Reife Leistung!

Unsere Redaktionshündin Emmy ist Tante geworden. Von sieben Neffen und zwei Nichten.

Neun kleine Havaneser bei ihrer ersten festen Mahlzeit

Eine wirklich reife Leistung, als so kleiner Hund so vielen Welpen das Leben zu schenken. Havaneser sind für ihre Farbenvielfalt bekannt, und auch in diesem Wurf ist so ziemlich jedes Design vertreten.

Einige Wochen dürfen sie noch bei ihrer Mutter Amy in Schloß Holte-Stukenbrock verweilen, dann suchen sie ein liebevolles neues Zuhause. Wer einen kleinen Havaneser oder Havaneserin adoptieren möchte, wende ich bitte an mich. Ich kann den Kontakt vermitteln.

Ihr wisst ja, ein Leben ohne Hund ist möglich, aber … nicht halb so schön wie eines mit Hund!

Der Möbelbahnhof fest in weiblicher Hand

Die schönen alten, neuen und restaurierten Tische in den Räumen des Möbelbahnhofs Bielefeld waren kurzfristig zweckentfremdet. Schmuck wurde auf ihnen dekoriert, Dessous ausgebreitet, Wohlfühlbettwäsche drapiert, Cremes und Kosmetik präsentiert, und Einhorn-Essenzen warteten hier auf ihre neuen Besitzer.

Claudia Laufer (untere Reihe, zweite von rechts) mit ihren Ausstellerinnen.

Claudia Laufer, Team-Direktorin bei der Firma Optidee hatte die Idee, Frauen aus den verschiedensten Branchen zusammenzubringen, damit sie ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellen können, und nicht zuletzt auch, damit sie sich kennenlernen und miteinander vernetzen können.

Das ist ihr hervorragend gelungen. Zahlreiche Besucherinnen konnten sich hier informieren, probieren, nach Herzenslust shoppen und sich zwischendurch bei Kaffee, Kuchen und kühlen Getränken stärken. Der Erlös aus einer veranstalteten Tombola ging auf das Konto der Aktion Lichtblicke.

Der Möbelbahnhof bot eine optimale Kulisse, und es war sicher nicht die letzte Veranstaltung dieser Art.  Männer wurden übrigens auch vereinzelt gesichtet.

 

Aufrecht gehen!

Inge Hörster (Artikel: Aurachirurgie – ein Geschenk des Himmels) erlebt in ihrer Tätigkeit immer wieder höchst erstaunliche Situationen und lässt die LeserInnen von livinginowl daran teilhaben. Heute berichtet sie von einer Rettung in letzter Minute:

SONY DSC

 

Mitte September lernte ich eine junge Frau kennen, die große Sorgen um ihren Mann hatte. Er lag im Krankenhaus und sollte in zwei Tagen an der Wirbelsäule operiert werden. Genau die gleiche OP, die er schon vor einem Jahr gehabt hatte. O-Ton der Ärzte: „Wir werden uns Ihre Wirbelsäule genau anschauen und während der OP entscheiden , ob wir sie versteifen.“

Das war ein Schlag. Aber nun ja, wenn es so sein sollte, dann würde er eben mit seinen knappen 40 Jahren zum Frührentner. Ich sagte zu seiner Frau, dass ich mir das gerne einmal energetisch „ansehen“ würde. Sie meinte nur, dass er wohl nicht an sowas glauben würde. Ok, wenn kein Einverständnis vorliegt, darf ich nichts tun. Das tat mir leid, aber so ist das kosmische Gesetz.

Wie immer entscheidet Gott mit, wie es im Leben eines Menschen weitergehen darf. Ich wurde nachts geweckt mit dem Auftrag, sofort nach der Wirbelsäule und vor allem auch nach den Bandscheiben des Herrn zu schauen und diese zu behandeln.

Sämtliche Wirbel wurden bearbeitet, die Bandscheiben da, wo es nötig war, mit Flüssigkeit aufgefüllt.

Am nächsten Tag rief die Frau mich an.

„Haben Sie etwa schon Verbindung mit ihm aufgenommen?“

„Ja, habe ich, ich bekam den Auftrag von oben.“

„Er wird morgen entlassen. Die Ärzte haben die OP abgesagt. Er hat kaum noch Schmerzen.“

Seitdem ist er zuhause, hat nach und nach die Schmerzmittel selbst reduziert. Mittlerweile nimmt er seit zwei Wochen nichts mehr. Vorher konnte er keinen Schritt ohne große Schmerzen gehen. Jetzt nutzt er das schöne Wetter und geht kilometerweit spazieren – ohne irgendeine Einschränkung.

Ich habe ihm dann erzählt, was ich an ihm gemacht habe. Er ist glücklich und dankbar, dass er schmerzfrei ist und wieder arbeiten darf. Ich wies ihn aber auch darauf hin, dass er jetzt wesentlich bewusster sein Leben und seine Arbeit leben sollte. Auf Anzeichen achten und sich selbst bei all dem Stress nicht vergessen, ist schon sehr sehr wichtig.

So schnell kann und darf es funktionieren, selbst dann, wenn der Kranke nichts davon weiß 🙂

 

Wer mehr über Inge Hörster erfahren möchte, dem sei ihr Buch „endlich Ich – Mein Weg zur Aurachirurgie“ ans Herz gelegt. Zu bestellen bei amazon, beim Buchhandel oder bei Inge Hörster selbst.

Inge Hörster
E-Mail: hoerster-schloss@web.de
Webseite: www.meine-aura-oase.de

Couperose – was hilft?

Sie erscheinen am deutlichsten auf den Wangen rund um die Nase. Die kleinen roten Äderchen, gegen die kein Kraut gewachsen zu sein scheint. Couperose ist meist erblich bedingt, kann aber auch Folge von Bluthochdruck oder intensiven Sonnenbädern sein.

 

Anti Redness Effect Creme. Foto: Juchheim

 

Dagmar Vogel,  Juchheim-Partnerin aus Paderborn legt Euch die Anti-Redness-Effect Creme ans Herz.

„Diese Creme kann sofort Hautrötungen mildern (Soforteffekt) und hilft langfristig, das Erscheinungsbild von Rötungen zu verbessern. Der einzigartige Complex wirkt durch die Synergie hochkonzentrierter Pflanzenextrakte mit natürlichen, antioxidativen Rohstoffen.

Erlebt eine völlig neue Dimension eines ebenmäßigen Hautbildes mit der Anti-Redness Effect Complex Creme, der bisher wirksamsten Wunderwaffe gegen Rötungen und erweiterte Hautgefäße von Dr. Juchheim. Ein revolutionäres Aktivsystem auf natürlicher Basis zielt genau und schnell auf störende Hautrötungen ab und hilft diese zu regulieren und zu kontrollieren. Ein schöneres, harmonischeres Hautbild sofort nach dem Auftragen und bei regelmässiger Anwendung eine ebenmässig, sichtbar jünger wirkende Haut können das Ergebnis sein.“

WIRKKONZEPT

Natürliche Silikate können Rötungen sofort mildern.
Rosmarinsäure gegen entzündlichen Rötungen.
Spezialpeptide zur Regulierung der Hautdurchblutung.
Extrakte aus Efeu und Eichenrinde zur Tonisierung erweiterter Hautgefäße.
Ebenmässiges und schönes Hautbild.

Wer dies einmal ausprobieren und über den Sofort-Effekt staunen möchte, der darf Dagmar Vogel sehr gern kontaktieren.

Dagmar Vogel
Max-Reger-Weg 24
33100 Paderborn
Telefon: 0151-207 411 64
E-Mail: super-straff@gmx.de
Webseite: www.super-straff.de

Ladies im Bahnhof – Vera Schlenger

Geld tut Frauen gut, und frau tut gut daran, die Vorsorge nicht allein ihrem Ehemann zu überlassen.

Vera Schlenger

Frauen gehen meist anders mit Geld um als Männer. Vera Schlenger hat sich darauf spezialisiert, das Beste aus dem riesigen Angebot zu finden. Individuell, zugeschnitten auf die Wünsche und Möglichkeiten der Kundin.  Beim Ladies Day im Möbelbahnhof Bielefeld gibt sie Auskunft im Bereich Sachwerte, wie Edelmetalle (Gold, Silber, Strategische Metalle).

„Auch Nebenberuflich zum Erfolg aus dem Home Office ist bei mir möglich. Unser Unternehmen bietet Frauen gleiche Chancen/ Einkommen wie Männern. Jede, die Zeit und Geld in Balance bringen möchte, ist bei uns herzlich willkommen.“

Ladies im Bahnhof. Am Freitag, den 12. Oktober 2018 von 16 bis 20 Uhr im Möbelbahnhof Bielefeld!

Vera Schlenger
Sachwertexpertin
Mobil: +49 162 2133960
E-Mail: Schlenger.v@gmail.com

Ladies im Bahnhof – Liebesengel

Love is everywhere, so auch am morgigen Freitag bei der Ausstellung Ladies im Bahnhof.
Monique Siebert ist mit einem Stand der Firma Liebesengel dabei.

 

Monique Siebert
Erotic Toys / Bodycare und Dessous (in allen Größen) finden ihren Platz auf einem der antiquarischen Tische des Bielefelder Möbelbahnhofs. Und werden später sicher in der einen oder anderen Handtasche den Weg zu ihrem endgültigen Zuhause finden 😉

 

Ladies im Bahnhof. Am Freitag, den 12. Oktober 2018 von 16 bis 20 Uhr im Möbelbahnhof Bielefeld!

 

Monique Siebert
Senner Strasse 9
33335 Gütersloh
E-Mail: moniquesiebert@liebesengel.org

Ladies im Bahnhof – Corinna Elze

Gut duften mit Qualitätsparfüms der Firma Fúmée Perfum & Cosmetics. Der Duft ist intensiv und lang anhaltend. Überzeugt Euch selbst am Stand von Corinna Elze auf der Ausstellung Ladies im Bahnhof am 12. Oktober von 16 bis 20 Uhr im Möbelbahnhof Bielefeld.

Corinna Elze

Außerdem: Vegane Naturprodukte und Thalasso Wellness Produkte aus dem Schwarzen Meer.

Corinna Elze
Lenzstr. 1
33699 Bielefeld
www.fumee-partner.com
E-Mail: corinnaelze@t-online.de

Ladies im Bahnhof – Celina Bröckling

Der perfekte Augenaufschlag ist möglich. Mit dem Epic Mascara von Younique. Er verleiht den Wimpern sichtbar verbessertes Volumen, Länge und Definition mit einem intensiven, tiefen Schwarz und seit Neuestem auch in einem sanften Braun.
Celina Bröckling mit dem einzigartigen Mascara von Younique.
Bei Younique handelt es sich um eine hochwertige Make-up-Linie aus den USA. Celina Bröckling ist mit dieser Marke und dem Epic-Mascara auf der Ausstellung Ladies im Bahnhof am 12. Oktober von 16 bis 20 Uhr im Möbelbahnhof Bielefeld.

Ladies im Bahnhof – Cynthia Felsner

Eine natürliche ausgewogene Ernährung und Achtsamkeit für die innere Ordnung ist wichtig in unserem oft hektischen Leben, in dem wir uns immer weniger Zeit für uns selbst nehmen.

Cynthia Felsner

Cynthia Felsner ist dabei auf der Ausstellung Ladies im Bahnhof am 12. Oktober von 16 bis 20 Uhr im Möbelbahnhof Bielefeld. Sie gibt Anregungen, wie Ihr gesunde Ernährung mit nährstoffreichen Lebensmitteln mühelos in den Alltag integrieren könnt. Ausgewogen und lecker. Hilfreich bei Gewichtsproblemen, Allergien und Unverträglichkeiten.

Seid gespannt!

Cynthia Felsner
Bleichstraße 36 32051 Herford
Telefon: 05221 1022770
E-Mail: felsner@redenistsilber.de
www.facebook.com/natuerlichundachtsam

Ladies im Bahnhof – Handgefertigte Glasperlen

Ladies im Bahnhof am 12. Oktober von 16 bis 20 Uhr im Möbelbahnhof Bielefeld. Gabriele Sewening stellt ihre neuesten Schmuck-Kreationen vor. Ob klassisch-edel oder modern, es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Blaue Glasperlen, zu einer stylischen Kette verarbeitet.

Und wer mehr über die hochwertigen CBD-Öle von Hempmate wissen oder sie einmal ausprobieren möchte, kann das ebenfalls am Stand von Gabriele Sewening. Ein interessantes Thema, das gern vertieft werden kann.

Gabriele Sewening
Stiftweg 55
32108 Bad Salzuflen
www.perlen-perle.de

Ladies im Bahnhof – Nicole Böhnke

Abnehmen kann Spaß machen. Bei den Ladies im Bahnhof am 12. Oktober 2018 im Bielefelder Möbelbahnhof stellt die Fachfrau für Ernährungs- und Gewichtsmanagement,  Nicole Böhnke, das Konzept „Vital mit Wohlgewicht“ vor. Nach drei erfolgreichen Jahren in Herford gibt es seit Anfang Oktober auch eine Filiale in Bielefeld.

Nicole Böhnke

„Genießen, Abnehmen, Wohlfühlen“ lautet das Motto. Und neben einem modernen und zeitgemäßem Ernährungskonzept und einem vielseitigen Bewegungsangebot wird Nicole Böhnke Euch auch in Bielefeld einen „Denkzettel“ verpassen.

Vital mit Wohlgewicht
Nicole Böhnke
Werner-Bock-Str.20
33602 Bielefeld
Telefon: 0151-20131450
E-Mail: bielefeld@vitalwohlgewicht.de

Vitalstoffmessung bei den Ladies im Bahnhof

Wie sieht es mit Eurer Gesundheit aus?! Möchtet Ihr mehr über Euren Stoffwechsel erfahren? Dann lasst Euch testen! Ursula Godt hat ihr Body Scan Vitalstoffmessgerät dabei und erstellt Euch anhand Eurer persönlichen Messdaten eine komplette Analyse zu einem Messesonderpreis von 40 Euro.

BQAS-Gerät zur Messung der Vitalstoffe

Dazu gibt es auf  Wunsch einen individuellen Plan für mehr Vitalität und Lebensqualität in Familie, Beruf, Freizeit, Schule und Leistungssport.

Vitalstoffmessung innerhalb von einer Minute mit anschließender Besprechung und ganz ohne Blutentnahme.

Ladies im Bahnhof am 12. Oktober 2018 von 16 bis 20 Uhr im Bielefelder Möbel-Bahnhof.

 

Ursula Godt

Gesundheitsberatung Gütersloh
Ursula Godt – Fritz-Blank-Str. 9
33334 Gütersloh
Tel. 05241 221331 0der  Mobil 0170 27 00 199
mail: ursula.godt@t-online.de
www.gt-gesundheitsberatung.de

Herbstbild

Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah!
Die Luft ist still, als atmete man kaum,
und dennoch fallen raschelnd, fern und nah,
die schönsten Früchte ab von jedem Baum.

O stört sie nicht, die Feier der Natur!
Dies ist die Lese, die sie selber hält;
denn heute löst sich von den Zweigen nur,
was vor dem milden Strahl der Sonne fällt.

Friedrich Hebbel

Ladies im Bahnhof – Inge Hörster

Es wird magisch im Bielefelder Möbel-Bahnhof.  Denn es gibt ja Dinge zwischen Himmel und Erde, die wir häufig nicht wahrnehmen können. Das heißt aber nicht, dass sie nicht existieren.

Inge Hörster und Lilli

Inge Hörster ist Aurachirurgin und hat über ihren Weg dorthin ein Buch geschrieben, „Endlich Ich“. Dieses Buch wird sie auf der Ausstellung „Ladies im Bahnhof“ vorstellen. Mit im Gepäck hat sie außerdem kleine Schutzengel und eine Auswahl von Einhorn-Essenzen von Melanie Missing. Lasst Euch verzaubern.

Inge Hörster
E-Mail: hoerster-schloss@web.de
Webseite: www.meine-aura-oase.de

Ladies im Bahnhof – Ringana Frischekosmetik

„Die Wirksamkeit der Ringana-Kosmetik und auch der Nahrungsergänzungsmittel haben meine Erwartungen weit übertroffen“, so Christiane Balwanz. 

 

Christiane Balwanz
Am 12. Oktober 2018 präsentiert sie die Ringana-Frischeprodukte im Möbel-Bahnhof Bielefeld auf der Ausstellung „Ladies im Bahnhof“.  Hier kann man in Ruhe ausprobieren, sich beraten lassen und einiges über die Philosophie erfahren, die hinter diesem österreichischen Unternehmen steckt.

