Kraftwerk Körperzelle

Die Cellregulogie – Symbiose von Naturheilkunde und moderner Wissenschaft

Naturheilverfahren sind bestrebt, den Menschen in seiner Ganzheit zu sehen, Selbstheilungsprozesse anzuregen und das innere Gleichgewicht wieder herzustellen. Darauf legen immer mehr Menschen Wert, und ihr Weg führt sie nicht mehr nur zum Schulmediziner, sondern sie ziehen die Behandlung in einer Naturheilpraxis vor.

livinginowl ist zu Besuch bei Wolfgang Kelle, Heilpraktiker im ostwestfälischen Verl. Er ist Mitentwickler der bislang einzigartigen ganzheitlichen Cellregulogie-Therapie.

Wie ist die Wirkungsweise der Cellregulogie-Therapie?

„Die Cellregulogie setzt direkt am kleinsten Baustein des Lebens – der Zelle – an“, erklärt Kelle. „Grundlage der Therapie ist das über Jahrtausende bewährte Wissen der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) und das Cellregulogie-Spezialwissen von heute. Durch stoffwechselunterstützende Nahrungsergänzung, Biophotonenreflexion und winzige Feinstrom-Impulse wird die optimale Energieproduktion und Regulation der Zellen wiederhergestellt.“

Wie schnell tritt die Wirkung ein?

„Das hängt sehr vom Allgemeinzustand des Kunden ab. Oft ist es aber so, dass die Wirkung bereits bei oder unmittelbar nach der Behandlung eintritt. Die Zellen erholen sich schnell, gehen in den Arbeitsmodus, die Zellmembranspannung wird aufgebaut, so dass Nährstoffe, Sauerstoff und sogar Medikamente die Selbstheilungskräfte fördern und wirken. Die Mitochondrien sollen so in ihrer Funktion unterstützt werden, dass sowohl der Energiestoffwechsel als auch die Entgiftungsleistung wieder funktionieren. Denn nur eine von Schadstoffen befreite Zelle kann ihre Funktion störungsfrei verrichten.“

Wie ist der Ablauf der Cellregulogie-Therapie?

„Schon im Vorfeld zur eigentlichen Behandlung bekommt der Kunde einen Anamnese-Bogen zugeschickt, den er sorgfältig ausfüllt und in die Praxis mitbringt. Bei einem ausführlichen Gespräch versuche ich, die Ursachen der Probleme zu ermitteln. Dann beginnt die computergesteuerte Sitzung mit dem so genannten CR 8-Modul. Dazu nimmt der Kunde entspannt auf der Liege Platz und bekommt Elektroden angelegt. An den Messwerten können wir individuell ermitteln, was mit der Selbstregulation des  Kunden los ist. Der Computer zeigt mir bestimmte Areale, in denen Störfelder vorhanden sind.“

Prof. Dr. hc Kelle bei der Behandlung

 

Das demonstriert Wolfgang Kelle eindrucksvoll an einem Kunden, der in unserem Beisein behandelt wurde. Ein Mann mittleren Alters litt an Schmerzzuständen im Rücken, die ihn in seiner Bewegungsfähigkeit stark einschränkten. Nachdem er „verkabelt“ und das Gerät eingeschaltet war, spürte er nach eigenem Bekunden ein zartes Kribbeln. Kelle analysierte die Messergebnisse und konnte uns und auch dem Kunden zeigen, dass die Körperzellen ihre Arbeit bereits während der Behandlung wieder aufnahmen. Bleibt zu erwähnen, dass der Kunde beim Verlassen der Praxis schon eine deutliche Erleichterung spürte.

Ein Wunder?

„Nein“, lacht Kelle, „auch wenn es vielleicht so wirkt. Durch die winzigen Feinstrom-Impulse und Sequenzen wird die optimale Energieproduktion der Zellen wiederhergestellt. Eine Wirkung wird meistens direkt gespürt. Funktionierende Zellen erholen sich schnell wieder und der Schmerz kann sich auflösen.“  Viel -und regulierte Zellenergie bedeutet viel.

Wie viele Sitzungen sind notwendig?

„Vorerst werden drei Termine an drei aufeinanderfolgenden Tagen vereinbart. Am Ende des dritten Behandlungstages führe ich mit dem Kunden ein Gespräch, in dem ermittelt wird, ob weitere Sitzungen gebraucht werden.“

Und was hat es mit den bunten Flaschen auf sich, die dort im Regal stehen?

 

„Das ist unser Cell-Ölwechsel, der einen unterstützenden Baustein in der Cellregulogie darstellt. In der orangefarbenen Flasche befindet sich CRA Active, eine aus Trinkwasser hoch negativ-ionisierte physiologische Kristallsalzlösung, angereichert mit Kalium- und Natriumionen.“

Hört sich sehr wissenschaftlich an…

„Ist es auch, aber es genügt, zu wissen, dass bei regelmäßiger Einnahme von CRA Active krankmachende Säuren neutralisiert werden können und die Zelle somit aufnahmebereit für Vitalstoffe ist.“

Und was beinhaltet die blaue Flasche?

„Das ist CRA Clean, ein basisches Activ-Wasser aus definierter Mineralsolelösung. Es hat eine darmregulierende Wirkung und ist eine wichtige Säule in der Cellregulogie. Bleibt zu erwähnen, dass beide Lösungen den Körper ohne Nebenwirkungen wieder verlassen.“

Welche Krankheiten können mit der Cellregulogie behandelt werden?

Da die Cellregulogie direkt in und an jeder Körperzelle arbeitet, findet sich eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten.

Orthopädische Probleme

  • Rückenmuskulaturverkrampfungen
  • Bewegungsschmerzen
  • Bandscheibenvorwölbungen
  • Arthrosen
  • Wirbelsäulenstörungen

Immunkrankheiten

  • Allergien
  • Hormonelle Funktionsstörungen
  • Wundheilungsstörungen
  • Morbus Crohn
  • Reizdarm, Reizmagen
  • Abwehrschwäche

Psychische Regulationsstörungen

  • Burn-out-Syndrom
  • Depressionen
  • Leistungsabfall Erschöpfungszustände

 

Schon seit über 40 Jahren ist Prof. Dr. hc Kelle als Gesundheitstherapeut im Bereich der Naturheilkunde tätig. Er ist Dozent und Gutachter u. a. auf dem Gebiet Naturheilkunde und  Mikrostromtherapie „Mein Ziel ist es, durch die ganzheitliche Cellregulogie-Therapie mehr Gesundheit bei den Menschen zu bewirken, besonders bei chronisch Kranken. Denn das sind die, denen oftmals gesagt wird, dass man nichts mehr machen könne. Fakt ist, dass wir noch sehr viele Möglichkeiten haben.“

Ein Fazit, das Hoffnung macht.

 

Gesundheitspraxis
Prof. Dr. hc Wolfgang Kelle
Bahnhofstraße 30
33415 Verl
Telefon: 05246-2238
E-Mail: kelius@aol.com

 

Foto 1: Unsplash

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen