Das Trommeln der Götter

Taiko-Trommeln in Halle

Taiko
Der kraftvolle Sound der japanischen Taiko-Trommeln fasziniert und berührt immer mehr Menschen. Taiko heißt übersetzt: große Trommel. Ihre Geschichte reicht weit zurück in die Vergangenheit.

Im Shintoismus, der alten japanischen Religion, wurden mit dem Klang der Trommeln die Götter der Vorfahren angerufen. Trommeln sollte dazu dienen, die Menschen den höheren Mächten nahe zu bringen„, erklärt uns Andreas Fichtner, der Leiter der Taiko-Gruppe.

Haben Sie Lust bekommen, diese Art des Trommelns einmal auszuprobieren? Hier sind die Kurszeiten:

Dienstag. 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr / Anfänger Erwachsene/Jugendliche.
Donnerstag. 17.00 Uhr bis 18.15 Uhr / Kinder ab 6 Jahren
Donnerstag . 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr /Fortgeschrittene (Das ist die gemischte Show-Truppe. Die sind echt klasse)
Freitag. 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr / Anfänger und Fortgeschrittene

Anmeldung bei
Andreas Fichtner
Alleestraße 64
In 33790 Halle
Tel.0162-9023497
Email fichte64@gmx.de
Facebook: https://www.facebook.com/taiko.trommeln.asia.sport.akademie/?rc=p

Der Herzschlag der Seele – Trommeln jenseits von Afrika

Das Trommeln ist ein uraltes Ritual, ein Kommunikations- und Ausdrucksmittel. In Afrika  wurden und werden noch heute durch Trommeln Botschaften von Dort zu Dorf übermittelt. Aber das ist längst nicht alles. Der ureigene Rhythmus bringt die inneren Gefühle und Gedanken des Trommlers zum Ausdruck. Dinge, die sich nicht in Worte fassen lassen.

 

Aber auch nur für sich allein kann das Schlagen der Trommel magisch sein. Ob Sie nun eine Trommel benutzen oder einen leeren Karton, das spirituelle Erleben ist gleich. Finden Sie Ihren eigenen Rhythmus, Ihre eigene Abfolge von Schlägen, Ihre eigene Geschwindigkeit. Das Trommeln stellt eine Verbindung zwischen dem Diesseits und der spirituellen Welt dar. Es weckt die Lebensgeister. Hektik und schlechte Gedanken fallen ab. Raum und Zeit werden zur Nebensache.

Lust auf mehr? Dann schauen Sie mal auf diese Webseite.

Foto: Fotolia