 

Christiane Balwanz
LeichtSinn
Nolteskamp 9
33619 Bielefeld
Telefon: 0178-8367429
Mail: tinabalwanz@hotmail.com

Anfang & Ende

Die Herforder AutorInnen-Gruppe liest das Leben

Auf die Frage, warum er noch kurz vor seinem Tod ein neues Lied erlernen wolle, antwortete Sokrates, wann er es sonst dann lernen solle.

Diese Tatkraft nimmt sich die Herforder AutorInnen-Gruppe zu Herzen und tritt in der Bielefelder Bürgerwache an mit Prosa und Lyrik zum Thema „Anfang und Ende“. Dabei geht es vorwiegend um den Alltag und Versuche, etwas im Leben zu erreichen. Nicht immer gehen diese Versuche glücklos aus. Mit ihren Texten zeigt die Herforder AutorInnen-Gruppe auf beeindruckende Weise die lebendige Qualität der literarischen Arbeit in Ostwestfalen-Lippe. Es lesen Nicolas Bröggelwirth, Ralf Burnicki, Petra Czernitzki, Michael Helm, Artur Rosenstern und Christine Zeides. Eintritt frei (Spende willkommen).

Lesung am Freitag, den 12.10.2018
Beginn: 19.00 Uhr,
Ort: Bürgerwache am Siegfriedplatz, Rolandstraße 16, 33615 Bielefeld (Saal im Erdgeschoss).

Homepage: https://www.autorenwelt.de/users/herforder-autorinnen-gruppe.

Kontaktmail: herfordergruppe@gmail.com.

Ladies im Bahnhof – Forever gesund und schön

Auf einer Gesundheitsmesse lernte Marita Habel erstmals die Produkte der Firma Forever kennen, besorgte sich das Aloe-Vera-Gel und trank es jeden Morgen. Schon sehr bald spürte sie, wie es ihr besser ging.  „Das erste Mal seit langer Zeit war ich wieder  körperlich und geistig fit und voller Tatendrang.“

Marita Habel

Am 12. Oktober 2018 präsentiert sie  Forever im Möbel-Bahnhof Bielefeld auf der Ausstellung „Ladies im Bahnhof„.

Forever ist Weltmarktführer für exklusive Aloe-Vera-Produkte. Die von diesem Hersteller verwendete Aloe ist eine der reinsten, die auf dem Markt erhältlich ist. Aloe ist immer Hauptbestandteil der verschiedenen Produkte.

Und die Palette an Pflegeprodukten und Nahrungsergänzungsmitteln ist groß. Marita gibt Euch gern Auskunft.

Marita Habel
Bielefelder Str. 39 a
33803 Steinhagen
Telefon: +49 171 8713263
E-Mail: info@marita-habel.com
Internet: http://www.marita-habel.com

 

 

Sabine Christel – Frauennetzwerk

 

Allem voran, es gibt nicht wirklich viel, worum ich einen Mann beneide. Gut, dass im Stehen pinkeln ist sicherlich praktisch. Und auch der Part bei der Geburt, da hat es der Kindsvater doch etwas angenehmer. Aber sonst….?

Doch! Männer, ich beneide euch um euer Netzwerken. Der Kontakt von den Herren ist einfach einfacher. Man trifft sich im Verein, beim Bier oder auf dem Gang im Büro. Und so wird mal nebenbei die Welt erobert. Da werden Aufträge auf dem sehr kleinen – meist alkoholischen – Dienstweg vergeben oder sich gegenseitig unterstützt. Ein Mann würde doch nie fragen, WARUM sollte ich dem anderen helfen? Oder: WELCHEN Vorteil hat der andere dann? Ist das am Ende mein Nachteil?

Sieht er besser aus? Na ja, da um die Hüfte, da ist es aber schon sehr speckig. Und die Haare, scheint wohl kein Geld für den Frisör da zu sein. Und diese Arroganz, widerlich!!

Nein, denn das ist mehr so das Frauending. Frauen und sich gegenseitig ehrlich unterstützen, dass ist schon mal eine Sache, die schwer funktioniert.

Die Frau fragt sich als erstes, was sie davon hat. Und sie taxiert das Gegenüber. Ist das nicht eigentlich MEINE Idee gewesen? Da passiert viel auf der emotionalen Ebene. Frau vergleicht sich gern. Deshalb muss beim Gegenüber ein Makel gefunden werden. Weiterlesen „Sabine Christel – Frauennetzwerk“

Ladies im Bahnhof – Simone Grieß

Es wird warm und kuschelig im Möbel-Bahnhof. Zumindest am Stand von Simone Grieß. Denn sie präsentiert die passenden Accessoires für die kühle Jahreszeit. Flauschige Bettwäsche, in der man sich auch bei Minustemperaturen nicht erst warmzittern muss und märchenhaft schöne Decken und Kissen. Für das Bad gibt es Bademäntel in vielen Farben mit den dazu passenden Handtüchern.
Simone Griess
Simone Grieß ist Stylistin bei der Firma OPTIDEE, sie kommt aus Oerlinghausen, ist verheiratet, hat eine erwachsene Tochter und einen Hund.
„Im Juli letzten Jahres habe ich zufällig über ein Homing Event die Firma Optidee kennenlernen dürfen“, erzählt sie. Bis dahin hätte ich mir nie vorstellen können, jemals im Direktvertrieb tätig zu sein. Aber die Produkte und das Konzept  haben mich schnell überzeugt, und seitdem gehört OPTIDEE  zu meinem Leben. Dadurch habe ich mit sehr vielen netten und zufriedenen Kundinnen und Kolleginnen zu tun und es macht einfach Spaß, in einem tollen Team zu arbeiten.“
Optidee könnt Ihr anfassen und fühlen am 12. Oktober 2018 bei den Ladies im Bahnhof.
Simone Grieß
Marktstraße 9
33813 Oerlinghausen

Tel. 0151-70331624

www.optidee.biz/simone-griess

Noch immer top gekleidet …

… Sigrid Moden in Bad Salzuflen sechs Jahre später.

Bereits im Jahr 2012 berichtete livinginowl über das alt-eingesessene Modegeschäft in Bad Salzuflen. Wobei das Wort „alt-eingesessen“ so gar nicht zu der schicken, modernen Boutique für sportlich-elegante Mode passt.

Heike Wehmeier mit einem Schal von Hemisphere

Im Jahr 2014 stand eine große Veränderung an. Sigrid-Moden zog aus einem historischen Fachwerkhaus in neue, großzügige und lichte Räume, in denen Mode perfekt präsentiert werden kann.

Inhaberin Heike Wehmeier freut sich über viele Stammkundinnen, von denen einige auch weite Wege auf sich nehmen, um sich bei Sigrid-Moden modisch einzukleiden. Denn – und da werden mir alle Frauen zustimmen, es gibt nichts Besseres, als ein Modegeschäft, in dem Inhaberin und Verkäuferinnen den gewissen Blick haben für das, was der Kundin steht. Die einen auch mal ermutigen, eine andere Farbe oder einen anderen Look auszuprobieren. Ein Geschäft, aus dem man mit vollen Tüten und glücklichem Herzen nach Hause zurückkehrt.

Schick in die kalte Jahreszeit mit Mode von Riani

Die Marken bei Sigrid-Moden können sich sehen lassen: Ensembles von Riani, Jeans von Not your Daughters, Hosen von Michèle, Shirts von Margittes, Accessoires von Ralph Gladen, Taschen von Save my Bag, und wer einmal einen Pullover oder einen Schal aus Cashmere von Hemisphere getragen hat, möchte nie mehr etwas anderes an seine Haut lassen.

„Und ab November führen wir auch die Kollektion von Marc Cain exklusiv für Bad Salzuflen“, erzählt Heike Wehmeier. Darüber sind wir sehr glücklich, denn diese Mode ist die perfekte Ergänzung zu unserem Sortiment. A propos Ergänzung: „Wir achten darauf, dass die verschiedenen Stücke auch markenübergreifend farblich zueinander passen. So kann alles miteinander kombiniert werden.“

Accessoires sind das i-Tüpfelchen für ein modisches Outfit.

Auf dem Weg zu den Umkleidekabinen streift der Blick einen apart gestalteten Hinterhof. Gemütliche Kissen laden zu einem Ausruhen vom anstrengenden Modekauf ein. „Für diesen Hof haben wir im Jahre 2015 sogar einen Preis erhalten“, lacht Heike Wehmeier. „Schönster Hinterhof von Bad Salzuflen.“

Verewigt: Schönster Hinterhof von Bad Salzuflen

Auch im Inneren des Geschäfts zeugen zahlreiche Bilder vom ästhetischen Geschmack der Inhaberin. „Wir haben hier wechselnde Ausstellungen regionaler Künstler. Im Moment zeigen wir „Salzufler Wasser“ von Beate Letschert.“

Geschmackvolle Mode, kompetente Beratung, und das alles in einem angenehmen Ambiente. Frauenherz, was willst du mehr?

Sigrid Moden
Inhaberin: Heike Wehmeier

Im Ort 3
32105 Bad Salzuflen
Telefon: 05222-50758
www.sigrid-moden.com
und bald auch bei Facebook

Ladies im Bahnhof – MadameBoyd

Wir wissen zwar nicht, was dieser alte Möbel-Bahnhof schon so alles gesehen hat, aber der Anblick der heißen MadameBoyd Dessous wird ihn ganz sicher erfreuen. Und uns Mädels auch. Am 12. Oktober 2018 ist Nicole Grünker mit einer Auswahl aparter Lingerie bei der Ausstellung Ladies im Bahnhof dabei.

Nicole Grünker

„Jede Frau soll sich in ihrer Wäsche wohlfühlen. Ich möchte zu ihrer Schönheit und Weiblichkeit beitragen, jenseits aller Konfektionsgrößen. Ich möchte Drama ins Dekolleté zaubern und Magie in den Alltag.“ 

MadameBoyd – jeden Tag das schönste Gefühl
Üdinghauser Straße 20
49326 Melle
Tel +49 5402 60 79 351
E-Mail: nicole@madameboyd.de
www.madameboyd.de

Ladies im Bahnhof – APLGO

Gesundheit und Schönheit zum Lutschen. Auf der Ausstellung Ladies im Bahnhof am 12. Oktober 2018 im Bielefelder Möbel-Bahnhof stellt Ludmilla Hein ihre ganz besonderen Bonbons vor.

Ludmilla Hein

Bonbons gegen alle möglichen Mangelzustände des Körpers mit hochkonzentrierten Inhaltsstoffen. Nahrungsergänzungsmittel mal ganz anders. Alles Weitere erklärt Euch Ludmilla Hein am 12. Oktober bei den Ladies im Bahnhof. Seid gespannt.

ludmilla_hein@gmx.de

„Das wahre Alter einer Frau …

… erkennt man an ihren Händen.“ Dieser Spruch dürfte wohl schon sehr bald der Vergangenheit angehören.

Dagmar Vogel, Juchheim-Partnerin aus Paderborn: „Viele Frauen tun alles für die Gesichtspflege, vernachlässigen dabei aber ihre Hände. Dabei ist es so einfach, sich zum Beispiel abends vor dem Fernseher den Händen zu widmen. Unsere Cellular Energy Hand Cream hat sowohl einen Whitening als auch einen Anti-Aging Effekt.“

Diese luxuriöse Handcreme schützt und pflegt die zarte Haut der Hände und verleiht ihnen Energie, Geschmeidigkeit und Jugendlichkeit. Sie hilft, den Substanz- und Volumenverlust der Haut wiederherzustellen und das Erscheinungsbild von Altersflecken zu reduzieren. Ihre Wirkung entfaltet sie durch eine revitalisierende Mischung aus pflanzlichen Substanzen und Mineralien marinen Ursprungs.

Der synergistisch wirkende, pflanzliche Dreifachkomplex trägt dazu bei, Pigmentflecken zu mildern, sie optisch aufzuhellen und für ein schönes und ebenmäßiges Hautbild zu sorgen. Extrakte gewonnen aus dem Harz des Guggulbaumes und Mineralien aus dem Meer helfen die Haut optisch zu liften und zu festigen.

Wer dies einmal an seinen eigenen Händen ausprobieren und über den Sofort-Effekt staunen möchte, der darf Dagmar Vogel sehr gern kontaktieren.

Dagmar Vogel
Max-Reger-Weg 24
33100 Paderborn
Telefon: 0151-207 411 64
E-Mail: super-straff@gmx.de
Webseite: www.super-straff.de

Foto 1:  Fotolia, Foto 2: Juchheim

Ladies im (Möbel-)Bahnhof

Am 12. Oktober 2018 von 16.00 bis 20.00 Uhr ist es soweit. Der kultige Möbelbahnhof Bielefeld wird zum Schauplatz einer Ausstellung. Dessous, Kosmetik, Schmuck, Accessoires, Floristik und was sonst noch die Herzen von uns Frauen höher schlagen lässt, wird zwischen altem Stellwerk, restaurierten Möbeln und historischem Fahrkartenhäuschen präsentiert.

Claudia Laufer, ideenreiche Team-Direktorin bei der Firma Optidee möchte Frauen aus den verschiedensten Branchen zusammenbringen, damit sie ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellen können, und nicht zuletzt auch, damit sie sich kennenlernen und miteinander vernetzen können.

Hier kann die Besucherin nach Herzenslust stöbern, probieren und sich inspirieren lassen. Genau das Richtige in der kühleren Jahreszeit, wo auch Weihnachten schon wieder vorsichtig um die Ecke schaut.

livinginowl ist Medienpartnerin dieses Events und wird in den nächsten Tagen einige der Ausstellerinnen persönlich vorstellen. Bleibt dran!

Ralf Wigand: Borreliose – Volksseuche Nr. 1

Die Borreliose, auch Lyme-Borreliose genannt, ist eine Infektionskrankheit, welche durch die sogenannten Borrelien-Bakterien hervorgerufen wird. Übertragen werden die krankmachenden Bakterien überwiegend durch Zeckenbisse. Die jährliche Infektionsrate in Deutschland beläuft sich auf geschätzte 60.000 – 100.000 Neuinfektionen. Man spricht bei der Borreliose von einer Multisystemerkrankung, da gleichzeitig mehrere Organe befallen werden. Am häufigsten davon betroffen sind das Nervensystem, Herz, Augen, Gelenke und die Haut.

 

livinginowl: Kann man eine Übertragung schulmedizinisch nachweisen? 

Ralf Wigand: Es macht wenig Sinn, bei einer erfolgten Infektion in Panik zu verfallen. Viele Betroffe, die von der Übertragung subjektiv nichts mitbekommen haben, zeigen weder aktuelle Symptome noch bekommen sie zukünftig gesundheitliche Probleme. Ein gut funktionierendes Immunsystem wird mit der Infektion fertig, und die Gefahr einer möglichen chronischen Borreliose ist gebannt. Hier bewahrheitet sich das weise Zitat: „Nicht der Erreger ist entscheidend, sondern nur das Milieu auf das er trifft“.

Einen ärztlichen Bluttest (Western-Blot-Test) kann man sich im Anfangs-Stadium ersparen, da ein IGM-Blut-Antikörpernachweis erst mehrere Wochen nach erfolgter Infektion möglich ist. Der Nachweis von IGG-Antiköpern ist aussagefähiger, sagt aber nur aus, ob eine Infektion in früheren Zeiten durchgemacht wurde.

Eine prophylaktische Antibiotika-Behandlung im frühen Stadium 1 ohne körperliche Symptome ist aufgrund der multiplen Nebenwirkungen indiskutabel. Sollten allerdings Symptome wie z.B. Fieber, Bindehautentzündungen, Kopf-, Gelenk- und Muskelschmerzen auftreten, kann eine zweiwöchige Antibiotika-Behandlung sinnvoll sein. Allerdings werden nur die im Blut zirkulierenden Borrelien abgetötet. Die Antibiotika-resistenten Borrelien können zu einer tickenden Zeitbombe werden.

Stadium 2 – die Ausbreitung im Organismus

Kommt es Wochen bis Monate nach dem Zeckenbiss zu brennenden, unerträglichen Nervenschmerzen, spricht man von einer Neuro-Borreliose. Da nun das Nervensystem betroffen ist, können sogar Lähmungen im Gesicht und Gefühlsstörungen in Armen und Beinen auftreten. Besonders gefürchtet ist eine Infektion des Gehirns, die eine sofortige Behandlung im Krankenhaus rechtfertigt.

Stadium 3 – die chronische Borreliose

Dieses Stadium tritt erst Monate bis Jahre nach erfolgter Infektion auf. Sporadische oder in Intervallen auftretende Gelenkentzündungen sowie Muskelschmerzen werden häufig fälschlicherweise als rheumatische Erkrankung fehlgedeutet. Die in diesem Stadium von den medizinischen Leitlinien empfohlen Dauertherapie mit Antibiotika ist meiner Meinung nach eine vorhersehbare, medizinische Fehlentscheidung und zeugt zudem von einer völligen Unkenntnis der Borrelien-Intelligenz. Borrelien teilen sich im Gegensatz zu normalen Bakterien sehr langsam und sind wahre Überlebenskünstler. Um sich vor den Antibiotika zu schützen, kapseln sie sich in Zysten und Hohlräumen ab. Häufig bilden sie sogar Kolonien  mit vielen tausend andereren Borrelien. Diese Kolonien schützen sich mit einem sogenannten „Biofilm“ vor feindlichen Angriffen. Eine aufgrund medizinischer Hilflosigkeit durchgeführte Antibiotika-Langzeitbehandlung ist in diesem Stadium völlig sinnlos. Viele Betroffene werden im Laufe der Antibiotika-Langzeitbehandlung zu körperlichen und seelischen Wracks therapiert.

Ist eine chronische Borreliose heilbar?

Von oberster Priorität sollten die Maßnahmen sein, die eine chronische Borreliose erst gar nicht entstehen  lassen. Die Leitlinien der Schulmedizin gleichen dem russischem Roulette. Nach zweiwöchiger Antibiotika-Behandlung wird nur abgewartet, anstatt dem körpereigenen Immunsystem zu helfen, die restlichen, nicht abgetöteten Borrelien zu eliminieren. Der durch die Antibiotika entstandene Kollateralschaden an der Darmflora sollte umgehend durch die Einnahme hochdosierter, probiotischer Darmpräparate ausgeglichen werden. Eine gesunde Darmflora ist für ein funktionierendes Immunsystem unabdingbar. Meiner Meinung nach sollte sowohl während, als auch nach erfolgter Antibiotika-Therapie, unterstützend eine Infusionstherapie mit immun-stärkenden Vitalstoffen durchgeführt werden. Hierdurch könnte eine Chronifizierung verhindert werden. Hauptbestandteil der Infusion sind u.a. 25 Gramm Vitamin C. In dieser hohen Dosierung bewirkt das Vitamin C eine massive Freisetzung von Wasserstoffperoxid. Dieses körpereigene „Kampfmolekül“ ist in der Lage, Bakterien (Borrelien) abzutöten.

Die Bedeutung der me2.vie Systemtherapie

Bei der me2.vie Systemtherapie werden über Elektroden hochfrequente elektrische Wechselströme durch den Körper geleitet. Die äußerst positiven Resultate bei Rheuma, Polyneuropathien und chronischen Schmerzen lassen sich auch bei der Behandlung der Borreliose beobachten.

Selbst eine chronische Borreliose lässt sich naturheilkundlich hervorragend therapieren. Durch eine Kombination von Infusionen mit der me2.vie-Systemtherapie lassen sich die Beschwerden häufig nach wenigen Behandlungen deutlich verbessern. Die Wechselstrom-Hochfrequenzen des me2.vie- Gerätes scheinen Borrelien nicht zu mögen und verlieren wohl ihre Verteidigungsstrategie. Ein durch die Infusionen gestärktes Immunsystem kann dann die wehrlosen Borrelien erfolgreich bekämpfen.

Die chronische Borreliose bereitet in Deutschland jährlich den Krankenkassen und der Volkswirtschaft einen zweistelligen Milliardenschaden. Aufgrund schulmedizinischer Hilflosigkeit wäre eine Forschung nach alternativen Therapien mehr als überfällig. Ich wäre jederzeit gerne bereit, mit dem von mir entwickelten Therapiekonzept eine klinische Studie durchführen zu lassen.

 

Foto: Florian Freimuth www.FotoFreimuth.deNaturheilpraxis Ralf J. Wigand
Vilsendorfer Straße 4
33739 Bielefeld (Jöllenbeck)
Telefon 05206-4484
http://www.heilpraktiker-wigand-bielefeld.de

Foto: clipdealer

Von neun auf null

Inge Hörster (Artikel: Aurachirurgie – ein Geschenk des Himmels) erlebt in ihrer Tätigkeit immer wieder höchst erstaunliche Situationen und lässt die LeserInnen von livinginowl daran teilhaben. Heute wird von einer „Rundumsanierung“ berichtet:

SONY DSC

10.08.2018

Hallo liebe Frau Hörster.

Gerne würde ich eine Fernbehandlung für meine Mutter terminieren. Sie hat eine Herzspiegelung in den nächsten Tagen und dann wahrscheinlich eine OP, da sie in kurzer Zeit immer mehr Atembeschwerden hat!! Sehr gerne würde sie von Ihnen eine Behandlung erhalten (eventuell auch für div. Schmerzen im Rücken, die Beine).

Sie muss laut Arzt täglich über 10 Tabletten einnehmen, Diabetes, Blutdruck, Arterien, Herz etc.). Aber Herz hat Priorität wegen angesagter OP. Gerne würde ich von ihnen eine Antwort erhalten für einen bald möglichen Termin 🙂

Einen Tag vorher hatte eine Klientin für den 16.08.2018 abgesagt. Über den Termin freute sich die 83-jährige Frau aus der Schweiz sehr. Ich bat sie, mir eine genaue Auflistung der Beschwerden zu übersenden, auf der sie die Stärke der Schmerzen und der Beeinträchtigungen von 0 – 10 beschreibt.

Herz mit Atemnot bei der kleinsten Anstrengung (Herzspiegelung mit eventueller OP steht bevor)   9
Blutdruck
Oberschenkel rechts oft Schmerzen, keine Kraft   7
Immer wieder Probleme beim Gehen (eventuell Wetter abhängig)
Linker Daumen taub  8
Rechter kleiner Finger und Ringfinger taub   8
Rechter Ellenbogen soll operiert werden   5
Leichte Altersdemenz
Hat Probleme, den Urin zu halten   6
Ansonsten ist sie für ihr Alter noch fit, sie fährt gerne und gut Auto.

