Miele investiert in Logistikstandort Gütersloh

Miele

Sie gelten als der „Mercedes“ unter den Haushaltsgeräten, die Produkte des Gütersloher Miele-Konzerns. Mehr als 12.000 Waschmaschinen, Trockner, Geschirrspüler und Herde schlägt der Hausgerätekonzern in seinem Gütersloher Warenverteilzentrum (WVZ) täglich um. Jetzt baut Miele das Herzstück seiner Fertigwarenlogistik von 108.000 auf 188.000 Stellplätze weiter aus. Die Investitionssumme beträgt 23 Millionen Euro.

Laut einem Ranking des Wirtschaftsmagazins Focus Money ist der Kreis Gütersloh zur wirtschaftsstärksten Region in NRW aufgestiegen. Ballen sich dort doch Global Player wie Bertelsmann, Gerry Weber, Miele, Claas und Beckhoff sowie die Schlachtfabrik.

Im bundesweiten Ranking belegte der Kreis Gütersloh im Jahre 2012 Platz 36 und überflügelte damit Münster.

Foto: Miele

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen