Die Vögel des Glücks sind wieder da

Ziehende Kraniche, gesehen gestern bei Borgholzhausen

Unter lautem Geschnatter fliegen sie meist in Keilform hoch über unsere ostwestfälisch-lippische Landschaft. Untrügliches Zeichen, dass der Frühling im Anmarsch ist.

Kraniche gelten als die „Vögel des Glücks“ und stehen in vielen Kulturen für Freiheit, Hoffnung, Treue und ein langes Leben. Wer jetzt an Friedrich von Schillers Ballade „Die Kraniche des Ibykus“ denkt, liegt nicht falsch:

 „Sieh da! Sieh da, Timotheus,
Die Kraniche des Ibykus!“

Blog per E-Mail folgen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten. Es gelten die Datenschutzbestimmungen.

Aktuelle Artikel

Berührungen

Mit Achtsamkeit und liebevoller Präsenz massiert Christian Eikhoff die Füße seiner Klienten.   Seine intuitive

Beitrag lesen »
Menü schließen