Zwei Däninnen in Bielefeld

Aus der Hauptstadt des Designs reisten zwei junge Kopenhagenerinnen in die Leineweberstadt Bielefeld, um das Maßschneiderhandwerk in Deutschland kennen zu lernen. Die 21-jährigen Däninnen absolvieren bis Freitag im Salon Rieth und im Atelier Grefe ein 3-wöchiges Praktikum.

v. l. Tanja Rieth, Amalie Reinholdt, Simone Nielsen, Maria Grefe, Matthias Werner
v. l. Tanja Rieth, Amalie Reinholdt, Simone Nielsen, Maria Grefe, Matthias Werner

In Kopenhagen haben sie eine Schneiderlehre begonnen, bei der sich schulische und praktische Phasen im Betrieb abwechseln. Ihren Bielefeld-Aufenthalt haben sie mit Unterstützung des Mobilitätsberaters der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, Matthias Werner, organisiert. Amalie Reinholdt schnuppert in das deutsche Maßschneider-Handwerk bei Tanja Rieth. Überrascht ist sie, wieviel tatsächlich noch mit der Hand gearbeitet wird. Sorgfältig näht sie ein Jackenfutter in eine Damenjacke. Tanja Rieth, die selbst in Paris bei Christian Dior genäht hat, legt großen Wert auf zügige und akkurate Arbeit und freut sich über die Fortschritte ihrer dänischen Praktikantin. Auch Damen- und Herrenschneidermeisterin Maria Grefe bescheinigt ihrer Praktikantin Simone Nielsen Talent und Gefühl für Kleidung. In Dänemark sei die Mode insgesamt etwas schlichter und weniger farbenfroh als in Deutschland. Oversized – also etwas zu groß – tragen, sei angesagt.
Die Stadt Bielefeld gefällt Amalie und Simone gut. Sie genießen das schöne Wetter, haben die Sparrenburg besichtigt und auf dem Markt auf dem neuen Kesselbrink eingekauft. Auch einen Trip in die Hauptstadt Berlin haben sie unternommen. Nach ihrer Ausbildung wollen sie auf jeden Fall weiterstudieren, Richtung Design oder Designtechnologie. Das Wissen und die Erfahrung aus ihrem Praktikum werden auf ihrem weiteren Weg gut einsetzen können, bestätigen beide.
Junge Leute aus dem Handwerk, die einen Auslandsaufenthalt planen, können sich mit der Mobilitätsberatung der Handwerkskammer unter Tel.: 0521/ 5608-318 in Verbindung setzen.
Foto: Handwerkskammer Bielefeld

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen