Ponyreiten mal anders

Ich erinnere mich, als wäre es erst gestern gewesen…stöhn…
Es war noch ziemlich am Anfang unserer sehr jungen Beziehung…ok…Sagen wir 2 Jahre……
Von Stabilität waren wir noch weit entfernt…Eher brachten wir uns immer wieder durch unsere plötzlich auftretenden und völlig unkontrollierbaren Emotionsausbrüche an den Rand des Wahnsinns. So auch an diesem Tag…Riesenseufz…

Es war Karneval. Vom Stall aus war ein Kostümritt geplant, mit dem Ziel, zur nahegelegenen Talsperre zu reiten… auf ein kleines Bierchen… oder 2… aber auf jeden Fall Pommes… egal… Ich schweife ab.

Im jugendlichen Wahn hatte ich mich als Sträfling verkleidet, mit pinker Kurzhaarperücke und ordentlich schwarzen Balken umme Augen bemalt. Nasi bekam ne fette schwarze 0190 auf sein Popöchen gepinselt. Wir waren ja immerhin cool… Ich konnte doch nich ahnen, dass dieser Zustand nich den ganzen Tag anhalten sollte…tja…

Lange Rede- kurzer Sinn… Wir brachen auf und alles war gut. Auf dem Hinritt, anner Talsperre und auf 3/4 des Rückweges veränderte sich etwas Grundlegendes in unserer Gruppendynamik. Für Außenstehende nix Besonderes, brachte es jedoch das Weltgefüge meines lieben Reittierchens völlig durcheinander. Mein Kumpel auf seinem Stütchen, welche die beste Freundin von Nasi war, flitzte auf einmal ohne große Vorankündigung von dannen und ward nich mehr gesehen. … … … Ein absolutes No-Go für Mr. Nasibär… … …
Ich hatte einfach keine Chance. Ratzifatzi nahm er seine Hufe inne Hand und raste wie bekloppt hinterher. Mir wurde ganz heiß und kalt. Ich, mit Nullkontrolle über meine wildgewordene Rennsau schrie…
Ich: NASIII du „PEEEEP“… HALT GEFÄLLIGST AN!!!
Er so mit hartem Akzent in meinem Kopf: Ichch verste-enn kaaain Deutsch!
Ich: DU „PEEEEEEEEEEEEEEEEP“

Ich kriegte Panik. Wofür gibt’s eigentlich Zügel wennse vom Tier komplett ignoriert werden?????

Mittlerweile waren wir im Dorf angekommen…Der Asphalt fegte unter uns dahin und die hiesige Dorfstrasse kam näher… Ich musste handeln… Ich hatte ja noch mein Stöckchen… 3…2…1…FUMP!!! Klatschte es ihm auch schon beherzt ins Gesicht…Er riss den Kopp rum und wir bremsten im letzten Moment vor einer Garage…Mir ging die Pumpe…Ich wollte ihn nur noch verhauen… Der „PEEP“… Aber währenddessen oben drauf sitzen wollte ich auch nich…Er hatte da ja immer noch so seinen Schleudersitzknopf und ähm…jaaaaa… Dessen Funktion wollte ich heute bestimmt nich mehr testen. Also stieg ich ab… Zügel in die eine Hand… Pitsche in die andere und auffi… Mann ey, war ich stinkig und ich schlug ein paarmal auf seinen Hintern. Das fand widerum Nasi nich so den Burner… Er riss mir die Zügel aus der Hand… SSSSSSSSSSSSSD…Guten Tag Brandblasen…Und SCHÜSSKEN Nasi… … … …

Er flitzt Vollgas ins Dorf und ich rannte heulend sowie böse fluchend hinterher. Dabei schwang ich raumgreifend die Pitsche durch die Luft. Wenn wir uns wiedersehen, dachte ich mir nur… Laut hörte es sich in etwa so an…
Ich: Du fettes „PEEP“!!!!! Ich hab die Schn… voll!!!! Du komms‘ jetz inne Wurst und ich KNALL DICH SELBER AB!!!!!!! All deine Salami hängt dann in MEINER Küche!!! UND ICH WERDE DICH G.A.N.Z. A.L.L.E.I.N.E. aufessen!!!!! Jawohl!!!

Währenddessen kamen mir 2 junge Mädels auf ihren, ach so LIEBEN Pferdchen, entgegen geritten und starrten mich völlig ensetzt an.
Naja äääääähhh…Ich hatte schwarz gemalt Augen… HATTE…wohlbemerkt…hüstel… Denn vor Wut hatte ich ja schon literweise geheult und folglich alles verschmiert…hüstel…Kein schicker Anblick, aber egal… Ich schaute sie nur an und rief etwas lauter als gewollt…
Ich: IS DOCH WAHR, MANN!!!! DER A…!!!!
Ohne Worte ritten sie an mir vorbei… is ja klar… Die ham ja auch liebe Ponies… seufz… ,lassen wir das…

Indem schaue ich nach vorne, Richtung entfaufenes Pony und erstarre… Da steht er… atmen Diana… Nur ein paar Meter weiter anderen nächsten Kreuzung steht er… Tiefe Bauchatmung, Diana…gaaaaaanz wichtig… Und schaut mich an… … …
Er steht allen ernstes in meine Richtung gewand da und guckt mich an, als wollte er sagen…Und wieder höre ich seine Worte…
Er: Samma, wirds heut noch was? Jetz aber zackich!!!!

Ich, mein…Was willste da noch sagen???? Du bist einfach nur vollkommen sprachlos!!!!
Ich schwinge immer noch die Pitsche und schreie wilde Sachen durchs Dorf… Und er steht da einfach und wattet auf mich… sowas gibt’s wirklich nur im Film dachte ich immer… ups…Ich schweife wieder ab…
Ich dachte nur, ernsthaft? Das passiert nich wirklich…

WAS BILDET SICH DER SACK EIGENTLICH EIN?????

Ich war so unfassbar außer mir und brüllte ihn an…
Ich: GEHT’S NOCH???? ICH…ICH… UND ICH STEIG JETZ WIEDER AUF!!!!
Er wartete weiter lieb und brav OHNE auch nur mit der Wimper zu zucken…. BOAH BOAH BOAH!!!

Sprachs und SCHWUPS saß ich wieder im Sattel. Ich hab mich noch nie so … SOOOOOOOOO…ver…eimert gefühlt… Dieses…Dieses T.I.E.R.!!!!!
Was sollte ich dazu noch sagen?
Im starken Trab gings dann zügig heimwärts. Ich hatte die Nase also MEINE Nase, sowas von gestrichen voll… !!!

Noch Tage später wurde ich von Einheimischen angesprochen, ob es MAL WIEDER Problemchen mit meinem Kleinen gegeben habe…seufz im Kreis…
Ich konnte ja schlecht leugnen, woll?
Bis in die letzte Ecke des Dorfes muss Mann/Frau mich gehört haben…😂😂😂

Aijaijaij… Das waren noch wilde Zeiten😁😁😁

Bis nächste Woche

Eure Diana Fuchs

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.