Bei der Behandlung zeigte sich sofort ihr Herz. Es war total aufgeregt 🙂

Energetisch habe ich einen Dolch entfernt und die Wunden versorgt. Trauma und Schock wurden aufgelöst.

Sämtliche anderen Beschwerden wurden – bis auf die Altersdemenz – behandelt. Dazu teste ich ihr D3, K2, Magnesium-Citrat und Vitamin C aus.

Die Blase brauchte ich ebenfalls nicht zu behandeln. Sie war durch den von mir bereinigten Beckenschiefstand wieder in Lage, eine größere Menge Urin zu halten.

Am 20.08.2018 telefonierte ich mit der Tochter. Sie war begeistert, ich war begeistert. Der Mutter geht es recht gut. Sie war schon spazieren gegangen und hat ganz normal geatmet. DAS war vorher nicht möglich. Nun überlegt sie, die Herzspiegelung abzusagen. Dem konnte ich nur zustimmen.

Folgende E-Mail mit den Genesungsfortschritten erreichte mich am 23.08.2018:

Meiner Mutter geht es viel besser. Sie war gestern an einem Seniorenausflug auf dem Schiff und hat es genossen, gehen geht viel besser und die Atmung auch!

Übrigens auch die Blase ist auf dem Weg der Besserung!!
Nochmals herzlichen Dank auch von meiner Mami.
Liebe Grüße aus der Schweiz

Danke für das Vertrauen! Den kleinen Fingen und den Ringfinger „bearbeite“ ich noch einmal.

 

Wer mehr über Inge Hörster erfahren möchte, dem sei ihr Buch „endlich Ich – Mein Weg zur Aurachirurgie“ ans Herz gelegt. Zu bestellen bei amazon, beim Buchhandel oder bei Inge Hörster selbst.

Inge Hörster
E-Mail: hoerster-schloss@web.de
Webseite: www.meine-aura-oase.de

Hol Dir den Glow zurück

Die jugendliche Strahlkraft unserer Haut von früher wünschen wir uns alle zurück, eben diesen GLOW. Und ADDS glow heißt auch der Beautybooster von Ringana mit einem natürlichen Anti-Pollution-Effekt. So können Umwelteinflüsse, Stress und wenig Schlaf der Haut endlich nichts mehr anhaben.

So cool! Bis 28.09.2018 (10:00 Uhr) kannst du dir das RINGANA ADDS glow mit 10 % Rabatt sichern.

Christiane Balwanz
LeichtSinn
Nolteskamp 9
33619 Bielefeld
Telefon: 0178-8367429
Mail: tinabalwanz@hotmail.com
Webseite: https://www.leichtsinn.eu

Foto: Ringana

Produkte von Optidee – echte Glücklichmacher

Der neue Katalog von Optidee, Synonym für Homing-Produkte der kuscheligen Art und des umweltfreundlichen Putzens, ist da.

Gemütliches Plaid von Optidee

Er kann hier angesehen und heruntergeladen werden. Wobei ein Katalog allein natürlich nicht das unvergleichlich warme, weiche Gefühl vermitteln kann, wie zum Beispiel eine Decke aus der patentierten Optifaser. Zusätzlich zum Hauptkatalog gibt es monatliche Sonderartikel, die nur in dem betreffenden Monat erhältlich sind.

Wer diese Wohlfühlprodukte einmal mit allen Sinnen kennenlernen oder Gastgeberin einer Party werden möchte, wendet sich an die Optidee-Team-Direktorin Claudia Laufer oder besucht eine der nächsten Ausstellungen, zum Beispiel am 12. Oktober 2018 im Möbelbahnhof Bielefeld. livinginowl wird noch detailliert darüber berichten.

CLAUDIA LAUFER
Team-Direktorin
Telefon: 05231 70 19 452
E-Mail: c.laufer@optidee.biz
www.optidee.biz/claudia-laufer
Foto: Optidee

 

 

 

Der Zauber des frühen Morgens

Der frühe Morgen hat viel zu verschenken an diejenigen, die wach sind. Das Leben verharrt noch im Schweigen, keine Mails, keine Anrufe. Niemand, zumindest niemand, der sprechen kann, kommt mir in die Quere. Emmy wedelt einmal kurz mit dem Schwanz und dreht sich seufzend in ihrem Körbchen um.

Es ist 5.00 Uhr morgens und die beste Zeit des Tages.  Zeit für mich. Ich bin allein mit mir und einer Tasse Kaffee. Im Sommer gern auf dem Balkon, wenn die Sonne aufgeht und die ersten Vögel zwitschern. Jeder, der so früh aufsteht, weiß, dass diese Stunden eine eigentümlich-wundervolle Magie bereithalten. Der Geist ist klar. Die besten Ideen kommen morgens. Diese kreative Energie gilt es zu nutzen. Wenn bei anderen gerade der Wecker klingelt, habe ich schon zwei ausgesprochen kreative Stunden verbracht, und das Wichtigste ist erledigt.

Zugegeben, manchmal kostet das frühe Aufstehen Überwindung. Gerade wenn es draußen ungemütlich ist, hat die Wärme des Bettes etwas Tröstliches und ungemein Anziehendes. Die Erfahrung indes hat gezeigt, dass nur der Weg vom Bett zur Dusche schwer ist. Hat man den geschafft, wird es leichter.

Und Du bist in der Energie, die Dich sanft und klar durch den Tag begleiten kann.

Hedwig Bonensteffen: Wasser, Sturm und Feuer

„Dies fand ich persönlich noch sehr interessant, weil es ja unsere Naturkatastrophen betrifft.

Wasser schafft Frieden,
wo bisher Unfrieden war.
Sturm schafft viel weg.
Feuer bringt neue und fruchtbare Felder.“