Morgendliche Lichtspiele

Glutrot geht die Sonne auf

Da kann man ja eingestellt sein wie man will. Aber so richtig kalt lassen die jetzigen Sonnenaufgänge nicht.  Glutrot geht die Sonne über dem Bodennebel auf. Man muß nur früh genug dasein.

Der Horizont liegt im Nebel

Wie heißt es doch im Klappentext zu dem Büchlein „Der weiße Nebel wunderbar„?

Wallende Nebel, feuchtes Grau, verschwommene Landschaft: Nebel verhüllt, verbirgt oder verzerrt Sicht- und Hörbares, verändert die Wahrnehmung, durchaus bis ins Unheimliche. Nicht nur die Romantiker wie Eichendorff oder Tieck konnten sich am Nebel nicht satt sehen, auch Expressionisten wie Alfred Lichtenstein oder August Stramm, später Hesse, Fried, Bachmann, Mayröcker oder Kling versuchten immer wieder, das flüchtig-täuschende Element im Gedicht zu fassen.

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen