Novemberruhe

 

Die Uhr steht auf Winterzeit. Morgens wird es spät hell, abends dafür früh dunkel.  Das bunte Laub verwandelt sich langsam zu Matsch auf den Straßen. Der wunderschöne Sommer 2018 ist Geschichte. Seine Sonnenstrahlen wärmen uns nur noch in der Erinnerung. Der Winterblues guckt um die Ecke.

Ein paar Tage Ruhe schenkt uns der Handel noch, und dann werden die grellen, glitzernden Weihnachtskulissen in Geschäften und Schaufenstern aufgebaut, Jingle Bells wird aus vielen Lautsprechern klingen, man blickt in gehetzte Gesichter und sieht selbst auch nicht glücklich aus.

Der November hingegen bietet uns Stille an.

Eine Tasse Tee bei einer Kerze, ein schöner Film am Samstagnachmittag auf dem Sofa unter einer gemütlichen Decke, ein ausgiebiges Bad mit Duftessenzen.

Für kurze Zeit ist es noch still. Und das tut gut!

Winter-Zeit in der chinesischen Medizin

Gerade im Winter können wir viel für uns und unsere Gesundheit tun. Die Bielefelder Heilpraktikerin Sandra Lange erklärt es so:

„Die Winterzeit (vom 07.Dezember- 19.Februar) ist in unserem Lebensrhythmus die Zeit des Elements Wasser. Sie betrifft unsere Körperflüssigkeiten im Gewebe und in den Zellen, den Blasen –und Nierenmeridian. Es ist die Zeit, in der sich die Yang-Energie verlangsamt und die Yin-Energie besonders stark ist. Die Zeit der inneren Einkehr, um Kraft zu tanken für das neue Jahr.

Besonders die Yang-überschüssigen Systeme, die für die Überreaktionen wie Heuschnupfen zuständig sind, kommen zur Ruhe und vorhandene allergische Reaktionen des Immunsystems können jetzt am erfolgreichsten und nachhaltigsten therapiert werden, z.B. mit der Bioresonanz-Therapie.“

Behandlungsschema Bicom Foto Kopie

„Ebenso kann die Wasser-Zeit dazu genutzt werden, den Säure-Basen-Haushalt auszugleichen, die leeren Vital-Depots aufzufüllen und das Immunsystem zu stärken.“

Tun Sie im Winter etwas für Ihre Gesundheit, damit Sie bis zum Frühjahr fit und frei von Allergien sind und die erwachende Natur unbeschwert genießen können.

Lesen Sie auch: Sandra Lange nimmt Ihr Wohlbefinden persönlich.

portraitSandra Lange
Heilpraktikerin
Prinzenstraße 3
33602 Bielefeld
Telefon: 0521-63736
Mail: info@sandra-lange.de
Homepage: www.sl-naturheilpraxis-bielefeld.de

Keine Chance für Einbrecher – Tag des Einbruchschutzes am 28. Oktober

Erstmalig wird am 28. Oktober 2012 der „Tag des Einbruchschutzes“, eine Initiative der Polizei und der Sicherheitswirtschaft stattfinden. An diesem Tag erfolgt die Zeitumstellung auf die Winterzeit. „Nutzen Sie die zusätzliche Stunde, um sich rund um das Thema Einbruchschutz zu informieren. Denn 40 Prozent aller Versuche werden durch modernste Sicherheitstechnik vereitelt“, sagt Hermann Mesken von dem Fachbetrieb für Gebäudesicherheit.

Die Tischlerei Mesken in Gütersloh-Avenwedde ist Mitglied der Initiative für aktiven Einbruchschutz „Nicht bei mir!“. Die bundesweite Initiative, in der sich die Verbände der Sicherheitswirtschaft und die Polizei zusammengeschlossen haben, informiert herstellerneutral über Gefahren und sinnvolle Sicherheitslösungen.

Einbruchhemmende Fenster und Türen verhindern zum Beispiel das sekundenschnelle Öffnen einer Terrassentür mit einem Schraubendreher. Alarmanlagen bieten einen Zugewinn von Sicherheit und Komfort und tragen dazu bei, die Einbrecher zu schnappen.

Wie aktiver Einbruchschutz funktioniert und wirksame Sicherheitstechnik auch in der Nachrüstung aussieht, zeigt Gerhard Mesken im Rahmen eines Schautages am 28.10.2012 in der Ausstellung des Fachbetriebes Mesken in Gütersloh an der Friedrichsdorfer Str. 54.

Foto: © Dan Race – Fotolia.com