Im Berliner Olympiastadion kocht Miele aus OWL

OWL bruzzelt im Berliner Olympiastadtion Foto: Miele

Wenn im Berliner Olympiastadion das runde Leder rollt, Rockstars ihre Fans begeistern oder Firmen zu Events einladen, kommt jetzt eine kulinarische Note mit ins Spiel. Komponiert wird diese in der „Cooking Lounge“, einer großen Aktivküche mit direktem Blick ins Stadionrund. Miele hat die Cooking Lounge vom Backofen bis zum Weintemperierschrank mit insgesamt 41 hochwertigen Einbaugeräten ausgestattet.

Betreiber der Cooking Lounge ist die Olympiastadion Berlin GmbH, die auch das Event-Management für Veranstaltungen in den Räumlichkeiten des Stadions betreibt. Für die Cooking Lounge heißt das, bis zu 40 Menschen können aktiv kochen; für das Showkochen bietet die Lounge über 100 Teilnehmern Platz. Die Einrichtung ist exklusiv und dürfte mit Blick auf Größe und Design bisher einmalig in Deutschland sein. So sind Küchenmöbel der Firma Häcker (Modell AV 5090 Brillantweiß) und Miele-Einbaugeräte mit Glasfronten im Farbton Brillantweiß perfekt aufeinander abgestimmt. Für Möbel- und Gerätefronten werden zudem identische Griffe verwendet.

Blog per E-Mail folgen

Aktuelle Artikel

Menü schließen