Zwischen Himmel und Erde

Aijaijaij…Damals…noch gaaaanz am Aaaaaaaanfang unserer turbulenten Beziehung war da so ein Ausritt…Werd jetz noch ganz rot bei dem Gedanken…

Wie gesagt, zu Beginn (lasst mich zarte 18 oder 19 gewesen sein…) waren wir sehr oft nicht 100 prozentig einer Meinung…ok…Zu 99 Komma Periode 9 und das quasi täglich… Das zeigte sich in unterschiedlichen Verhaltensweisen meines Tierchens. Eine wirklich unangenehme Unart war, in den ungünstigsten Momenten buckelnd loszurennen ohne Rücksicht auf Verluste, geschweige denn auf Frauchen. Am liebsten blieb dabei dann noch Frauchen zuuuuuuufällig im wahrsten Sinne des Wortes auf der Strecke…RIESENSEUFZ…

Es war einmal ein schöner Spätsommertag mit herrlichen von Strohballen gesäumten Stoppelfeldern. Ne Freundin und ich machten einen eigentlich romantischen Ausritt ins Abendrot, was nur von meinen panischen Schwitz Attacken gestört wurde. Denn ich wusste ja vorher nich, was sich der Herr wieder einfallen lassen würde, um die Zweisamkeit abenteuerlich zu gestalten. Also schwitzte ich vorsichtshalber unauffällig vor mich hin.

Alles lief glatt, bis ich mitten im Feld den Gurt überprüfte und zum Nachgurten absteigen musste. Ansich kein Problem. Damals war ich noch nich soweit, den Westerngurt von oben zu straffen. Was mir bei meinem explosiven Reittierchen auch eh noch viel zu riskant gewesen wäre, aber ich schweife ma wieder ab…
Ich sagte also meiner Freundin Bescheid und wir hielten an. Schwungvoll legte ich mich über den Hals und schwang mein Bein über seinen Hintern und spürte quasi schon den Boden unter meinen Füßen…Der jedoch nich kam…

OH GOTT!!!!
Was war passiert????
Während meine Fußspitzen ganz zaghaft den Boden berührten, hing ich derweil mit T-shirt samt BH am Sattelknauf fest…
Ich sag euch, mir wurde heiß und kalt und ich betete nur, dass Nasilein nich ausgerechnet JETZT auf die Idee kommen würde, durchzugehen…
DAS wäre nun wirklich WIRKLICH äußerst ungünstig …


Ich rief also gaaaanz saaaaanft und voooorsichtig meine Freundin um Hilfe, dass sie bitte mein Pony halten und BLOß nich lachen solle…
Jaja, zu letzterem sag ich einfach ma nix, ne?
Jedenfalls tat sie wie geheißen und fragte zudem, ob sie mir helfen könne. Ich verneinte. Ich wollte jetzt bestimmt niemanden an und unter meiner Wäsche fummeln haben…uiuiui…
Zwar dauerte es einen Moment, aber ich schaffte es letztendlich ohne Schäden meine Kleidung wieder zu sortieren und ordentlich angezogen aufs Pferd zu steigen…Da fiel mir echt ein Stein vom Herzen, zumal Nasi völlig unbeteiligt einfach brav stehen geblieben is!!!
Dennoch ermahnte ich sie, bitte über diesen Vorfall Stillschweigen zu bewahren…
Seufz…Was soll ich sagen… Ponyhof halt, ne?
Immerhin blieb ich in all den Jahren nich die Einzige mit dieser Erfahrung…hihi…Und auch mir passierte es ca. 10 Jahre später nochmal. Aber das is eine andere Geschichte…

Jaja, solch ZUVORKOMMENDE Momente hatte Nasilein damals schon zeitweilig und wusste wohl, wann es besser war, mal frauchenfreundlich zu sein😂

Bis nächste Woche

Eure Diana Fuchs

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.