Darauf fliegen Falter

Foto: Otte
Foto: Annekathrein Otte

Lust auf Schmetterlinge im Garten? Kein Problem. Denn die flatterhaften Traumtänzer sind leicht zu verführen – mit Düften und sonnigen Farben von Stauden, Blumen und Kräutern.
Die Studentenblume blüht den ganzen Sommer über unermüdlich und lockt Admiral und Distelfalter an. Die einjährige Sommerblume sondert zudem Stoffe ab, die Schädlinge im Boden fernhalten. Petunien gibt es in rot, lila, blau und weiß.. Den tief liegenden Nektar erreichen nur Falterarten mit langen Rüsseln, etwa das Taubenschwänzchen. Auch Kugel-Disteln locken von Juli bis September zahlreiche Falterarten an. Die Bartnelke blüht von Mai bis August und ist ebenfalls eine begehrte Futterpflanze, wie übrigens alle Nelkenarten. Zitronenfalter werden besonders vom Stauden-Phlox mit ihren weißen, roten oder violetten Blütenkuppeln angezogen. Am Schmetterlingsflieder machen die Falter garantiert einen Zwischenstopp. Denn er ist die beliebteste Nektarquelle für heimische Schmetterlingsarten.
schmetterlingstag Living in OWL
Ist der Treff überfüllt, drehen sie ab in die Kräuterecke. Thymian, Oregano und Minze sind auch für Falter kulinarische Highlights.

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen