Cowboysbelt, Fred’s Bruder und Maxima gehören zu den Taschenmarken, die es bei Anke Kirsch zu kaufen gibt. Die Firma Babouche bringt ebenfalls Taschen heraus, passend zu den beliebten Lederarmbändern der gleichen Firma. Womit wir beim Schmuck  wären.

noosa Anke Kirsch Living in OWL

Auch hier sind skandinavische Marken angesagt, nämlich Snö und Sence. Tov kommt aus Italien. Lederarmbänder und Accessoires der Marke Noosa runden das Schmuckprogramm ab.

sence Anke Kirsch Living in OWL

Kommen wir zum Bereich der Haushalts- und Küchenaccessoires. Da dürfen natürlich die farbenfrohen Brot- und Gebäckdosen von Wesco nicht fehlen,

wesco Anke Kirsch Living in OWL

ebensowenig wie die stylischen Teekannen von Mono. Hier umrahmt von den zeitlosen Glasvasen der Firmen Dutz und Kaheku.

mono Anke Kirsch Living in OWL

Sie sind eingeladen und möchten keine Blumen mitbringen? Dann schauen Sie sich bei Anke Kirsch um. Dort finden Sie Geschenkideen in unendlicher Auswahl. Und alle machen gute Laune. Wie diese Tüte voll Glück.

tüteglück Anke Kirsch Living in OWL

Oder den Teller mit dem ultimativen Rezept.

Teller Anke Kirsch Living in OWL

Wer braucht schon die Großstadt, wenn er so eine Auswahl direkt vor der Tür hat?

New Classic Lifestyle
by Anke Kirsch

Mittelstraße 51
32694 Dörentrup
Telefon: 05265-9559440

Körnerstraße in der Körnerstraße

(Wirtschaftsanzeige) Viele Stammkunden des Bielefelder Geschäfts für Kindermode „KÖRNERSTRASSE“ kommen sogar aus Herford, Bad Salzuflen oder Gütersloh. Da verwundert es, dass die Bielefelder selbst, jedenfalls einige von ihnen, erstaunt sind, wenn sie dieses sympathische Geschäft erstmals entdecken. „Was, seit 2007 gibt es Sie hier schon? Das hätte ich früher wissen sollen.“ Diese Sätze hört die Inhaberin Silke Mahnecke häufig. Dabei liegt der Laden sehr stadtnah in einer Seitenstraße des Niederwalls – der Körnerstraße – direkt neben der Bürgerberatung.

Pia und Max zeigen lässige Outfits von Name-it
Pia und Max zeigen lässige Outfits von Name-it

Das Sortiment ist riesig. Auf 100 Quadratmetern findet sich eine attraktive Modeauswahl. Von der Größe 50 für Neugeborene bis Größe 164 für Teenager gibt es für jeden Geschmack und Anlass das Passende. Im Vordergrund steht die dänische Marke Name it. Name it bedeutet trendige Mode für stilbewusste Jungs und Mädchen. Hippe Details und freche Farben bei belastbarer Qualität zeichnen diese Marke aus. Auch Babys mit ihrer sensiblen Haut fühlen sich in der komfortablen Kleidung von Name it wohl. T-Shirts sind bereits ab € 6,95 erhältlich und Jeans ab € 16,95.

Pia trägt Kleid und Jeansjacke von Name it
Pia trägt Kleid und Jeansjacke von Name it

Die Marke Blue Effect bietet Jeans für besonderes schlanke, aber auch für besonders kräftige Kinder an. Passformhosen eben. Unerlässlich für den perfekten Look. „Ich lege besonderen Wert auf eine strapazierfähige Qualität, die auch dem turbulenten Schul- und Kindergartenalltag standhält“, erklärt Silke Mahnecke. „Und das Preis-Leistungsverhältnis muss natürlich stimmen. Das tut es bei uns!“ Weitere im Körnerstraße erhältliche Marken sind Ding Dong und Minymo.

Shirts und Jeans in großer Auswahl
Shirts und Jeans in großer Auswahl

Mütter und Kinder sollen sich wohlfühlen beim Einkaufen. Dafür sorgt zunächst einmal eine Spiel- und DVD-Ecke für die Sprösslinge, die eingekleidet werden sollen. Die Mütter können so in Ruhe erst einmal die Vorauswahl treffen. Christina Kraffzik, Mitarbeiterin der ersten Stunde in der Körnerstraße: „Wir beschäftigen und bespaßen die Kinder, und wer lieb ist, bekommt am Ende einen Luftballon geschenkt.“

So sieht das Kindermodengeschäft von außen aus
So sieht das Kindermodengeschäft von außen aus

Der Name Körnerstraße ist übrigens von der Sesamstraße abgeleitet. Das lässt sich gut merken. Silke Mahnecke beschäftigt inzwischen vier Mitarbeiterinnen.

Ein starkes Team: Inhaberin Silke Mahnecke (re) und Christina Kraffzik
Ein starkes Team: Inhaberin Silke Mahnecke (re) und Christina Kraffzik

KÖRNERSTRASSE
Mode für Kids
Körnerstraße 3
33602 Bielefeld
Telefon: 0521-96 789 22
Homepage: www.koernerstrasse.de

Öffnungszeiten:
Montags bis Freitags von 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstags von 10.00 bis 16.30 Uhr

Pomme Pidou passt aufs Geld auf

Pomme Pidou Sparfrosch
Pomme Pidou Sparfrosch

So kitschig, dass er schon wieder schön ist: Porzellan-Sparfrosch Pomme Pidou gibt es in vielen verschiedenen Farben, mit und ohne Flügel. Diesen haben wir bei Home-Company in Bielefeld-Brackwede gesehen.

Gabriele Sewening – ein Glasperlenspiel

„In dem Augenblick, als ich das erste Mal eine Kette aus Glasperlen von einer bekannten Schmuckdesignerin sah, wusste ich, dass ich diese Technik ebenfalls erlernen wollte.“ Gabriele Sewening zeigt auf ihre Kollektion handgefertigter Glasperlen und erlesener Schmuckstücke. „Beim Modellieren des flüssigen Glases, bei der Auswahl der Farben und Entwerfen der Muster kennt meine Kreativität keine Grenzen. Es hat schon etwas Meditatives.“ Die Leidenschaft ist spürbar und auch sichtbar in den zu Glas gewordenen Perlen, Blüten und Herzen.

Gabriele Sewening

„Jetzt vor Weihnachten habe ich beinahe Tag und Nacht gearbeitet, um ein großes Sortiment für jeden Geschmack zeigen zu können. Ich glaube, das ist mir gelungen.“

Gabriele Sewening bei der Arbeit in ihrem Atelier

Besonders edel und unaufdringlich wirkt Glas in Verbindung mit echtem Blattgold.

Ein Traum mit Blattgold. Kette mit passenden Ohrringen.

Wie wird eigentlich aus den einzelnen Glasperlen phantasievoller Schmuck? „Ich gebe die Glaskreationen der Goldschmiedin Sylke Podlesch, und die hat ein Händchen für Design.“ Wohl wahr, wie man sieht!

Glaskreationen, verabeitet zu phantasievollem Schmuck

In der Adventszeit bietet Gabriele Sewening ihren Schmuck auf verschiedenen Weihnachtsmärkten an, so zum Beispiel am 4. Dezember auf dem Weihnachtsmarkt des Porta-Möbelhauses in Bielefeld.

Jedes Stück ein Unikat. Armbänder in Rosatönen.

„Besonders freue ich mich auf den Liebhart-Weihnachtsmarkt, wo ich am 3. und 4. Adventswochenende einen Stand ergattert habe. Das Ambiente zwischen den Fachwerkhäusern ist etwas ganz Besonderes.“

Glas "mit viel Herz"

Gabriele Sewening
Handgefertigte Glasperlen
Stiftweg 55
32108 Bad Salzuflen
Telefon: 05222-13730
E-Mail: perlen-perle@t-online.de
Homepage: www.perlen-perle.de

Und nicht vergessen: Gabriele Sewening ist auf dem Porta-Weihnachtsmarkt am 04.12.2011 und auf dem Liebhart-Weihnachtsmarkt am 10./11.12. und am 17./18.12.2011 mit ihrem Schmuck vertreten.

Die andere Seite des November

Novemberruhe

Morgens wird’s spät hell, abends dafür früh dunkel. November halt. Stille, dunkle Tage, lange Nächte. Das bunte Laub verwandelt sich langsam zu Matsch auf den Straßen. Die Depression guckt um die Ecke.

Ein paar Tage Ruhe schenkt uns der Handel noch und dann werden die grellen, glitzernden Weihnachtskulissen in Geschäften und Schaufenstern aufgebaut, Jingle Bells klingt aus vielen Lautsprechern, man blickt in gehetzte Gesichter und hat selbst noch nicht ein einziges Geschenk besorgt.

Der November bietet uns Stille an. Eine Tasse Tee bei einer Kerze, ein schöner Film am Samstagnachmittag auf dem Sofa unter einer gemütlichen Decke, ein ausgiebiges Bad mit Duftessenzen.

Für kurze Zeit ist es noch still. Und das tut gut!