Frühling

Heute im Teutoburger Wald
Heute im Teutoburger Wald bei Künsebeck

Nun ist er endlich kommen doch
in grünem Knospenschuh.
»Er kam, er kam ja immer noch«,
die Bäume nicken sich’s zu.

Sie konnten ihn all erwarten kaum,
nun treiben sie Schuß auf Schuß;
im Garten der alte Apfelbaum
er sträubt sich, aber er muß.

Wohl zögert auch das alte Herz
und atmet noch nicht frei,
es bangt und sorgt: »Es ist erst März,
und März ist noch nicht Mai.«

O schüttle ab den schweren Traum
und die lange Winterruh‘,
es wagt es der alte Apfelbaum,
Herze, wag’s auch du!

Theodor Fontane

Eine Liebeserklärung an HalleWestfalen

Ein schönes Stück Deutschland, unser HalleWestfalen, auch wenn wir sicher nicht mit den großen Tourismusregionen mithalten können. Das ist auch nicht nötig, denn diese besondere Stadt am Südhang des Teutoburger Waldes hat treue Fans in allen Himmelsrichtungen.

 

halle-westfalen

Hartmut Engler, der Frontmann der Band PUR, schätzt unsere Gegend sehr. Meist zieht es ihn und seine Bandkollegen aus beruflichen Gründen hierher. Gerne genießen die Musiker dann die Ruhe und die Natur rund um das Gerry Weber Stadion. Hartmut Engler  erklärte sich im vergangenen Jahr bereit, die neu aufgelegte Broschüre „Siebenmal sehenswert“ mit einem Vorwort zu promoten. Das ebenfalls sehenswerte Buch „Schönes Halle in Westfalen„, in dem er hier blättert, sollte auch Ihnen einen Blick wert sein. Sie erhalten es im Rathaus oder im örtlichen Handel.

PUR-Frontmann Hartmut Engler beim Blättern im Halle-Buch
PUR-Frontmann Hartmut Engler beim Blättern im Halle-Buch

PUR waren in 13 Jahren bereits sechs Mal hier zu Gast. Die neueste Tourismusstatistik in NRW zeigt, dass der Trend zum Urlaub und Verweilen in OWL unverändert anhält. Während die deutschen Gäste hier regelmäßig im Schnitt knapp über 2 Tage blieben, hielt es ausländische Gäste im ersten Halbjahr 2014 in den Haller Hotels durchschnittlich 2,8 Tage. Zuletzt stieg diese Zahl im Juni sogar auf 3,6 Tage. Sei es aus geschäftlichen Gründen oder urlaubsbedingt. Insgesamt übernachteten im ersten Halbjahr 2014 in „Haller Betten“ 34.430 Menschen. Der Zuwachs gegenüber dem Vergleichszeitraum 2013 beträgt 8,4 %.

HalleWestfalen – immer einen Besuch wert. 

Hier können Sie sich die Broschüre „Siebenmal sehenswert“ herunterladen. Wetten, dass auch Haller Bürger nicht alle Schönheiten ihrer Heimatstadt kennen?

siebenmal_sehenswert_2013

Märchenhafte Kräuterwanderung

Kräuter

Die Märchenerzählerin Katinka Morgenstern lädt ein zu einer Exkursion in die Natur. Die etwa einstündige Kräuterwanderung wird untermalt von Elfen- und anderen Gedichten, passend zu den Pflanzen und Bäumen am Wegesrand.

Anschließend geht es in einen am Teuto gelegenen Garten. Am Lagerfeuer bei knusprigem Stockbrot erzählt Katinka Morgenstern Märchen und Geschichten über die Liebe.

Wann?: Dienstag, 12.08. 2014, 19.00 bis ca. 21:30 Uhr
Wer? Katinka Morgenstern; Märchenerzählerin
Wo? Treffpunkt Schilhofkehre, am Ende vom Haller Weg, Endstation der Buslinie 29, Bielefeld
Wieviel? 22 € pro Person inclusive leckerem Stockbrot

Mehr Infos zur Veranstalterin unter www.katinkamorgenstern.de
Anmeldung unter: 0521/ 98 79 643

Schlösser und Burgen in Ostwestfalen-Lippe

Renaissanceschlösser im Spiegel der Zeit

1508_Schloesser_OWL

Burgen- und Schlösserliebhaber kommen mit diesem Buch von Esther von Krosigk voll auf ihre Kosten. Zwischen Teutoburger Wald und Weser erstreckt sich eine vielfältige, geradezu liebliche Natur. Durch diese einmalige Landschaft führt die Autorin mit 25 Tagesausflügen zu den schönsten Schlössern und Burgen. Nirgendwo sonst in Deutschland gibt es eine so dichte Ansammlung von Renaissance-Schlössern wie in Ostwestfalen-Lippe.

Zu den einst größten in Norddeutschland zählt Schloss Brake mit seiner Parkanlage, dem barocken Lustgarten und dem Weserrenaissance-Museum, das die Kulturgeschichte des 16. und frühen 17. Jahrhunderts spiegelt. Es gehört zu den Perlen entlang der Weser-Renaissancestraße.

Nicht weit davon entfernt liegt die Fürstliche Residenz Detmold. Mitten in der Stadt nimmt das ehemalige Residenzschloss mit Burggraben und einem englischen Park etwa ein Viertel der historischen Altstadt ein. 1711 bewohnte König Friedrich I. von Preußen das Schloss. Ihm ist es zu verdanken, dass das heute im Familienbesitz befindliche Schloss durch sein Empire-Zimmer und den Thron- und Königssaal besonders besticht.

Familien kann empfohlen werden, Schloss Hämelschenburg, ein Etappenziel an der Deutschen Märchenstraße, zu besuchen. Von dort lohnt sich auch ein Abstecher in die Rattenfänger-Stadt Hameln.

Esther von Krosigk stellt die Burgen und Schlösser immer auch mit ihrer Geschichte und Architektur dar. Vorgestellt werden neben kulturellen Tipps außerdem je zwei weitere attraktive Ziele in der Umgebung. Wer sich zwischendurch oder am Ende des Tages stärken möchte, erhält Infos zu regionalen Cafés und Restaurants.

Esther von Krosigk
Ostwestfalen-Lippe
Ausflüge zu den schönsten Schlössern und Burgen
192 Seiten, Fotos, Klappenbroschur
€ 14,95 (D) | € 15,40 (A) | 21,90 CHF UVP | ISBN 978-3-7700-1508-5

Zur Autorin
Esther von Krosigk lebt als Autorin und Journalistin in Köln.

Der Band erscheint in der Reihe DROSTE kompakt, die regionalen Freizeitbücher zu Wandern, Radfahren, Pilgern und Touren.

Von oben betrachtet – das Hermannsdenkmal

Imponierend auch von oben
Imponierend auch von oben

„Unser“ Hermann, aus atemberaubender Höhe wunderschön fotografiert von Hartmut Lampart. Umgeben ist der Cherusker vom sonnigen Teutoburger Wald. Aufgenommen im Februar 2014, einem Winter, der ein Frühling war.

Etwas zum Sonntag

Gleichmut

Ehre ohne Liebe macht hochmütig
Ehre, in Liebe ausgeübt, macht bescheiden

Macht ohne Liebe macht grausam
Macht, in Liebe ausgeübt, macht hilfsbereit

Pflicht ohne Liebe macht verdrießlich
Pflicht, in Liebe ausgeübt, macht beständig

Besitz ohne Liebe macht geizig
Besitz, in Liebe ausgeübt, macht freigiebig

Glaube ohne Liebe macht fanatisch
Glaube, in Liebe ausgeübt, macht friedfertig

Klugheit ohne Liebe macht betrügerisch
Klugheit, in Liebe ausgeübt, macht verständnisvoll

Wahrheit ohne Liebe macht kritiksüchtig
Wahrheit, in Liebe ausgeübt, macht tolerant

Ordnung ohne Liebe macht kleinlich
Ordnung, in Liebe ausgeübt, macht großzügig

Gerechtigkeit ohne Liebe macht hart
Gerechtigkeit, in Liebe ausgeübt, macht zuverlässig

Sachkenntnis ohne Liebe macht rechthaberisch
Sachkenntnis, in Liebe ausgeübt, macht vertrauenswürdig

Freundlichkeit ohne Liebe macht heuchlerisch
Freundlichkeit, in Liebe ausgeübt, macht gütig

Verantwortung ohne Liebe macht rücksichtslos
Verantwortung, in Liebe ausgeübt, macht fürsorglich

Lao Tse

Foto: Fotolia

Auf dem Erlebnisweg der Lämmer

Erlebnisweg von Ubbedisssen zum Hof Ramsbrock

„Was ist denn das für ein Schild?“. Das wird man ziemlich oft gefragt. Es ist kein Erlebnispfad für hüpfende Lämmer. Das Symbol steht für den „Bielefelder Lämmerweg“. Dieser Wanderweg führt vom Naturfreundehaus Ubbedissen im Teutoburger Wald zum Landschaftspflegehof Ramsbrock in der Senne. Ein wenig mehr als 20 Kilometer folgt er der Zugroute der Schafherde der Schäferei Bethel.

Eine ausführliche Broschüre zu diesem Weg kann man hier als PDF herunterladen.

Bambus wird mit Pferdemist glücklich

Pferdemist ist des Bambus Glück
Pferdemist ist des Bambus Glück

Haben Sie sich nicht öfter mal gefragt, warum ausgerechnet in Ostwestfalen-Lippe der Bambus in den Gärten oft besonders grün, ausladend und schützend ist? Diese Seite hier behauptet, es läge am Pferdemist. Und davon haben wir ja nunmal reichlich an Teutoburger Wald, Egge- und Wiesengebirge….

Der 17. Carnival der Kulturen

Bunte Vielfalt beim Carnival der Kulturen
Bunte Vielfalt beim Carnival der Kulturen

Am 1. Juni wird in Bielefelds Innenstadt  der 17. Carnival der Kulturen gefeiert. Mitveranstalterin Uschi Dresing vom „Welthaus“ erwartet rund 2000 Akteure von rund 50 Gruppen aus Ostwestfalen-Lippe und dem In- und Ausland.  Motto ist diesmal „Wood Whispering„. Eine Thema, das gut zum geheimnisvollen Teutoburger Wald passt. Um 15 Uhr geht es an der Schloßhofstrasse/Ecke Melanchthonstraße los.

Tiefer alter Westen

Der tiefe alte Bielefelder Westen
Der tiefe alte Bielefelder Westen

Wer mal eine Weile im Westen der großen Stadt am Teutoburger Wald gelebt hat, kann einiges erzählen. Von der Nähe kleiner Läden. Von jungem Volk, von bezahlbaren Mieten. Aus der Ferne sieht er später aber auch die negativen Seiten….

Weit geht der Blick hinein nach Ostwestfalen-Lippe

.. weit geht der Blick geniessend in altes Kulturland
.. hinein in altes Kulturland

Die Roßmühle bei Hüllhorst hat aufgetischt. Weit geht der Blick hinaus ins Wiehengebirge.  Geniessen. Schweigen. Zuhören.

42. Hermannslauf

IMG_4089 HermannTraditionell am letzten Aprilsonntag starten sie, die Hermannsläufer. Um 11 Uhr gehts los zu Füßen des gewaltigen Denkmals oberhalb Detmolds. Über 7000 Läufer werden für den Lauf über 31,1 Kilometer bis zur Bielefelder Sparrenburg erwartet.

Der Hansaweg. Von Herford bis Hameln

75 Kilometer lang. Von Herford bis Hameln
75 Kilometer lang. Von Herford bis Hameln

Um 1930 wurde der Hansaweg vom Teutoburger Wald-Verein angelegt. Und führt von Herford über Lemgo nach Hameln. 75 Kilometer quer durch das nordlippische Bergland. Heute noch sind die Städte an dieser Route Mitglieder des internationalen Hanse-Netzwerkes.

owl setzt in Hannover kräftige Duftmarken

Rußland ist dieses Jahr  mal wieder Partner der Messe. Claas auch...
Rußland ist dieses Jahr mal wieder Partner der Messe. Claas auch…

Partner Rußland ist auf der diesjährigen Hannovermesse unübersehbar. Ostwestfalen- Lippe auch. Der  eine oder andere Claas aus Harsewinkel schleicht sich in die Nähe der Russen…

Auch "it´s owl" ist nicht zu übersehen,
Auch „it´s owl“ ist nicht zu übersehen,

— die vielen hundert Schulbuben und -mädchen auf dem Gemeinschaftsstand „it´s owl“ natürlich ebenso nicht wie deren Nähe zum „Verler Technikmotor“ Hans Beckhoff. Dort konnten sich die kommenden Schulabsolventen mit diversen Ausbildungsgängen vertraut machen..

Hartigs Stand überzeugte durch mit viel Helligkeit und Übersicht
Hartigs Stand überzeugte durch mit viel Helligkeit und Übersicht

Leider wurden wir auf Hartings hellem und lichtdurchflutetem Stand keinem aus der umtriebigen Espelkamper Famililie ansichtig.

Die Hannovermesse 2013 ist augenscheinlich „is´s owl“.

05. – 07. April. Nichts wie hin in OWL!

05042013livinginowl
Dieser Service wird unterstützt von pinkmaria Jeans & Jackett

Es ist viel los in OWL. Einige Events hat „Living in OWL“ ausgewählt. Diesmal: Bielefeld, Lübbecke, Beverungen, Verl, Paderborn, Lemgo, Detmold

my way 2013 – Optiker und Juwelier Dodt ist dabei

Juwelier Dodt Gütersloh
Juwelier Dodt Gütersloh

Gut aussehen ist bei Optiker und Juwelier Dodt aus Gütersloh eine Selbstverständlichkeit. Auf der my way 2013 zeigt er, wie Mann und Frau das schaffen.

„Welt der kleinen Wünsche“ hat Geburtstag

1 Jahr Welt der kleinen Wünsche. Der online-Shop
1 Jahr Welt der kleinen Wünsche. Der online-Shop

Das erste Jahr „Welt der kleinen Wünsche“ ist geschafft. Viele weitere werden folgen ….

Auch das Wetter spielt mit

Bis 8 Grad werden am heutigen Wochenanfang erreicht
Bis 8 Grad werden am heutigen Wochenanfang erreicht

Weit bis hin unter azurblauem Morgenhimmel zur Hügelkette des Teutoburger Waldes geht der Blick und lässt die Hünenburg über Bielefeld ahnen. Bis 8 Grad soll das Thermometer heute erreichen….

Gleich geht sie los, die wilde Fahrt

Noch pusten sie.. Aber gleich geht die Fahrt los
Noch pusten sie.. Aber gleich geht die Fahrt los

Es stört sie nicht, die Kälte da oben. Gleich hat die warme Luft auf dem Ballonflughafen zwischen Steinhagen und Isselhorst den Ballon aufgeblasen. Dann geht die Fahrt los.

Bunker Ulmenwall kämpft ums Überleben

96000 € zahlt die Stadt Bielefeld jährlich an den Ulmenwall...
96000 € zahlt die Stadt Bielefeld jährlich an den Ulmenwall…

96000 € beträgt der jährliche Zuschuss der Stadt Bielefeld an den Bunker Ulmenwall eingangs Nebelswall. 96000 € aus dem Jugendetat der notorisch klammen Stadt. 96000 €, die der Stadt für die Jugendarbeit angeblich fehlen. Sagt die Stadt Bielefeld. Seit 1956 besteht der Bunker Ulmenwall. Und jetzt soll er nicht mehr gehen?

Es schneit weiter

Gegen 8 Uhr in der Früh legte der Schnee so richtig los
Gegen 8 Uhr in der Früh legte der Schnee so richtig los

Dichte Flocken umfliegen die Häuser. Wer jetzt nicht hinaus muss, tut es auch nicht. Auf den Bergen der Region OWL kann man nicht die Hand vor Augen sehen.

Im Zweischlingen (Bielefeld-Quelle) gehts um den angenagelten Pudding

Direkt unter Hünenburg: Das Zwischlingen in Bielefeld.Quellle
Direkt unter Hünenburg: Das Zwischlingen in Bielefeld.Quellle

Sie sind – fast immer – unter 30 und wahrscheinlich brauchen sie auch das Geld. Einmal im Jahr veranstaltet die Kabarettgemeinschaft Bielefeld e.V. als gemeinnütziger Verein den Bielefelder Kabarettpreis. Aner nicht nur das Genre Kabarett sondern vor allem junge Nachwuchskünstlerinnen und -künstler aus diesem Genre zu fördern. 1998 ins Leben gerufen findet er seitdem jedes Jahr auf der Kleinkunstbühne des ZWEISCHLINGEN (Osnabrücker Straße 200, Bielefeld-Quelle) statt.

Als einziger Kabarettpreis im bundesdeutschen Raum spricht man hier ausschließlich junge Nachwuchskünstler der Sparten Kabarett und Artverwandtes (politisch-satirisches, literarisches, musikalisches Kabarett, Stand-up) an, die bis zum Zeitpunkt der Teilnahme nicht mehr als ein Programm produziert haben und nach Möglichkeit nicht älter als 30 Jahre alt sind.

Der Bielefelder Kabarettpreis ist mit insgesamt 2.500 EURO und einem Komplettauftritt im Bielefelder ZWEISCHLINGEN dotiert. Dazu gibt es – schliesslich sind wir in Bielefeld – eine Trophäe: Ein an die Wand genagelter Pudding. Eintrittskarten im Vorverkauf. Los gehts (Vorrunde Freitag, Finale Samstag) jeweile um 20 Uhr.

Winternacht

Und noch einmal fährt der Winter alles auf
Und noch einmal fährt der Winter alles auf

Es war einmal eine Glocke,
die machte baum, baum.
Und es war einmal eine Flocke,
die fiel dazu wie im Traum.

Die fiel dazu wie im Traum….
Die sank so leis hernieder
wie ein Stück Engleingefieder
aus dem silbernen Sternenraum.

Es war einmal eine Glocke,
die machte baum, baum.
Und dazu fiel eine Flocke,
so leise wie im Traum.

So leis als wie ein Traum.
Und als vieltausend gefallen leis,
da war die ganze Erde weiß,
als wie von Engleinflaum.

Da war die ganze Erde weiß,
als wie von Engleinflaum.

Christian Morgenstern (1871-1914)

Die neue Kita von Steinhagen
Nun weihen sie sie ein.  Eine neue Kita in  Steinhagen

Warum es für Sie wichtig ist, Sanjay Sauldie zu hören

Sanjay Sauldie. eimia. european internet marketinginstitute & academy
Sanjay Sauldie. eimia. european internet marketinginstitute & academy

Sanjay Sauldie, geboren in Indien, aufgewachsen in Deutschland, studierte Mathematik und Informatik an der Universität Köln. Er ist Direktor des Europäischen Internet Marketing Institutes und der Akademie in Mannheim. Ausgezeichnet vom internationalen Weltverband der Webmaster und Webdesigner in Los Angeles/USA mit dem Internet-Oscar „Golden Web Award“ sowie mit dem „Innovationspreis 2007 und 2008“ der Initiative Mittelstand, ist er ein Internetexperte mit dem Schwerpunkt Internetmarketing und strategische Online-Positionierung von Unternehmen. Er gehört zu den Top100 Excellent Speaker und wurde zwei mal mit dem CONGA-Award, dem “Oscar” der Rednerbranche, ausgezeichnet. In seinen Vorträgen zu Internet Marketing und Social Web und Seminaren zündet er ein Feuerwerk von Impulsen aus der Praxis für die Praxis. Er schafft es, die komplexe Welt des Marketings im Internet in einfache Worte für jedermann verständlich zu machen. Sanjay Sauldie fesselt seine Zuhörer mit seiner bildhaften Sprache und animiert dazu, sofort ins Handeln zu kommen.

Sanjay Sauldie, Direktor des eimia, European Internet Marketing Institute & Academy, einer der renommiertesten Internetspezialisten, wird am

Dienstag, 16. April 2013 um 18.30 Uhr

im Brackweder Hof, Gütersloher Strasse 236, Bielefeld-Brackwede über dieses Thema sprechen.

Kosten: € 99,- pro Person

Hier können Sie sich anmelden:

Per E-Mail: livinginowl@gmx.de
oder telefonisch: 05204-921522

Living in OWL präsentiert im April Sanjay Sauldie

Sanjay Sauldie. eimia. european internet marketinginstitute & academy
Sanjay Sauldie. eimia. european internet marketinginstitute & academy

Was unterscheidet erfolgreiche Unternehmen heute von weniger erfolgreichen? Der Marketing-Mix macht es – die intelligente Verknüpfung von Website, Social Media und den traditionellen Marketingmethoden. Doch in einer zunehmend komplexer werdenden Welt konzentrieren sich manche Unternehmen nur auf die Website, andere nur auf Social Media und andere versenden nur noch Kataloge, alle mit mäßigem Return on Invest! Kaum eines dieser Unternehmen hat eine Chance auf langfristigen Erfolg, die investierten Gelder und die vergeudete Zeit sind das, was am Ende des Tages übrigbleiben. Was machen 5% der Unternehmen im Internet Marketing anders als andere?

Sanjay Sauldie, Direktor des eimia, European Internet Marketing Institute & Academy, einer der renommiertesten Internetspezialisten, wird am

Dienstag, 16. April 2013 um 18.30 Uhr

im Brackweder Hof, Gütersloher Strasse 236, Bielefeld-Brackwede über dieses Thema sprechen.

Kosten: € 99,- pro Person

Hier können Sie sich anmelden:

Per E-Mail: livinginowl@gmx.de
oder telefonisch: 05204-921522

Wo angeblich schon mal ICE durchfahren: Bielefeld

Es hält sich. das Gerücht. Zum 20. Jahrestag setzt die FAZ eins drauf
Es hält sich. das Gerücht. Zum 20. Jahrestag setzt die FAZ eins drauf

Es ist das wohl hartnäckigste Gerücht Deutschlands. Und bekommt immer wieder neues Futter. Jetzt ist die ehrwürdige FAZ an der Reihe. Dabei würde ein Blick auf die Sparrenburg hoch oben über dem Einschnitt des Teutoburger Waldes genügen.

Hoch über der Stadt - die Sparrenburg
Hoch über der Stadt – die Sparrenburg

Es waren einmal Gummibärchen mit Saft

Saftig und soooo gesund: Saftbärchen von Haribo
Saftig und soooo gesund: Saftbärchen von Haribo

Als der Gottschalk, Thomas noch seine Kreise im „Wetten daß …“-Karussell zog, waren die Saftbären irgendwie verbreiterter in der Region OWL. Da wurde dann zur seichten Unterhaltung schon mal so manches Bärchen verspeist…..