Der Bielefeld-Preis 2018

Von Bielefeldern für Bielefelder

Junge Menschen engagieren sich nicht weniger als früher, sondern anders. Doch wie und was tun sie genau und wo? Der Bielefeld-Preis von BGW und Radio Bielefeld ist 2018 Jugendlichen und jungen Erwachsenen gewidmet, die sich auf verschiedensten Ebenen und Themenfeldern unter dem Motto #jungundengagiert einsetzen.

Willkommen sind Bewerbungen von Initiativen junger Bielefelder, die sich gesellschaftlich, sozial oder politisch engagieren und Verantwortung übernehmen. Spontan entstandenes Engagement ist dabei ebenso aufgerufen, wie junge Initiativen aus Vereinen und Organisationen. Sie alle können für den Bielefeld-Preis 2018 vorgeschlagen werden oder sich selbst bewerben. Wie jedes Jahr steht die Preisvergabe unter dem Motto „Von Bielefeldern für Bielefelder“. Preiswürdig sind Initiativen und Personen, deren Engagement ehrenamtlich erfolgt.

Der Preis ist mit einem Preisgeld von insgesamt 12.000€ dotiert.
Preiskategorien:
1. Preis: 7.500 €
2. Preis: 2.500 €
3. Preis: 1.000 €
4. Preis: Hörerpreis Radio Bielefeld: 1.000 €
 
10 Bewerber werden nach Bewerbungsschluss nominiert und haben die Chance auf einen der Preise. Die 10 Nominierten werden von Radio Bielefeld besucht und es wird ein Radio- und Filmbeitrag produziert. Eine Jury entscheidet daraufhin, wer Preisträger wird und bei einem Hörervoting auf www.radio-bielefeld.de wird darüber abgestimmt, wer den Hörerpreis erhält. Die Gewinner bleiben bis zur Preisverleihung geheim. Diese findet am 13.06.18 im Theater am Alten Markt (Bielefeld) mit unterhaltsamem Bühnenprogramm und anschließendem Sektempfang sowie kleinem Catering statt. 

Wer verdient den Bielefeld-Preis 2018?

Ihr könnt andere vorschlagen oder euch selbst bewerben. Das Thema ist egal, das Alter nicht. Wichtig ist, dass die Kandidaten als Einzelperson oder in Initiativen und Vereinen #jungundengagiert sind. Bewerbungsschluss ist der 16.03.2018 (Bewerbungen, die am Wochenende bei uns eintreffen werden noch berücksichtigt ;-)). Der Link zum Online-Bewerbungsformular lautet: http://www.bielefeld-preis.de/bewerbung.php

Der Bielefeld-Preis wird übrigens unterstützt von der com,ma Werbeberatung, Bielefeld

Do it again, Arminia!

Alm Schüco Arena

Noch liegt die „Alm“ verlassen da, doch schon heute Abend um 18.30 Uhr  bestreitet Arminia Bielefeld das erste DFB-Pokalspiel gegen Hertha BSC Berlin.

Es werden 22.000 Zuschauer erwartet (davon 2.000 Gäste). Schon jetzt gibt es keine Stehplatzkarten mehr, und auch zusammenhängende Sitzplatzkarten werden knapp.

Zum kommenden Gegner fand Cheftrainer Norbert Meier lobende Worte. „Hertha hat in ihren Vorbereitungsspielen immer viel Ballbesitz gehabt. Wenn sie dann die Chancen bekamen, haben sie blitzschnell umgeschaltet.“ Der DSC-Trainer auf die Frage nach der Favoritenrolle: „Hertha ist der Bundesligist, da liegt es nahe, dass sie auch der Favorit sind. Auch wenn wir letztes Jahr eine Runde weiter gekommen sind. Das wollen wir dieses Mal auch wieder erreichen.“

Keine Karte mehr ergattert? Hier können Sie das Spiel live verfolgen:

Living in OWL drückt die Daumen für Arminia!

Foto: Hartmut Lampart

Summer in the city

Der kann auch schon mal ziemlich voll sein. Süsterplatz

„Ach das wird schon noch“. Sagte die Berufsoptimistin während des Sonntagsspazierganges durch die zugige Bielefelder Gasse, die an Radio Bielefeld zur Niedernstraße führt. Während sie bereits wieder den Schirm öffnet. Es tröpfelt von oben ….