Trinkkultur in der Glashütte Gernheim

Tiefer Blick ins Glas
Tiefer Blick ins Glas

Mit Exponaten, Fotos und Dokumenten zeichnet die Sonderausstellung „Zum Wohl! Getränke zwischen Kultur und Konsum“ noch bis zum 3. März im LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim ein vielschichtiges Bild der Trinkkultur und Kultgetränke in Westfalen-Lippe. Wasser, Schnaps, Bier, Limonade, Milch, Tee und Kaffee – das sind die Getränke, die in den vergangenen 150 Jahren Westfalen-Lippe prägten. Die Ausstellung beleuchtet soziale Zuschreibungen und Konjunkturen, denen der Konsum der verschiedenen Getränke unterlag und fragt nach den Hintergründen. Passend zum Ausstellungsort geht sie außerdem auf die Prozesse der industriellen Produktion ein.

Gernheim blickt inzwischen auf eine Tradition von Ausstellungen zur Glaskunst der Gegenwart zurück. Sie sind initiiert und konzeptuell entwickelt worden von Michael Funk, dem 2012 verstorbenen ersten Leiter des LWL-Museums. Mit einem Rückblick unter dem Titel „Freunde – eine Ausstellung für Michael Funk“ (16. Juni bis 29. September) soll sein Wirken vor Ort gewürdigt werden. Zu den hier vertretenen Künstlern gehören u.a. Erwin Eisch, Karin Hubert und Therman Statom.

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen