LWL präsentiert Wort des Monats

„Ünnerst“ – Siesta auf Platt

Der „Ünnerst“, also der Mittagsschlaf, ist hierzulande hauptsächlich kleinen Kindern und Senior:innen vergönnt.
Foto: LWL-Kommission Alltagskulturforschung für Westfalen/Theo Klein-Happe

 

Westfalen (lwl). Amtsärzte entfachten unlängst eine Diskussion über die Einführung einer Siesta in Deutschland. Kein neues Phänomen, wie das Wort des Monats August zeigt. Denn auch das westfälische Platt kennt ein eigenes Wort für den Mittagsschlaf: „der Ünnerst“. Woher das Wort kommt, wissen die Sprachwissenschaftler:innen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL).

„Schon im Deutschen Wörterbuch der Brüder Grimm wird das Wort unter dem Stichwort ‚Untern‘ als ‚uraltes Wort‘ geführt. Es gehört zum Verhältniswort ‚unter'“, weiß Markus Denkler, Geschäftsführer der Kommission für Mundart- und Namenforschung beim LWL. Die Ausgangsbedeutung sei „Zwischenzeit“ oder „Mittagszeit“. Daraus hätten sich dann die Bedeutungen „Zwischenmahlzeit“ und „Ruhezeit“ entwickelt. Das Wort „Ünnerst“ kennt auch Varianten wie „Ünnersten“, „Ünnern“ oder „Unnern“, so Denkler.

Wenn in der Mittagszeit jemand vermisst wird, kann das also den folgenden Grund haben: „He hölt sienen Ünnersten“ („Er hält seinen Mittagsschlaf“).

Please follow and like us:
fb-share-icon

Blog per E-Mail folgen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten. Es gelten die Datenschutzbestimmungen.
Loading

Aktuelle Artikel